Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Siegesserie des TV Lich Basketball 'Die Zwote' reißt in Schwenningen

Nils Pompalla (6), schied leider kurz vor Ende verletzt aus
Nils Pompalla (6), schied leider kurz vor Ende verletzt aus
Lich | Am zehnten Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- musste Die Zwote zum bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer wiha Panthers Schwenningen reisen. Nach einem über weite Strecken guten Spiel musste man sich dem Team aus dem Schwarzwald mit 86:76 (47:39) geschlagen geben.
Die Partie begann für Die Zwote sehr gut. Überraschend übernahm sie in der Anfangsphase die Initiative und bereitete dem Tabellenführer ziemliche Probleme. Nach einem Steal und einem krachenden Dunk von Henning Schaake leuchtete ein 22:11 für die Mittelhessen nach etwas mehr als acht Minuten von der Anzeigetafel. Bis zum Viertelende leistete sich Die Zwote allerdings leichtere Fehler und Ballverluste, die den Gastgeber auf 22:17 zum Ende der ersten zehn Minuten heranbrachte. Im zweiten Viertel wurde Lich zusehends nervöser und leistete sich viele Turnover, womit man den Tabellenführer ins Spiel brachte. Die Folge war ein 8:0 Lauf der wiha Panthers auf 25:22 aus ihrer Sicht. Knapp vier Minuten vor der Halbzeit war Die Zwote auf 33:32 heran gekommen, aber die Schwenninger setzten nach und mit 47:39 führten sie zur Halbzeit.
Trainer Christian Knaus machte
Mehr über...
in der Halbzeit seinem Team klar, dass der Anfang sehr stark war, aber man plötzlich unerklärlicherweise keinen richtigen Basketball mehr spielte. Er forderte besseres Verhalten im Eins gegen Eins, bessere Pässe und deutlich weniger Ballverluste, die nur das Heimteam stark machen.
Im dritten Abschnitt bestimmte zunächst Die Zwote das Geschehen und zwang Schwenningens Coach nach dem 49:48-Anschluss nach vier gespielten Minuten zu einer Auszeit. Danach gelang es den Panthers die Führung auf 63:54 zum Viertelende zu erhöhen. In den letzten zehn Minuten war das Spiel nochmals über weite Strecken spannend. Die Bierstädter waren nach knapp drei Minuten auf 68:64 herangekommen, dann war es ein Monsterblock von Henning Schaake mit einem darauffolgenden Dreier von Johannes Schläfer, der das 68:67 bedeutete. Die Zwote war dran, aber Schwenningen schaffte es jedoch, sich wieder auf 75:69 etwas abzusetzen. Ein weiterer Licher Dreier durch Nils Pompalla bedeutete das 75:72, aber wenig später musste der Licher Pointguard, der zu diesem Zeitpunkt das Spiel auf Licher Seite hervorragend lenkte, verletzt ausgewechselt werden. Die Zwote versuchte zwar alles, aber der Gastgeber ließ sich nicht mehr überraschen und behielt die Punkte in Schwenningen.
"Heute haben wir es dem Tabellenführer nicht einfach gemacht. Dreiviertel unseres Spiels war gut, aber es war auch nicht unsere beste Leistung. Der Sieg der Schwenninger ist nicht unverdient, wir aber fahren mit erhobenen Kopf zurück und schauen nach vorne auf unsere nächste Aufgabe", so Trainer Christian Knaus nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams am heutigen Abend.

Für Die Zwote spielten: Gaudermann (2); Klassen; Pompalla (8); Keller (9); Schaake (11); Külhan (2); Schläfer (17); Neufeld; Schweizer (2); Lischka (21); Ribbecke (4)

Nils Pompalla (6), schied leider kurz vor Ende verletzt aus
Nils Pompalla (6),... 
Johannes Schläfer (re) mit guter Partie
Johannes Schläfer (re)... 
Lukas Gaudermann im Aufbau
Lukas Gaudermann im... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob Siebtklässler oder bereits 37 Lenze zählend: Bei der ONIF-Basketball-Gruppe stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ganz links im Bild: Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer.
„Das inklusive Sportangebot erhalten und ausbauen“ - Ohne Norm in Form e.V. sucht motivierte Personen für Vorstandsaufgaben
Giessen (-). „Macht nichts! Komm, weiter geht’s“, ruft ein Spieler...
Dreijähriges Projekt "Kindeswohl im Sport - Verbände und Internate" am Basketballinternat in Grünberg gestartet
Im Rahmen des Projektes "Kindeswohl im Sport - Verbände und...
Mit Elisa Mevius (insgesamt 28 Punkte), Linn Villwock (13 Punkte) und Ilinca Secuianu (keine Punte) waren auch drei BTI-Athletinnen am Turniersieg der deutschen U15-Nationalmannschaft beim "Nordseecup" beteiligt.
Grünberger Basketball-Trio gewinnt mit Deutschland den "Nordseecup 2019"
Offiziell wird das U15-Vier-Länderturnier im dänischen Vejen...
Förderkreis-Vorsitzender Eberhard Spissinger (Foto, links) überreicht dem Präsident der Günberger Basketballabteilung Manuel Jung das Scoreboard für die neue elektronische Anzeigetafel
"Förderkreis Basketball" finanziert neue elektronische Anzeigetafel für die Turnhalle der Theo-Koch-Schule Grünberg
„Da ist endlich die Neue“, sagt Manuel Jung, 1. Vorsitzender der...
Die "Hessenlions" schafften in der Besetzung Lena Dziuba, Alva Hedrich, Janna Dauer und Sarah Deneke den Einzug ins Viertelfinale bei den "3X3-German Championships" in Hamburg
Grünberger 3x3-Basketballerinnen in Hamburg erfolgreich
Die besten 3×3-Basketballer und -Basketballerinnen Deutschlands waren...
Dipolm-Trainer Dejan Kostic ist in der kommenden Spielzeit neuer Headcoach von Basketball-Zweitligist Bender Baskets Grünberg
Bender Baskets Grünberg verpflichten Dejan Kostic als neuen Cheftrainer
Nach dem die bisherige Trainerin der Bender Baskets Grünberg...
Alex Kiss-Rusk erzielte für Marburg gegen Nördlingen 16 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert zum Saisonauftakt
Granate trifft ins Marburger Herz Damen-Basketball-Bundesliga:...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.186
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch im Altmühltal war er
Hallo allerseits

Weitere Beiträge aus der Region

(von rechts) Blasorchester Vorsitzender Jan Görlach dankte Manfred Wittig, Thomas Stenke und Frederik Wolfert für langjährige aktive Mitarbeit.
Nach 58 Jahren in den "Musiker-Ruhestand" verabschiedet
Nach 58 Jahren im Blasorchester Eberstadt beendet Manfred Wittig...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.