Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Eine Zeitreise 200 Jahre zurück mit Hofrat Crespel durch Laubach

Eintauchen in eine andere Epoche kann man bei den historischen Stadtführungen mit Hofrat Crespel, einem Jugendfreund Goethes, der vor 200 Jahren in Laubach lebte und wirkte.
Eintauchen in eine andere Epoche kann man bei den historischen Stadtführungen mit Hofrat Crespel, einem Jugendfreund Goethes, der vor 200 Jahren in Laubach lebte und wirkte.
Laubach | Aufgrund der gesteigerten Nachfrage werden in Laubach nunmehr auch feste Samstagstermine für die Stadtführungen mit dem Hofrat Crespel angeboten. Für Gruppen sind darüber hinaus Termine nach Absprache möglich. Lassen Sie sich genau 200 Jahre zurückversetzen und spazieren mit der Figur des Hofrats Johann Bernhard Crespel (1747-1813) durch Alt-Laubach. Dieser Jugendfreund Goethes lebte zwei Jahrzehnte bis zu seinem Tod 1813 in Laubach und hat während des Rundgangs Kurioses zu seiner Person, aber auch Interessantes über seine Zeitgenossen und die Geschehnisse in Laubach zu seinen Lebzeiten zu berichten. Der kurzweilige Rundgang beginnt am Brunnen im Schlosshof, dauert ca. eine Stunde und findet von März bis Oktober statt. Die neuen Termine der Zeitreise mit Hofrat Crespel - jeweils um 15 Uhr - sind am Sonntag, 15. März, Samstag, 18. April und Sonntag, 19. April., Sonntag, 24. Mai, Sonntag, 14. Juni, Samstag, 4. Juli, und Sonntag, 5. Juli, Samstag, 22. August und Sonntag, 23. August sowie Samstag, 26. September und Sonntag, 27. September und schließlich noch der Sonntag, 11. Oktober. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es bei der Laubacher Tourismus und Service GmbH unter Telefon 06405-921321.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Peter Klug tritt 2020 nicht mehr an - SPD Laubach äußert sich dazu
„Der Anstand gebietet, seine persönlichen Gründe ohne Diskussion zu...
Bürgermeister Klug tritt nicht mehr an - Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Laubach
Laubach (-). Laubachs Bürgermeister Peter Klug tritt bei der...
Großer Ehrgeiz beim Seniorenbeirat Laubach
Der noch -wenn man das so sagen darf- junge Seniorenbeirat Laubachs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.