Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Jan Urke schafft Anschluss an internationale Spitze

Lich | Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse vor zwei Wochen in Erfurt konnte Jan Urke auch bei den Italian Open in Monza, 3.-4. April, seine stetig steigende Form unter Beweis stellen und einen hervorragenden 7. Platz erreichen. Mit über 2100 Karateka in drei Altersklassen und mehreren WM- und EM-Medaillengewinnern im Starterfeld zählen die Italian Open zu den hochkarätigsten Turnieren in Europa. Auch die Licher Nachwuchsathleten Luisa Reinl und Leon Woldt konnten sich im international hochklassigen Umfeld behaupten.
Nach dem im Jahr 2008 die Altersklasse der unter 21-Jährigen vom Weltkarateverband WKF gestrichen worden war, hatten viele jugendliche Athleten Probleme, den erfolgreichen Sprung in die Leistungsklasse der Erwachsenen zu schaffen. Auch der 20-jährige Licher Jan Urke konnte im vergangenen Jahr nicht ganz an die erfolgreichen Vorjahre anknüpfen. Umso erfreulicher ist es nun, dass die kontinuierliche Aufbauarbeit seiner Trainer Jens Bussweiler und Detlef Herbst Früchte trägt und er den Anschluss an die nationale und internationale Spitze auch im Erwachsenenbereich
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
schaffen konnte. Bei der Offenen Italienischen Meisterschaft in Monza musste Urke sich nur dem amtierenden Weltmeister und späteren Sieger Luca Valdesi sowie dem Tschechen Jakub Tesarek geschlagen geben. Mehr als 90 Athleten aus 16 Nationen, darunter auch zwei deutsche Athleten, die sich noch bei der Deutschen Meisterschaft vor ihm platziert hatten, konnte er im internationalen Umfeld hinter sich lassen.
Leon Woldt (15) konnte in der Altersklasse der Jugendlichen bis 16 Jahre deutliche Akzente setzen und musste erst im Viertelfinale eine knappe Niederlage hinnehmen. Auch er konnte zeigen, dass die internationale Spitze in seinem Altersbereich in greifbarer Nähe ist und erreichte ebenfalls den 7. Platz. Die 13-jährige Luisa Reinl erwischte einen tollen Start und konnte ihre Gegnerin aus Luxemburg in der ersten Runde mit 5:0 Punkten schlagen. In der zweiten Runde zeigte die amtierende Hessenmeisterin eine gute Leistung, wurde jedoch zur Verwunderung der anwesenden Zuschauer von den Kampfrichtern nicht belohnt und verlor gegen ihre Gegnerin aus Italien. Ihre Leistung und Nervenstärke im 92 Athletinnen aus 13 Nationen umfassenden Starterfeld lassen jedoch positiv in die Zukunft blicken.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus unseren Vereinen

von:  aus unseren Vereinen

offline
Interessensgebiet: Gießen
3.294
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ehrungen der erfolgreichen Fahrer im AMC.
AMC Langgöns feiert Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr
Auf ein erfolgreiches Jahr 2015 konnten die Motorsportler des AMC...
Die Geehrten v.L.n.R.: Meike Zettl, Wilfried Fränzke, Jens Hofmann, Kerstin Fränzke, Ricarda Loos, Michael Grünwald
Jens Hofmann gewinnt Hessischen Rallyesprintpokal
Der AMSC Pohlheim hatte am Samstag zur Siegerehrung des diesjährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...
D-Junioren erhalten neue Aufwärm Shirts !
Seit kurzem präsentieren sich unsere D-Junioren Spieler in einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.