Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Laubacher CDU auf den Spuren der Bonner Republik

Die Laubacher im alten Plenarsaal des Bonner Bundestages
Die Laubacher im alten Plenarsaal des Bonner Bundestages
Laubach | Auf den Spuren der Bonner Republik wandelte dieser Tage eine Reisegruppe
der Laubacher CDU. Unter Führung des Vorsitzenden Siegbert Maikranz und des
Fraktionsvorsitzenden Björn Erik Ruppel machten sich die 16 Teilnehmer
Samstags Morgens auf den Weg. Nach einem deftigen Frühstück unterwegs und
viel Spaß bereits auf der Busfahrt kam die Gruppe in der ehemaligen
Bundeshauptstadt an.
Erste Station war das „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“.
Die von Helmut Kohl initiierte Sammlung umfasst historische Stücke und
anschaulich dargestellte Ereignisse aus der Historie der Bundesrepublik.
Die besonders besucherfreundlich und ansprechend gestaltete Ausstellung
faszinierte die Teilnehmer, so dass einige diese später sogar auf eigene
Faust nochmals besuchten.
Anschließend führte der Weg die Gruppe ins ehemalige Bundesviertel. Im
Garten des Kanzleramtes führte der Weg vorbei an bedeutenden Stätten wie
dem Palais Schaumburg oder der Villa Hammerschmidt, zwei Gebäuden die nach
dem Umzug nach Berlin aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden sind.
Interessant war die Besichtigung des Kanzlerbungalows, dem ehemaligen Wohn-
Mehr über...
Laubach (723)CDU (585)Bonn (10)Björn Erik Ruppel (2)Ausflug (193)
und Repräsentationshaus der Bundeskanzler. Angefangen von Ludwig Erhard
haben alle Kanzler bis Helmut Kohl ihre Spuren in dem Gebäude hinterlassen.
Beeindruckend, so war man sich einig, sei die Bescheidenheit in dem
Funktionsbau zum Ausdruck gekommen. So war es für die Teilnehmer spannend
zu sehen, wie „Kanzlers“ so wohnten.

Nach einem Stadtbummel traf sich die Gruppe dann am Abend zum gemeinsamen
Kochen im ehemaligen Presseclub im Regierungsviertel. Nach einer
„Aufwärmphase“ wurden die Teilnehmer in 3 Gruppen aufgeteilt. So wurde dann
unter fachlicher Anleitung von zwei Profi-Köchen ein 3-Gänge-Menue
zubereitet und anschließend natürlich auch gegessen. Der Abend klang in
urig gemütlicher Runde in einer Bonner Kneipe aus.

Nach dem Frühstück am Sonntag führte der Weg wiederum ins
Regierungsviertel. Unter Führung einer interessanten Gästebetreuerin wurde
der „Weg der Demokratie“ begangen.
Vorbei an den „Stationen der Macht“, wie ehemaligem Kanzleramt, dem „Langen
Eugen“ und den Parlaments- und Ministeriumsbauten „spielten“ die Laubacher
selbst einmal den Bundesrat. Im ehemaligen Bundesratsbau nahmen die Gäste
im Plenarsaal platz und lauschten den interessanten Geschichten aus diesem
Haus. Danach ging es nahtlos weiter im Bundestag, der heute als
Kongresszentrum genutzt wird. Besonders die „heimelige“ Athmosphäre, die in
Berlin komplett verloren gegangen ist, hoben die Teilnehmer der Fahrt
hervor.

Nach einem Mittagessen im typischen Bonner Brauhaus „Bönnsch“ machten sich
die Laubacher auf den Heimweg von einer gelungenen Fahrt auf den Spuren von
Adenauer bis Kohl.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Marius Reusch
Bürgermeisterwahl in Langgöns: Marius Reusch vereint fachlich hochqualifizierte und menschliche Qualitäten - Demokratisches Recht wahrnehmen und wählen gehen!
„Zwei Dinge machen einen Bürgermeister aus: Er sollte fachlich...
Bürgerbus verbindet Laubacher Stadtteile - hier Fahrplan - Erprobung bis Jahresende
ENDLICH läuft der kostenlose Bürgerbus in Laubach. Besonders ältere...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Björn Erik Ruppel

von:  Björn Erik Ruppel

offline
Interessensgebiet: Laubach
Björn Erik Ruppel
85
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
111 Jahre Karnevalverein 1908 Laubach e.V.
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 10.02.2019 wird...
Die aus Laubach angereisten Narren in den rheinhessischen Weinbergen
Karnevalverein Laubach auf Ausflug in Rheinhessen
Zum einem gemeinsamen Ausflug nach Rheinhessen trafen sich dieser...

Weitere Beiträge aus der Region

Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...
Freiwillige Feuerwehr Lauter
„Mit Sicherheit in die Zukunft“ Feuerwehr Lauter zieht positive...
Preisverleihung: "Wilde Zeiten - 1970 etc."
Wieder einmal fand in Laubachs Bücherstube eine Preis-Übergabe statt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.