Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Kreuzkräuter- Gefahr erkennen und richtig handeln

von Birgit Ungaram 12.08.2016423 mal gelesen1 Kommentar
Lich | Kreuzkräuterseminar mit Theorie & Praxis

Nun sieht man sie wieder. Straßenränder und Autobahnmittelstreifen begleitet von Jakobskreuzkraut und Schmalblättrigem Kreuzkraut. Stilllegungsflächen und Wirtschaftsgrünland in denen die Pflanze sich ausbreitet . Tückisch ist, dass Jakobskreuzkraut erst im zweiten Jahr blüht und so zahlreiche Rosetten unerkannt bleiben. Kreuzkräuterstellen besonders in Heu und Silage eine ernste Gefahr dar, da die Schadstoffe auch durch Trocknung und Silierung nicht abgebaut werden. Selbst in Honig wurden sie schon nachgewiesen. So befasst sich der nächste Mittelhessen Stammtisch der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer vom Landesverband Hessen am 20 August von 12 bis 16 Uhr intensiv mit diesem Thema in einem Theorie und Praxisseminar. Referentin ist Birgit Ungar von SCIVIAS Agrarberatung und -bildung. Sie ist spezialisiert auf Grünlandmanagement, hat Ihre Diplomarbeit in Grünlandlehre und Futterbau abgelegt und ist durch viele Fachexkursionen bekannt. Neben Botanik, Verwechslungsmöglichkeiten, Toxikologie und der wichtigen Grünlandpflege werden am Nachmittag praktische Beispiele im hiesigen Raum folgen. Info unter www.vfdnet, bei Hessen und Veranstaltungen oder bei Birgit Ungar; kontakt@agrarberatung-ungar.de.. Wir freuen uns auch auf Interessierte ohne Pferd. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mehr über

Pferd (76)Landwirtschaft (92)Kreuzkraut (1)Jakobskreuzkraut (5)Giftpflanzen (13)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Not der kleinen Schweine – und das Versagen der Politik
Das wenige Tage alte Ferkel schreit vor Angst und Schmerz, denn ihm...
Arien Aguilar lässt seinen Hengst Smoky die schönsten Kunststücke vollziehen.
Ein Wochenende voller Vielfalt und Staunen - Reitsportmesse Rhein-Main füllt die Hessenhallen Gießen
Frischer Heuduft durchzog die Luft um die Hessenhallen Gießen, die...
Diese Herde von Angus-Rindern bei Hof Grass lebt in der Nähe von Hungen naturnah in Schutzgebieten mit hohen Auflagen. (Foto: Grüne/Gerhard Weissler)
Bio Schweine und Rinder aus Hungen
Hungener Grüne sind überzeugt: Landwirtschaft geht auch...
Gebiss und Zähne der Equiden – Eine Entwicklungsgeschichte wird von der Moderne eingeholt
Zu diesem besonderen Vortrag verbunden mit einer Demonstration...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgit Ungar

von:  Birgit Ungar

offline
Interessensgebiet: Lich
116
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gebiss und Zähne der Equiden – Eine Entwicklungsgeschichte wird von der Moderne eingeholt
Zu diesem besonderen Vortrag verbunden mit einer Demonstration...
7 Hessische Naturschutzerlebnistage- Kräuter, Landwirtschaft und Pferde
Im Rahmen der 7. Hessische Naturschutzerlebnistage sind am...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Hochzeit der etwas anderen Art - Vermählung von Motor und Karosserie
Dass Planung und Vorbereitung einer Hochzeit schon einmal einige Zeit...
Alle Kinder schauten gespannt zur Bühne.
GZ-Weihnachtsvorstellung „Hänsel und Gretel“ begeistert kleine und große Gäste
Im Rahmen der GZ KULTTouren lud die GIEßENER ZEITUNG auch dieses Jahr...
Adventssingen in Bettenhausen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen Adventssingen in der Kirche Am...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.