Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Erinnerungen... Luises Apfeltaschen

Luises Apfeltaschen aus Hefeteig
Luises Apfeltaschen aus Hefeteig
Laubach | Luises Apfeltaschen aus Hefeteig waren lange Jahre in unseren Familien "der Renner". Luise ist die leider schon verstorbene Mutter unseres Schwagers Rainer und seiner Schwester Karin.
Luises Schwiegertochter/meine Schwägerin Brunhilde hatte im Nachlass der immer fröhlich lächelnden und stets sehr bescheidenen Luise nur einen kleinen Zettel mit einer Zutatenliste gefunden, ohne weitere Erklärungen.

Ja, und wie es nun mal oft mit Hefe ist und dann noch "ohne richtiges Rezept", es wanderte in die Schublade und immer zur Apfelerntezeit hieß es "ach, weißt du noch, Luises Apfeltaschen".

In diesem Jahr haben wir uns nun aber an das Rezept und das Backen der Hefe-Apfeltaschen gemacht, Ergebnis gelungen, Luise wäre stolz auf uns.

Man nehme also:
700 g Mehl und in einer Mulde darin 1 1/2 Würfel Hefe zerbröckeln, mit 4 EL Zucker die Hefe bedecken und mit etwas lauwarmem Wasser übergießen, etwas von dem Mehl darüber geben und zugedeckt "gehen lassen".

Wenn der Teig "gegangen ist" dazugeben und verrühren:
150 g Butter oder Margarine/5 EL Öl/4 Eier.

Teig nochmals kurz zugedeckt "gehen lassen". In der Zwischenzeit ca. 6 große Äpfel grob raspeln oder klein schneiden, mit 2 EL Zucker, 1 EL Öl und Zimt nach Geschmack vermengen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und in Quadrate schneiden, in diese Quadrate die Apfelmasse geben (1-2 EL). Die Teigränder mit Eigelb bestreichen und nun von vier Ecken den Teig zur Mitte hin über die Äpfel legen, etwas andrücken. Fertig ist die Tasche. Oberfläche ebenfalls mit Eigelb bestreichen.

Bei 170/180 Grad Umluft ca. 30/35 Minuten backen.

Text und Foto: Margrit Jacobsen

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Margrit Jacobsen

von:  Margrit Jacobsen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Margrit Jacobsen
8.841
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Hochzeitspaar Christa und Bernd
Sonnenblumen und Stadtwaldstiftung
JA, ich will, so hieß es bei schönstem Sonnenschein. Die...
standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
10 Jahre standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
Zum Dorftag am 31. Mai 2018 öffnete auch das historische,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Oh,wie lecker der duftet...
Zwetschgenkuchen zum 4.
Ja innerhalb von kürzester Zeit wurde bei uns dieser Zwetschgenkuchen...
Kulinarisches Rätsel zum Wochenende - was isst man wo in Europa?
Was kann man im Urlaub wo essen? Und schmeckt uns das auch?

Weitere Beiträge aus der Region

Für 176 Kinder zahlen die Eltern Gebühren
Ein erheblicher Teil der Laubacher Eltern muss sich darauf verlassen,...
Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.