Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Die Zwote auswärts erneut erfolgreich

Johannes Lischka (13) dort, wo ihn kein Gegener gerne sieht - in Korbnähe-
Johannes Lischka (13) dort, wo ihn kein Gegener gerne sieht - in Korbnähe-
Lich | Am fünften Spieltag der Regionalliga 1 Südwest musste Die Zwote reisen und beim ASC Theresianum Mainz antreten. Nach einem 48:56 Pausenrückstand drehten die Licher die Partie noch zum 95:90 Sieg.
Bereits im Vorfeld hatte Lichs Coach Christian Knaus seine Mannen vor den athletischen und schnellen Mainzern gewarnt, die mit einem sehr guten Umschaltspiel von der Defense in die Offense den Abschluss sehr schnell suchen. Genauso sollte es kommen und Lich hatte zunächst deutlich sichtbare Schwierigkeiten in der Abwehr. Immer wieder gestattete man dem Gastgeber sein Spiel aufzuziehen. Mit einem 23:24 aus Licher Sicht ging es in die zweiten zehn Minuten. Die Zwote fand nach wie vor defensive wenig Mittel gegen den ASC Theresianum Mainz und dieser baute seinen Vorsprung zeitweise zweistellig aus. Mit einem 48:56 ging es in die Halbzeit, in der Lichs Trainer Christian Knaus seinem Team klarmachte, was er vom bisherigen Spielverlauf hielt. Er forderte für die zweite Halbzeit eine wesentlich effektivere Defense und besonnene Angriffe. Mit den klaren Worten, hier gewinnen zu wollen, schickte er Die Zwote in Halbzeit zwei.
Das
Mehr über...
Spiel der Bierstädter wurde nun sichtbar besser und Punkt um Punkt schmolz der Vorsprung von Mainz dahin. Mit einem 72:71 für Die Zwote ging es in die letzten zehn Minuten, in denen der Vorsprung bis auf acht Punkte ausgebaut werden konnte. Dann wurden ein, zwei weniger gute Entscheidungen im Angriff getroffen und Mainz nutzte dies, um noch mal nahe heran zu kommen. Doch Johannes Lischka und Henning Schaake nutzten in dieser Phase ihre Freiwurfchancen hochprozentig, sodass der Sieg schlussendlich in trockenen Tüchern war.
Verständlich, dass Trainer Christian Knaus diese Partie aus zwei Perspektiven betrachtete und entsprechend fiel sein Statement aus:
"Mit der ersten Halbzeit bin ich absolut nicht zufrieden. Was wir da defensiv geboten haben, war indiskutabel. Sechsundfünfzig Punkte sind einfach zu viel. Auch im Angriff lief es alles andere als gut. In Halbzeit zwei wurde es deutlich besser, weil wir nun in der Abwehr erheblich besser gegen das schnelle Mainzer Spiel standen, das wir nun wirkungsvoll weitgehend unterbinden konnten. Auch lief es offensive mit überlegtem Spiel nun wesentlich besser. Mein Team hat meine Halbzeitworte verstanden, dass nur unsere Spielweise zum Erfolg führt und wir nicht das Spiel der Mainzer mitspielen dürfen, denn da haben wir hier keine Chance. "

Für Die Zwote spielten: Gaudermann (8); Klassen (5); Pompalla (8); Keller (1); Schaake (28); Külhan (6); Schläfer (14); Volk; Schweizer; Lischka (21); Ribbecke (4)

Johannes Lischka (13) dort, wo ihn kein Gegener gerne sieht - in Korbnähe-
Johannes Lischka (13)... 
Johannes Schläfer versetzt Mainzer Gegenspieler
Johannes Schläfer... 
Lukas Gaudermann an der Freiwurflinie
Lukas Gaudermann an der... 
Drin oder nicht. Ugur Külhan und Mainzer Spieler hoffen bzw. bangen
Drin oder nicht. Ugur... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Die Grünberger Lehrerin und Vize-Präsidentin des Hessischen Basketball Verbandes Birte Schaake beim 18. Hessischen Sportlehrertag in Grünberg
"18. Hessischer Sportlehrertag 2018" in Grünberg
Am 01. August 2018 fand der traditionelle Fortbildungstag der...
Amy T. Patton geht in der kommenden Spielzeit für Zweitligist Bender Baskets Grünberg auf Punktejagt
Bender Baskets verpflichten US-Amerikanerin Amy Patton - Neue Ligeneinteilung beschert Mittelhessenderby
Die neue Spielzeit in der 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) wirft...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.186
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch im Altmühltal war er
Hallo allerseits

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...
Limes-Winterlaufserie erstmals Teil des Mittelhessen-Cups
Die Limes-Winterlaufserie ist DAS Laufereignis in Pohlheim: Bereits...

Weitere Beiträge aus der Region

Yoga-Lehrerin verabschiedet
Die Yoga-Gruppe des Turn- und Sportvereins 1922 Eberstadt e.V....
Ehrung für langjährige aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt (von rechts): Matthias Rück, Ute Schlaf, Thorsten Schindler, Julia Brückmann, und Vize-Abteilungsleiter Jan Görlach.
Ute Schlaf und Matthias Rück seit 40 Jahren im
Zusammen 160 Jahre aktive Mitgliedschaft im Blasorchester Eberstadt...
Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.