Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Stadtverordnete trafen sich im Furnierwerk in Laubach

Geschäftsführer Philip Graf Reuttner stellt das Unternehmen vor
Geschäftsführer Philip Graf Reuttner stellt das Unternehmen vor
Laubach | Am vergangenen Dienstag (am 16. Sept.) versammelten sich die Stadtverordneten im Furnierwerk in Laubach.

Die Firma Gräfl. Reuttner Whyl´sche Verwaltung beabsichtigt in Laubach ein neues Energiewerk zu errichten. Das Unternehmen, welches das Furnierwerk Laubach Ende Juni kaufte beabsichtigt in den nächsten 5 Jahren eine Investition von 3,5 bis 4 Millionen Euro.

Auf die Frage ob denn die Übernahem auch den Abbau von Arbeitsplätzen zufolge hätte versicherte uns Geschäftsführer Philip Graf Reuttner dass die Arbeitsplätze aller 63 Beschäftigten erhalten bleiben und mit dem Bau des neuen Energiewerks sogar noch ca.10 Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. Zudem will sich das Furnierwerk die Produktion von Brennholz verstärken um dem Endverbraucher „Premium Holz“ mit großer Energieeffizienz liefern zu können.

Zu Beginn der Versammlung stellte Geschäftsführer Philip Graf Reuttner, mit einem kurzen Vortrag den „Standort Laubach“ vor. Dazu gehören die Bereiche „Verw. Ges. Furnierwerke Laubach, Furnierwerk Laubach GmbH & Co. KG“ (Leitung Krauss), die „Gräfl. Reuttner Beteiligungs-GmbH“, die „Energiewerk Laubach GmbH & Co. KG“ (Leitung Dörr) sowie „Immobilien Gesellschaft Laubach GmbH & Co KG“ Leitung PGR.

Mehr über...
Holz (52)Furnier (1)Fernwärme (19)Energiewerke (1)Energie (145)
Eine anschließende Werksführung vermittelte den Besuchern einen Einblick in das Unternehmen und Peter Krauss erklärte den interessierten Besuchern die Produktionsabläufe bei der Furnierherstellung.
In einem darauf folgenden Vortrag gab Elektromeister Timo Dörr Auskünfte über die Planung und Gestaltung des neuen Energiewerks und der damit verbundenen Produktion. Das neue Werk soll eigene Prozesswärme wie auch Fernwärme für Firmen und Privathaushalt erzeugen. Timo Dörr erklärte auch dass, wenn das benachbarte Unternehmen „Rexion“ als Kunde für Fernwärme gewonnen werden kann, das Energiewerk bereits Ende 2009 fertig gestellt werden soll.

In einem darauf folgenden Vortrag stellte Georg Krämer die „Holzfachschule Bad Wildungen“ und dessen einzelne Aufgaben- und Ausbildungsbereiche vor.

Zum Ausklang versammelten sich alle Beteiligten in der Gaststätte „Zur Hirschfrikadelle“ im Schloss Laubach.

Geschäftsführer Philip Graf Reuttner stellt das Unternehmen vor
Georg Krämer von der Holzfachschule Bad Wildungen
Lasergesteuerte Säge beim Teilen der Baumstämme
Elektromeister Timo Dörr gibt Auskunft über das geplante Energiewerk
Fertiges Furnier auf dem Weg zum aufrollen
Holzschälmaschine beim entfernen der Borke
Mitarbeiter überwachen den Produktionsablauf
Geschäftsführer Peter Kraus (mitte) mit den Besuchern beim Rundgang durch das Werk
Geschäftsführer Peter Kraus informiert über die Produktion.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Plakat zum Dampf- u. Gattertag 16. Sept. 2018
Dampf- und Gattertag ist "Familientag"
Wenn es sonntags nahe des Wettenberger Ortsteils Wißmar dampft,...
Baustelle im Neuenweg zur Erweiterung des Fernwärmenetzes
Ab dem 2. Juli wird im Neuenweg das Fernwärmenetz der Stadtwerke...
Moderne Heiztechnik erzeugt Wärme und Strom gleichzeitig
» Innovative Heiztechnik mit Schwerpunkt Brennstoffzelle «. Ein Vortrag im HENEF
- Die Heizung, die gleichzeitig auch Strom erzeugt - Der Vortrag...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Seifert

von:  Jürgen Seifert

offline
Interessensgebiet: Gießen
854
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.r.: Hans-Bernhard Baumstieger und Torsten Becker (Geschäftsführer GIAG mbH) im Gespräch mit Slavoljub Schanz ( Geschäftsführer Persoplan Zeitarbeit) und Katrin Münzenberg (Regionaleiterin Persoplan)
Neunte Gießener Zeitarbeitsmesse in der Kongresshalle
„Mit Zeitarbeit zurück in die Beschäftigung“ lautete das Motto der...
Peter Steiners Theaterstadl begeistert die Zuschauer in der Kongresshalle
Rund 350 Besucher hatten sich am Montagabend in die Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
So sonnig soll auch in diesem Jahr der Start erfolgen!
Ramsberglauf am kommenden Sonntag bereits in der 8. Auflage
Am kommenden Sonntag (21.10.) findet in Laubach der 8. Laubacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.