Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Großer Sport beim Laubacher Sommerbiathlon

Die "Arbeitsgeräte" der Hessencup-Sommerbiathleten
Die "Arbeitsgeräte" der Hessencup-Sommerbiathleten
Laubach | Vergangenen Sonntag kamen bei hervorragenden äußeren Bedingungen zahlreiche Sportler in den Laubacher Schlosspark, um Sommerbiathlonsport zu betreiben. Die Veranstaltung bestand aus zwei Teilen: morgens um 10:00 Uhr wurde der Laubacher Hessencup (zweiter Lauf der diesjährigen Serie) gestartet, der neben einer Rekordbeteiligung von 83 gemeldeten Sommerbiathleten aus ganz Hessen auch hervorragende Ergebnisse brachte. Ab 14:00 Uhr nahmen dann die Volksbiathleten die Wettkampfanlage in Beschlag.
Bereits die Schülerklasse brachte hervorragende Ergebnisse: die Wertung der Schüler A männlich gewann Marc Peters in absoluter Streckenrekord-Zeit von 11:17 Minuten bei einem Schießfehler. Die beiden Laubacher Starter Nico Karg und Mika Büttner erreichten hier die Plätze 2 und 4.
Hinter dieser Leistung wollten die weiblichen A-Schüler nicht nachstehen und liefen ebenfalls allesamt gute Zeiten: die drei Erstplatzierten Lena Heere (SVF Heiligenrode), Katharina Käthner (SV Altengronau), und Janina Mergard (SVF Heiligenrode) blieben unter der Vorjahressiegerzeit von Eileen Schönherr, die im letzten Jahr Deutsche Meisterin wurde. Auch Laura-Marie Wehrum vom heimischen SV 1874 Laubach zeigte bei Ihrem ersten Sommerbiathlon-Wettkampf auf Rang 5 eine gute Leistung mit 60% Trefferquote am Schießstand und nur zwei Minuten Rückstand auf die Siegerin.
Mehr über...
In der Jugendklasse kam es zu den erwarteten Favoritensiegen von Luca Rien (MT Melsungen) und Eileen Schönherr (SV Haisterbach). Mareike Poth aus Laubach wurde hier zweite, Schwierigkeiten beim Schießen verhinderten es, dass sie näher an Eileen Schönherr heranlaufen konnte.
Ebenfalls keine Überraschungen gab es in den Juniorenklassen: Dominik Auel (SV Großenritte) und Jana Steenbock vom Ausrichter-Verein gewannen die Juniorenklasse B jeweils souverän. Jana war trotz ihrer 7 Schießfehler die einzige weibliche Teilnehmerin, die unter der 30-Minuten-Marke blieb, was ihr den Wanderpokal für die schnellste Frau einbrachte. Den dritten Rang erreichte bei den Juniorinnen Louise Schlüter vom SV 1874 Laubach.
In den Junioren-A-Wertungen siegten Daniel Morgenstern (MT Melsungen) und Karolina Kubusch (SV 1874 Laubach).
Auch bei den Frauen gab es einen Heimsieg für den SV: die Wertung Damen AK II gewann Judith Laux aus Laubach vor Jana Käthner vom SV Altengronau.
Die spannendste Wettkampfkampfklasse sollte aber wie
Mareike Poth vom SV 1874 Laubach auf der Strecke im Schlosspark
Mareike Poth vom SV 1874 Laubach auf der Strecke im Schlosspark
in den Vorjahren wieder die Herren AK III werden: nachdem der Mitfavorit Mathias Schink aus Marjoß verletzungsbedingt seinen Start absagen musste war mit Stephan Werner von der SSG Kell aus dem Rheinland der amtierende Deutsche Meister der AK gemeldet. Eine extrem schwere Aufgabe für die beiden Starter Holger Wißmann und Andreas Tempelfeld aus Laubach. Entschieden wurde der Wettkampf am Schießstand: mit sehr guten Schießleistungen konnten die beiden Laubacher den leichten läuferischen Vorteil von Stephan Werner ausgleichen und sich vor ihm platzieren. Holger Wißmann siegte ohne einen Schießfehler, Andreas Tempelfeld musste eine Strafrunde drehen und Stephan Werner auf dem dritten Rang hatte schließlich 3 Schießfehler. Insgesamt blieben die drei innerhalb von 57 Sekunden dicht zusammen und hatten auch die drei schnellsten Gesamtzeiten dieses Hessencups, womit sich Holger Wißmann auch noch den Wanderpokal für den schnellsten Herrn sicherte.
Beim Volksbiathlon konnte dann ohne Vereinszugehörigkeit gestartet werden, da hier mit Laser-Biathlonanlagen geschossen wird. Den Spaß und die Spannung reduziert das nicht, zeigten sich die Teilnehmer bei den herrlichen äußeren Bedingungen fasziniert von diesem Wettkampf.
Besonders erfreulich war die hohe Starteranzahl in der Bambini-Klasse: hier wollten sich 13 Teilnehmer den Sieg holen, gelungen ist dies Nils Welker vom TTV Ebsdorfergrund.
Sommerbiathleten in der traumhaften Kulisse des Laubacher Schlossparks
Sommerbiathleten in der traumhaften Kulisse des Laubacher Schlossparks
Die meisten Klassensiege holten sich die Sportler vom Team "Sommerbiathlon Ortenberg". Sie waren zuvor mit den Rennrädern in den Schlosspark gekommen. Carina Hofmann, Anette Hübner und Marjan Filipovic gewannen jeweils ihre Klassen für das Team aus Ortenberg. Auch den großen Wanderpokal für das größte Team gewannen sie, konnten ihn aber auf den Rennrädern leider nicht mit nach Hause nehmen.
Absolut schnellster Volksbiathlet war Peter Büchele, der in 17:52 Minuten für 4000 m mit vier Schießeinlagen eine tolle Zeit lief. Oliver Schußmann und Andreas Karg von der heimischen LG Ettingshausen-Laubach mussten sich hier geschlagen geben und kamen auf die Plätze zwei und drei.
Neu im Programm war die Biathlon-Staffel: einer läuft und der andere schießt. Was zur Konsequenz hatte, dass der Läufer natürlich auch die Strafrunden mitlaufen muss, die sein Teamkollege am Schießstand geschossen hat. In einem spannenden Rennen siegten schließlich Julian Osthues und Paul Bala aus Gießen.
Die kompletten Ergebnislisten gibt es im Internet unter www.sommerbiathlon-laubach.de.

