Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Baugebietserschließung zwischen Wetterfeld und Laubach – Laubach investiert rd. 900.000 Euro

Laubach | Laubach: Die Stadt Laubach beabsichtigt, an der Grenze zwischen Wetterfeld und Laubach, das vorhandene Gewerbegebiet „In der Geisenwiese“ zu erweitern, da im Bereich der „Philipp-Reise-Straße“ keine weiteren Gewerbeflächen mehr zur Verfügung stehen.

Mit dem „ersten Spatenstich“ wurde das Bauvorhaben, in das die Stadt Laubach insgesamt 900.000 Euro investiert, am 16. September um 11.00 Uhr offiziell begonnen. Damit wird, noch in diesem Jahr, der 1. Bauabschnitt mit einer Größe von rd. 5 ha Fläche erschlossen. Dieser erste Bauabschnitt wird die Verbindung zwischen der „Philip-Reis-Straße“ in Laubach und dem neuen Kreisverkehrsplatz in Wetterfeld darstellen, welcher im Jahr 2001/2002 im Rahmen der Erschließung des Wohngebietes „Auf dem Weinberg“ in Wetterfeld gebaut wurde.
Mit der Planung der Baumaßnahme wurde bereits im Frühjahr 2008 begonnen bei der beabsichtigt wurde ein Gewerbegebiet zu erschaffen, in dem wohnortnah
gearbeitet und gewohnt werden kann.

Die bevorstehenden Baumaßnahmen umfassen die Wasserversorgung, die Abwasserableitung und den Straßenbau. Für die Abwasserableitung werden insgesamt ca. 370 m. Schmutzwasserkanäle und ca. 450 m. Regenwasserkanäle verlegt. Zudem werden 20 Schachtbauwerke und ein Regenrückhaltebecken, mit einem Volumen von 180 m3
Mehr über...
Gewerbegebiete (1)Gewerbe (11)Erschließungen (1)Bauvorhaben (3)
Volumen gebaut. Für die Wasserversorgung werden rd. 590 m Wasserleitung verlegt. Für den Straßenbau werden 3000 m3 Erdarbeiten durchgeführt und 3000 m2
Baustraße erstellt. Die entstehende Gewerbefläche, mit einer Gesamtgröße von ca. 37.000 m2 wird für die Investoren nach Bedarf parzelliert. Mit dabei beim ersten Spatenstich waren Bürgermeister Claus Spandau und Ehrenbürgermeister Alfred Funk, Heiko Riehm von der Hessischen Landgesellschaft mbH (HLG), der 1. Stadtrat Lothar Birke mit den Stadträten Kurt Knoll und Helmut Kirscher, Ortsvorsteherin Ingrid Albert, der Bauausschussvorsitzende Horst Wagner, Seniorenbeauftragter Wilfred Meckel, Bauleiter Lothar Schellhaas sowie der SPD-Fraktionsvorsitzende Werner Siegfried.

 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Seifert

von:  Jürgen Seifert

offline
Interessensgebiet: Gießen
854
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.r.: Hans-Bernhard Baumstieger und Torsten Becker (Geschäftsführer GIAG mbH) im Gespräch mit Slavoljub Schanz ( Geschäftsführer Persoplan Zeitarbeit) und Katrin Münzenberg (Regionaleiterin Persoplan)
Neunte Gießener Zeitarbeitsmesse in der Kongresshalle
„Mit Zeitarbeit zurück in die Beschäftigung“ lautete das Motto der...
Peter Steiners Theaterstadl begeistert die Zuschauer in der Kongresshalle
Rund 350 Besucher hatten sich am Montagabend in die Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Freie Wähler rufen zur Kandidatur bei Kommunalwahl auf
Laubach (-). Die Freien Wähler sind seit einigen Jahren stärkste...
Die Marktplatzlinde und das neue Pflaster – Matthias Meyer stößt eine notwendige Diskussion an.
In den letzten Tagen gab es heftige Äußerungen auf der privaten...
FFH- und Vogelschutzgebiet Laubach
Singalumnat: Abriss frühestens ab Oktober 2021?
Wir gehen aktuell davon aus, dass ein Abriss des Singalumnates im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.