Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Das Essen zum Ausflug, Fränkischer Schweinsbraten

Fränkischer Schweinsbraten
Fränkischer Schweinsbraten
Laubach | Siehe hierzu auch den Artikel vom 21.2.2013.

Fränkischer Schweinsbraten:

1 kg Schweinebraten */Salz/Kümmel/1 Zwiebel/1 Sch. Brot/1 Glas Bier **/ 1/4 l Brühe/Weißwein

Das Fleisch reichlich mit Salz und Kümmel einreiben. Zusammen mit der gehackten Zwiebel und dem Brot in einen Bratentopf oder in die Bratenpfanne des Backofens geben. Bier und Brühe zugeben und das Fleisch unter häufigem begießen mit der Flüssigkeit in gut 1,5 Stunden bei ca. 180 Grad C im Backofen schön braun braten.

Die Sauce durchsieben, mit einem Schuß Weißwein ablöschen. Evtl. nachwürzen, wobei ein winziges Stückchen Schokolade eine leckere Note gibt.

Vor dem Aufschneiden das Fleisch 10 Minuten "ruhen" lassen.

* auch möglich: Schweinekrustenbraten, dafür entsprechende Menge Bratenfleisch mit Schwarte nehmen und diese kreuzweise einritzen.

** schmeckt auch mit Malzbier oder alkoholfreiem Bier


Fränkische Kartoffelklöße:

1 kg gekochte Kartoffeln vom Vortag/2 Eier/100g Mehl/100 g Kartoffelmehl (Stärke)/2 TL Salz/Brötchen oder Brot

Kartoffeln fein reiben und mit Eiern, Mehl, Kartoffelmehl und Salz verkneten.
Brötchen oder Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne anrösten.
Klöße mit den gerösteten Würfeln füllen.
Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Klöße darin "ziehen" lassen, bei offenem Deckel, ca. 20 Minuten.

Wer noch mehr Hunger hat...

Fränkische Biersuppe:

2 Eigelb/40 g Zucker/1 Prise Salz/Muskat nach Geschmack/20 g Kartoffelmehl (Stärke)/ 1/2 l Bier/ 1/2 l Wasser

Eigelb mit Zucker, Salz und Muskat schaumig rühren, Kartoffelmehl, Bier und Wasser mit einem Schneebesen einrühren. Einmal kurz aufkochen lassen.

Demnächst folgt noch das Rezept für einen Fränkischen Zwiebelkuchen (mit Hefeteig).

Text und Fotos: Margrit Jacobsen

Fränkischer Schweinsbraten
Fränkischer... 
Gewürzt mit Beilagen in den Ofen
Gewürzt mit Beilagen in... 
Fertig!
Fertig! 
Sauce aus dem Bratenfond, durchgesiebt
Sauce aus dem... 
Geröstete Brotwürfel für die fränkischen Knödel
Geröstete Brotwürfel für... 
Brotwürfel in die Mitte der Knödel
Brotwürfel in die Mitte... 
fertig gerollt mit Innenleben
fertig gerollt mit... 
gekocht, fertig zum Verzehr
gekocht, fertig zum... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.463
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 01.03.2013 um 18:24 Uhr
Hört sich sehr gut an. Und schmeckt bestimmt.
Margrit Jacobsen
8.840
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 01.03.2013 um 18:35 Uhr
Ja, echt lecker, wir freuen uns schon auf den Mai in Franken.
Birgit Hofmann-Scharf
10.230
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 01.03.2013 um 20:02 Uhr
Oh Margrit, was gibst Du denn hier wieder preis.
Am kommenden Sonntag werde ich Dein Bratenrezept ausprobieren.
Sieht nach Schweinekamm aus, oder welches Stück nimmst Du dafür?
Eine Abwandlung werde ich vornehmen müssen, wegen Unverträglichkeit:
keine Zwiebel, dafür frisches (!) Suppengrün.
Auch danke für den Tipp mit alkoholfreiem Bier, das verwende ich.
LG
Ilse Toth
36.106
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 01.03.2013 um 22:28 Uhr
Es ist sicherlich ein schmackhaftes Essen. Wir werden es nicht ausprobieren, da wir kein Fleisch essen.
Für alle anderen gutes Gelingen und guten Appetit.
Die Biersuppe hat auch meine Großmutter gekocht. Ich kann mich noch erinnern, dass sie helles Bier sowie Malzbier verwendet hat. Die Suppe hatte einen leich süßlichen Geschmack. Sie hat noch Weißbrotwürfel in Butter geröstet und die Suppe verteilt.
Margrit Jacobsen
8.840
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 02.03.2013 um 10:26 Uhr
Na, das sind ja gute Ideen von euch und mit den Zwiebeln kenn ich von der Familie auch her. Suppengrün ist gut. Hab auch schon mal Karotten mitgebrutzelt, schmeckt auch lecker. Und wer kein Fleisch mag, dann vielleicht Suppe, Knödel und ne leckere Sauce, fleischlos, dazu. Wünsche gutes Gelingen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Margrit Jacobsen

von:  Margrit Jacobsen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Margrit Jacobsen
8.840
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Hochzeitspaar Christa und Bernd
Sonnenblumen und Stadtwaldstiftung
JA, ich will, so hieß es bei schönstem Sonnenschein. Die...
standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
10 Jahre standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
Zum Dorftag am 31. Mai 2018 öffnete auch das historische,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Oh,wie lecker der duftet...
Zwetschgenkuchen zum 4.
Ja innerhalb von kürzester Zeit wurde bei uns dieser Zwetschgenkuchen...
Kulinarisches Rätsel zum Wochenende - was isst man wo in Europa?
Was kann man im Urlaub wo essen? Und schmeckt uns das auch?

Weitere Beiträge aus der Region

Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
So sonnig soll auch in diesem Jahr der Start erfolgen!
Ramsberglauf am kommenden Sonntag bereits in der 8. Auflage
Am kommenden Sonntag (21.10.) findet in Laubach der 8. Laubacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.