Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

„Wir sind wir“ – typisch Blasorchester Eberstadt

„Wir sind wir“ alutete das Motto des 24. Frühlingskonzerts des Blasorchesters Eberstadt
„Wir sind wir“ alutete das Motto des 24. Frühlingskonzerts des Blasorchesters Eberstadt
Lich | Das gefiel den Gästen in der gut gefüllten Eberstädter Mehrzweckhalle am Sonntagnachmittag, 26. April 2015, um 15:00 Uhr: Ein Frühlingskonzert mit allem, was man gerne hört, was gute Laune macht und was den Besuch zum Erlebnis werden ließ. Es gab modernen Blasorchester-Sound, schöne Blasmusik, Gesangssolisten und eine Jugendkapelle, die einfach nur Spaß machte. So kennt man es und so ist es typisch für dieses Orchester. „Wir sind wir“ lautete das treffende Motto.

Gleich zu Beginn regte der ‚Deutschmeister Regimentsmarsch‘ zum Mitklatschen an. ‚Wir Musikanten‘ sangen Hubert Müller und Thorsten Schindler. Auch dies wäre ein passendes Motto gewesen, sagte Stefanie Rück, die gemeinsam mit Nele Michaelis kurzweilig und charmant durchs das Programm moderierten. Dirigent Andreas Kühr habe bei der Zusammenstellung des Programms darauf geachtet, dass sich alle Register auch solistisch präsentieren. Und so gab es ‚El Condor Pasa‘ mit Solo der Flöte und Klarinetten und ‚Let’s Play Sax!‘ für die zehn Saxofone.

In den vergangenen Jahren hatte man einige Nachwuchskräfte an Tenorhorn und Bariton ausgebildet und vorwiegend diese
Mehr über...
Wir sind wir (1)Lich-Eberstadt (170)Lich (984)Jugendkapelle (1)Frühlingskonzert (31)Eberstadt (199)Blasorchester Eberstadt (79)Blasorchester (110)
präsentierten sich mit dem Solotitel ‚Junge Tenöre‘. Die sonore Stimme von Jan Görlach kam wunderbar zur Geltung bei den Gesangstiteln ‚Die kleine Kneipe‘ und ‚Griechischer Wein‘, womit an den im Dezember verstorbenen Udo Jürgens erinnert wurde. Den Rosenstolz-Hit ‚ Ich bin ich – wir sind wir‘ interpretierte die 12jährige Sophie Schindler gekonnt.

Landrätin Anita Schneider sagte in ihrem Grußwort, dass sie gern wieder zu Gast in Eberstadt sei und sich auf ein schönes Konzert freue. „Sie sind verdammt gut – machen Sie weiter so“. Sie würdigte die Nachwuchsarbeit und Blasorchester-Förderkreisvorsitzender Klaus Schneider rief dazu auf, seinen Verein mit einer Mitgliedschaft und damit auch die Jugendarbeit zu unterstützen. Und das Ergebnis konnte man sodann live erleben: 14 Jungmusikanten hatten die Bühne erobert und zeigten ihr Können. Erst vor gut einer Jahr wurde eine Holzbläsergruppe eingerichtet und seit September probt die Jugendkapelle. Echt beeindruckend, was Franziska Iselin mit den Kindern eingeübt hatte. Die spielten nicht nur ihre fünf Stücke, sondern moderierten auch noch selbst. Nach ‚Opening‘, Pausenwalzer‘, ‚Das alte Geisterschloss‘, ‚Camptown Races‘ und der ‚Spaß-Polka‘ (man müsse sich ja auf die „dicke-Backe-Musik“ des großen Orchesters vorbereiten) ging es in die Pause.

