Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Der Kuchen zum nächsten Wochenende - Nordische Vanille

Nordischer Vanille-Hefekuchen
Nordischer Vanille-Hefekuchen
Laubach | 400 g Mehl/1 Pä Trockenhefe/Prise Salz/1 Ei/120 g warme Butter/100 g Zucker/ 1/4 l warme Milch für den Teig.

2 Pä Vanillepudding* nach Packungsanweisung kochen, mit Mark von 2 Vanilleschoten, für den ersten Belag.

Streusel, letzter Belag:
180 g weiche Butter/1 Pä Bourbon-Vanillezucker/300g Mehl/120 g Zucker.

Teig auf gefettetem Backblech verteilen.

Puddingmasse darüber geben.

*Ich gebe den Pudding noch etwas warm in flüssigerer Konsistenz auf den Teig. Möglich aber auch, den Pudding fester werden zu lassen und dann daraufstreichen.

Auf die Puddingmasse die Streusel geben, die bei meiner Variante etwas in die Puddingmasse "einsinken", was vom Grundrezept her so sein soll und uns am besten schmeckt.

Heißluft ca. 170 Grad, 30 bis 40 Minuten

Text und Fotos: Margrit Jacobsen

Nordischer Vanille-Hefekuchen
Nordischer... 
Fertig ist der Teig
Fertig ist der Teig 
Hefeteig auf dem Blech
Hefeteig auf dem Blech 
Puddingpulver mit Vanillemark
Puddingpulver mit... 
Puddingmasse auf dem Teig
Puddingmasse auf dem Teig 
Nun sind die Streusel drauf und ab in den Ofen
Nun sind die Streusel... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.072
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 20.02.2013 um 09:26 Uhr
Liebe Margrit,
wo wohnst Du genau ;-)

Ich mache einen ähnlichen Hefekuchen, aber anstatt Pudding nehme ich Quark. Werde ihn aber auch mal nach Deinem Rezept probieren.
Danke !!
Margrit Jacobsen
8.774
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 20.02.2013 um 10:04 Uhr
Irgendwie hab ich zwei Herzen...eines ist immer im Norden! Zumindest vom Haus her hab ich mich hier in Hessen "nordisch" verewigt..., liebe Birgit, reich doch dein Rezept mal rüber oder veröffentliche es.
Ingrid Wittich
20.079
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 20.02.2013 um 11:24 Uhr
Oh, wie lecker! Margrit, ich sollte Dich "melden", denn dieses Rezept ist nicht fair. Es verursacht bei falschem Gebrauch neue Pölsterchen auf den Hüften ;-)
Margrit Jacobsen
8.774
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 20.02.2013 um 12:34 Uhr
Ja, Hüftgold pur! Ingrid, wir warten auf Birgits Quarkrezept.
Birgit Hofmann-Scharf
10.072
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 20.02.2013 um 19:41 Uhr
Für die gute Margrit ( und die, die es interessiert ),
mein Hefe/Quark/Streusel-Blechkuchen.
Hefeteig zubereiten, nach Deinem oder dem eigenen Frischhefe-Rezept.

Belag: 1 kg Magerquark ( evtl 20%igen), 4 Eier, 200, Zucker, 1 P. Vanillepudding
Streusel: 400,0 Mehl, 200,0 Zucker, 1 Vanillinzucker, 250,0 Butter

Für den Belag die ganzen Eier ca. 3-4 Min, auf höchster Stufe schaumig schlagen, Zucker dazu und ca. 2 Min. weiter schlagen. Vorsichtig das Puddingpulver unterrühren. Nun den Quark unterheben und auf dem gut gegangenen Hefeteig verstreichen.
Für die Streusel die trockenen Zutaten mischen und dann die flüssige (!) und noch gut warme Butter unterkneten. Gibt m. E. die besten Streusel. (Ausprobieren )
Backzeit: ähnlich wie von Dir genannt.

Dennoch werde ich Deinen Belag unbedingt ausprobieren !!!
Margrit Jacobsen
8.774
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 20.02.2013 um 20:07 Uhr
Prima, danke dir. Werd ich testen, hört sich lecker an.
Ingrid Wittich
20.079
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.03.2013 um 12:38 Uhr
Hallo Margrit, gestern habe ich mit einer Bekannten gesprochen, die Deinen Kuchen nachgebacken hat und ihn supergut fand. Nächste Woche, nach Ostern werde ich mich auch dran machen.
Margrit Jacobsen
8.774
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 29.03.2013 um 12:43 Uhr
Das freut mich, liebe Ingrid, hörte ich schon öfter. Mir hat auch Birgits Variante gut gefallen.
Anne Buhl
7
Anne Buhl aus Buseck schrieb am 19.11.2013 um 19:15 Uhr
Hallo Margit,
da ich immer einen Hefewürfel verwende, hatte ich Probleme mit der Trockenhefe. Könntest du mir bitte in genauen Schritten erklären wie du den Hefeteig anrührst?
Das wäre toll.
Danke schon mal, liebe Grüße, Anne
Anne Buhl
7
Anne Buhl aus Buseck schrieb am 19.11.2013 um 19:16 Uhr
Sorry, Margrit, hatte deinen Namen falsch gelesen
Margrit Jacobsen
8.774
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 20.11.2013 um 10:28 Uhr
Hi Anne, macht nix mit dem Vornamen, im Norden ist das die normale Schreibweise. Ich sende dir Info durch PN. Habe diesen Kuchen übrigens jetzt wieder mal gemacht und Mandarinen (ohne Saft) in die Puddingmasse gelegt, das hat auch lecker und frisch geschmeckt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Margrit Jacobsen

von:  Margrit Jacobsen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Margrit Jacobsen
8.774
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schöne Weihnachten!
Schönes Weihnachtsfest
wünschen wir von Herzen allen, die uns mögen! Habt harmonische...
Für Ingrid zum Geburtstag
Guten Morgen, liebe Ingrid
Zum Geburtstag die allerbesten Wünsche, vor allem Gesundheit und noch...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Auflauf mit Kartoffeln, Zucchini und Würstchen
Zutaten für 2 Portionen: 3 – 4 dicke Kartoffeln, 1/2 Zwiebel, 1...
Adventkalendertür 20.12.2017
Heute habe ich ein Rezept für euch. Den weihnachtlichen Handkäse....

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Laubach diskutiert GroKo - Jürgen Becker für 50 Jahre Treue zur Partei geehrt
Zur Diskussion über die aktuelle Lage der SPD trafen sich Laubacher...
Seniorenbeirat der Stadt Laubach
Sitzung des neukonstituierten Seniorenbeirats Laubach Der seit...
Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.