Die "Arbeitsgeräte" der Hessencup-Sommerbiathleten
Die "Arbeitsgeräte" der... 
Mareike Poth vom SV 1874 Laubach auf der Strecke im Schlosspark
Mareike Poth vom SV 1874... 
Sommerbiathleten in der traumhaften Kulisse des Laubacher Schlossparks
Sommerbiathleten in der... 
Reger Andrang beim Start zum Volksbiathlon
Reger Andrang beim Start... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weniger wäre mehr gewesen: Stadtparlament beschließt Bebauungsplan für ehemaliges Singalumnat
Nach dem Studium von 400 Seiten Text und Plan sowie nach...
Ester Keiner, Matthias Meyer, Carolin Sauerborn und Meike Engeln (Foto Meyer)
Naturkindergarten Seenbachtal e.V. – Mitgliederversammlung mit viel Zustimmung
(pm) Trotz schönen Wetters und strengen Corona-Regeln kamen letzten...
Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...
Ein neuer Naturkindergarten für Laubach?
Kinder, die einen Wald- oder Naturkindergarten besuchen, sind...
Bauvorhaben am ehemaligen Singalumnat
Der Haupt-, Bau- und Finanzausschuss der Laubacher...
Schön: Neuer Naturkindergarten in Freienseen kann im August eröffnen – Unschön: Auf das Wort von Ulf Häbel und Björn Erik Ruppel ist kein Verlass
Die engagierten Eltern vom Naturkindergarten Seenbachtal e.V. können...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SV 1874 Laubach

von:  SV 1874 Laubach

offline
Interessensgebiet: Laubach
SV 1874 Laubach
412
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erfolgreiche Absolventen des Deutschen Sportabzeichens mit Prüfer Oliver Schussmann (v.r.)
Erfolgreiche Sportabzeichen-Absolventen
Dieser Tage wurden die erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen bei...
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Laubach. v.l. Niclas Nägler, Bürgermeister Klug, Charlotte Heßler
Erfolgreiche Sommerbiathleten von Stadt Laubach geehrt
Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des Nikolausschießens des...

Weitere Beiträge aus der Region

LAUBACH - die Stadt ohne Jugendsozialarbeit, einzig im Kreis Gießen
SPD beantragt Kinder- und Jugendbüro – Freie Wähler und CDU lehnen...
Laubach: SPD-Antrag auf Parkdeck schon wieder abgelehnt
Der Haupt-, Bau- und Finanzausschuss des Laubacher Stadtparlamentes...
Schnellbus Laubach - Gießen ab Mitte Dezember
Mit dem Auto in 26, mit dem Bus nicht viel länger in 34 Minuten nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.