Eifrig bei der Sache waren auch die Mädchen und Jungs der Jugendkapelle
Eifrig bei der Sache waren auch die Mädchen und Jungs der Jugendkapelle
Im zweiten Teil ging es dann so richtig zur Sache. Mit ‚Donner und Doria‘ (Solo fürs Schlagzeug) wurden die Gäste aus der Pause geholt. Es folgten ‚Pur in Concert‘ und ‚Eye Of The Tiger‘, bevor die Posaunen mit ‚Magic Slides‘ und die Trompeten mit ‚Unsere Feuerwehr‘ ihre Soli hatten. Natürlich durfte auch im zweiten Teil zünftige Blasmusik nicht fehlen; so wurden mit Heidrun Polka‘ und ‚Blasmusik im Herzen‘ zwei wunderschöne Polkas zu Gehör gebracht.

Nele Michaelis kann nicht nur gut ansagen, sondern auch toll singen. Ihre beiden Titel ‚Gabriellas Sång‘ und ‚Thank You For The Music‘ waren ein würdiger Abschluss dieses beeindruckenden und so vielseitigen 24. Frühlingskonzerts. Blasorchester-Chef Matthias Rück danke allen Mitwirkenden und Helfern und verteile Blumen an die Hauptakteure. Ohne Zugabe kam hier allerdings niemand von der Bühne. Die „BLO-Kids“ kamen noch einmal und spielten ‚Rock 4 You‘ und die 48 Blasorchester-Musikanten sagten musikalisch ‚Danke, ihr lieben Leut‘. Und wer sich all dies entgehen ließ – selber Schuld!

„Wir sind wir“ alutete das Motto des 24. Frühlingskonzerts des Blasorchesters Eberstadt
„Wir sind... 
Eifrig bei der Sache waren auch die Mädchen und Jungs der Jugendkapelle
Eifrig bei der Sache... 
Gut gefüllt war die Eberstädter Mehrzweckhalle
Gut gefüllt war die... 
‚Unsere Feuerwehr‘ – Solotitel für die Trompeten
‚Unsere... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
v.l. Benjamin Wolf, Jonas Glaser, Desiree Albrecht, Kai Schneider
Licher Master-Karateka überaus erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Für die Schüler und die Master-Class des Karate Dojo Lich stellte die...
Licher Karateka räumen auf Hessenmeisterschaft ab
Direkt nach den Sommerferien läutete die Hessenmeisterschaft der...
Zweite Auflage des Badminton-Mitternachtsturniers beim BV Hungen
Nach dem phänomenalen Comeback im letzten Jahr veranstaltet der...
Gesangsschüler
Beeindruckendes Sommerkonzert der Gesangsschüler von Anne Christin Weisel
Am 31. August haben die GesangsschülerInnen von Anne Christin Weisel...
PRO BAHN Hessen begrüßt die Vergabe der SPNV-Leistung in der Wetterau an die Hessische Landesbahn
Der PRO BAHN Landesverband Hessen und der PRO BAHN Regionalverband...
150 Jahre Postkarte: Die SMS des 19. Jahrhunderts
Die SMS des 19. Jahrhunderts Vor 150 Jahren begann die Geschichte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
1.054
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Intensiv proben die Laiendarsteller der Theatergruppe Eberstadt für die drei Aufführungen.
Theatergruppe lädt ein „Zum feinen Gaumen“
„Zum feinen Gaumen“ heißt das Theaterstück, zu dem die Theatergruppe...
Die 1. Vorsitzende Ulrike Fey ehrte zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im TuS 1922 Eberstadt.
Endlich gibt es wieder Turnringe
In Ihrem Jahresrückblick freute sic h die 1. Vorsitzende Urlike Fey...

Weitere Beiträge aus der Region

Intensiv proben die Laiendarsteller der Theatergruppe Eberstadt für die drei Aufführungen.
Theatergruppe lädt ein „Zum feinen Gaumen“
„Zum feinen Gaumen“ heißt das Theaterstück, zu dem die Theatergruppe...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...
Für den guten Zweck - Handysammel-Aktion in Lich geht weiter!
Bereits fast 400 alte Handys, Smartphones und Tablets wurden in den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.