Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Das Heeresmusikkorps 2, die Militärmusik in Laubach

Laubach | Das Heeresmusikkorps 2, die Militärmusik in Hessen –

gastiert mit einem Konzert des Kammerorchesters unter der Gesamtleitung von
Oberstabsfeldwebel Peter Cloos
am Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr in der Stadtkirche Laubach.

Der Freundeskreis Orgel und Förderverein Diakoniezentrum Laubacher Stift e. V.
laden die Bevölkerung zu diesem besonderen Benefizkonzert herzlich ein.
Eintritt: Vorverkauf 10 € Abendkasse 12 €
Vorverkaufsstellen: Papier Göbel, Bücherstube und Tourismusbüro .

Ein professioneller Klangkörper der besonderen Art – präsentiert seinem Publikum Musikkultur in ihrer schönsten Form. In den Konzerten des Orchesters kommt der Zuhörer in den Genuss vollendet gespielter symphonischer Musik für Bläser. Durch dieses Engagement wurden bisher mehr als 2 Millionen Euro eingespielt, die wohltätigen Zwecken zugute gekommen sind.

Das symphonische Blasorchester mit seinem für diesen Klangkörper geschriebenen Kompositionen zwischen Klassik und Moderne hat sich in der Gesellschaft einen festen Platz erobert.

Der Aufgabenbereich des Orchesters umfasst Truppenzeremonielle wie das Feierliche Gelöbnis, Kommandoübergaben und auch die Aufführung des Großen Zapfenstreichs. Darüber hinaus wird das Heeresmusikkorps 2 als klingende Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland zu Repräsentationsveranstaltungen im In- und Ausland eingesetzt. So war es in Schweden, Italien, Spanien, Belgien, Holland, Norwegen, Frankreich, Griechenland, USA, Portugal, Ägypten, Österreich, Tschechien, Bosnien und Herzegowina, Andorra und im Kosovo eingesetzt.

Seit vielen Jahren wird auch die Kammermusik mit kleineren u. größeren Ensembles gepflegt. Bei diversen Kammerkonzerten treten z.B. ein Blechbläserquintett, Klarinetten- und Saxophonquartette, ein Flötentrio, Hornquartett, Percussionensemble sowie verschiedene Solisten auf. In diesen Ensembles umfasst das Repertoire Musik der Renaissance bis hin zu zeitgenössischen und modernen Interpretationen.

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
26.918
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.02.2013 um 17:56 Uhr
Schade, da kann ich nicht
Hans-Jürgen Funk
1.890
Hans-Jürgen Funk aus Laubach schrieb am 16.02.2013 um 13:58 Uhr
Hingehen lohnt sich und für den guten Zweck kann ich auch was tun.
H. Peter Herold
26.918
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.02.2013 um 15:52 Uhr
21. um 19:30 gehe ich zu Hemingways Party in das Theater von Gießen;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans-Jürgen Funk

von:  Hans-Jürgen Funk

offline
Interessensgebiet: Laubach
Hans-Jürgen Funk
1.890
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Durch Laubachs Gassen
Ehrenamtstag am Oberhessischen Diakoniezentrum
Nahezu 60 ehrenamtlich Engagierte aus allen Bereichen des...
Schlossfest in Laubach
29. Schlossfest in Laubach am 17.09.2017 Wie in jedem Jahr findet am...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.