Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Die Zwote holt in Langen erneut Auswärtssieg mit 58:51 (27:27)

Trainer Christian Knaus beobachtet Angriff seines Teams
Trainer Christian Knaus beobachtet Angriff seines Teams
Lich | Am siebten Spieltag der Regionalliga 1 –Südwest- trat Die Zwote beim TV Langen an. Die Südhessen konnten ihre beiden letzten Spiele ebenso wie Lich gewinnen und hatten einen Sieg mehr auf ihrem Konto. Dennoch gab es im Vorfeld keinen klaren Favoriten, da Lich auswärts die beiden letzten Spiele für sich entscheiden konnte. Es wurde von den Licher Verantwortlichen eine Partie auf Augenhöhe erwartet.
Die Zwote kam zunächst gut in das Spiel und ging schnell in Führung. Langen benötigte etwas und stellte nach etwa sieben Minuten die Defense etwas um. Danach lief das Spiel des Licher Teams nicht mehr rund, der Gastgeber störte nun konsequenter, konnte aber nicht verhindern, dass Die Zwote die ersten zehn Minuten mit einer 13:9 Führung beenden konnte. Im zweiten Viertel kämpfte sich Langen heran und lag zur Viertelmitte mit zwei Punkten vorne. Die Zwote konterte und so ging es mit einem 27:27 in die Halbzeitpause. Trainer Christian Knaus war ganz und gar nicht zufrieden mit dem bisherigen Spielverlauf. Es fehlte ihm etwas mehr Ruhe und Übersicht im Spiel seines Teams.
Nach der Pause ergriff der Gastgeber zunächst die Initiative
Mehr über...
und erspielte sich eine 30:27 Führung, die Lich mit einem 7:0 Lauf auf 34:30 konterte. Im weiteren Verlauf dieses Spielabschnittes konnten die Bierstädter einen knappen Vorsprung behaupten und mit 39:36 ging es in den Schlussabschnitt. Der TV Langen versuchte nun alles, um die Partie noch zu seinen Gunsten zu drehen, aber Die Zwote kämpfte um jeden Ball und Rebound und nahm schlussendlich mit einem 58:51Sieg die Punkte mit nach Mittelhessen.
"Das war heute kein besonders gutes Spiel von uns. Wir haben über weite Strecken nicht zu unserem Rhythmus gefunden. Langen hat sehr aggressiv verteidigt und uns das Leben sehr schwer gemacht. Über unsere alte Tugend, den Kampf, haben wir diese Partie heute hier gewinnen können. Ein Lob heute an Yannik Ribbecke, der uns Ende des zweiten Viertels mit tollem Einsatz und wichtigen Punkten in einer kritischen Phase im Spiel gehalten hat", so das Resümee des Licher Trainers Christian Knaus nach Spielende.

Für Die Zwote spielten: Gaudermann (3); Klassen; Pompalla (5); Keller; Schaake (15); Külhan (11); Schläfer (4); Neufeld; Schweizer; Lischka (12); Volk; Ribbecke (8)

Trainer Christian Knaus beobachtet Angriff seines Teams
Trainer Christian Knaus... 
Die Licher Abwehr hat hier das Nachsehen
Die Licher Abwehr hat... 
Johannes Lischka drückt ab
Johannes Lischka drückt... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Startschuss für den T30 (Foto: Angela Bleichner)
Hitzeschlacht beim Maintal Ultra in Veitshöchheim
Städtchen am Main ist nicht nur Fastnachtshochburg – die Franken...
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Unsere halbstarken Jungs!
Fridolin, Frederik und Fabian sind drei hübsche Katerchen, die eines...
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.