Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

TierfreundLich rät: Hunde rechtzeitig gegen Borreliose und für die Urlaubsreise impfen lassen

Lich | Sie wollen Ihren Hund mit in den Auslandsurlaub nehmen? Dann ist eine gültige Tollwutimpfung und der EU-Heimtierausweis Pflicht, ebenso seit 2004 bei der Einreise in Länder der EU eine Kennzeichung durch Mirkochip. Für eine Urlaubsreise nach Irland, Schweden, Malta und England gibt es zusätzliche Anforderungen, Ergebnisse für die erforderlichen Tests können allerdings Monate dauern. TierfreundLich rät daher, dass sich Hundebesitzer rechtzeitig vor einer Auslandsreise bei ihrem Tierartz über erforderliche Impfungen und Bestimmungen beraten lassen, ebenso über parasitäre Erkrankungen (Babesiose, Leishmaniose etc.) in Südeuropa und eventuelle Maßnahmen , wie z.B. ein Scaliborhalsband, zum Schutz des Tieres.
Doch auch bei uns in Deutschland lauert mit dem Nahen des Frühlings eine ernste Gefahr für Hunde, nämlich Zecken! Die ersten wurden schon gesichtet. Steigen die Temperaturen dauerhaft über sieben Grad, werden die Zecken munter und haben Appetit auf frisches Blut. Der Stich einer infizierten Zecke kann sowohl beim Menschen als auch beim Hund Borreliose übertragen.
Symptome der Hunde-Borreliose sind Appetit- und Lustlosigkeit oder Fieber als erste Anzeichen. Im späteren Verlauf können Gelenkentzündungen und Lahmheit dazu kommen.
Mehr über...
Hunde (489)
Wichtig ist es daher, nach jedem Spaziergang nicht nur sich selbst, sondern auch den Hund sorgfältig nach Zecken abzusuchen und den Parasiten sofort mit einer speziellen Zeckenzange oder einem Zeckenhaken zu entfernen. Dabei soll die Zecke auf keinen Fall zerquetscht werden, denn dann könnten eventuell vorhandene Erreger unmittelbar in die Wunde gelangen. Wichtig ist eine möglichst schnelle Entfernung, um dadurch eine Infektion zu vermeiden.
Gegen die Borreliose beim Hund gibt es mittlerweile eine Imfpung. Für die Grundimmunisierung mit zwei Impfungen ist jetzt, also das zeitige Frühjahr, die beste Zeit. Die dritte Imfpung erfogt dann im Herbst, eine weitere Auffrischung im Frühjahr des Folgejahres. Danach sollte der Hund jedes Jahr vor Beginn der Zeckenzeit erneut geimpft werden.
www.tierfreund-lich.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Seminar im Tierheim - HÜNDISCH
Am Montag, den 13.11.2017 fand im Tierheim Gießen eine gut besuchte...
BO sucht eine geduldige Familie die Ihm ein sicheres Zuhause geben kann.
Das ist BO! Bo ist ein im Januar 2016 auf Kreta geborener,...
Wuscheliger Fivo sucht schon so lange seine Familie...
Fivo (Terrier-Mix) geboren im Oktober 2015, Schulterhöhe 40...
Adventsbasar im Tierheim Gießen
Am kommenden Samstag, den 09.12.2017 (ab 15.00 Uhr) feiern wir im...
Festliche Stimmung am Weihnachtsbasar im Tierheim Gießen am 2. Advent
Am 09.12.2017 haben wir im Tierheim den 2. Advent in festlicher...
Adventsbasar im Tierheim Gießen
Eleganter Jack sucht seine Familie.
Rüde Jack ist kastriert, ca. Mitte 2015 geboren, hat eine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilona Kreiling

von:  Ilona Kreiling

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilona Kreiling
2.291
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ich wünsche allen Lesern und dem GZ-Team frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Schöne Weihnachten
Schöne Weihnachten
Ich wünsche allen Lesern, Bürgerreportern und der Redaktion schöne...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Wildkatzen (Quelle: Thomas Stephan / BUND)
Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen
In den kommenden Monaten wird es in Deutschlands Wäldern vermehrt zur...
NABU begrüßt Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Bialowieza-Urwald
Tschimpke: Gefahr für einen der letzten Urwälder Europas erst einmal...
Klöckner irrt: Nationales Glyphosatverbot möglich. Mehrheit der Bevölkerung für den Komplettausstieg
Zu den Aussagen von Landwirtschaftsministerin Klöckner, sie sehe die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.