Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Feuerwehr

v.li.: Wehrführeer Udo Kühn, Armin Diehl, Otfried Koch, Hermann Niesner,  	      Stellvertretender Stadtbrandinspektor Ulrich, Karl Lutz, Horst Wagner, 1. Vors. Vlado Domladovac
v.li.: Wehrführeer Udo Kühn, Armin Diehl, Otfried Koch, Hermann Niesner, Stellvertretender Stadtbrandinspektor Ulrich, Karl Lutz, Horst Wagner, 1. Vors. Vlado Domladovac
Laubach | Das herausragende Ereignis im abgelaufenen Jahr von den Vereinsaktivitäten bei der Freiwilligen Feuerwehr Ruppertsburg war das 10 jährige Jubiläum der Mini-Feuerwehr. Damit seien die Kleinen mit dem Gaudi-Wettkampf und einem Theaterstück, ins Rampenlicht gestellt worden, so der 1. Vorsitzende Vlado Domladovac in seinem Rückblick. Nach der Jubiläumsfeier stellten sich die Polizei Grünberg mit einem Polizeimotorrad, das DRK Laubach mit einem Einsatz-fahrzeug, die Kernstadtwehr sowie die Schorsteinfegerinnung, vertreten durch Tanja Heieis der staunenden Bevölkerung vor. Der Grilltag sei von der Bevölkerung ebenfalls wieder sehr gut angenommen worden. Bei einer Diamantenen, Goldenen sowie Silbernen Hochzeit sowie runden Geburtstagen überbrachte der Vorstand mit den Glückwünschen Blumen und Präsente.
Mit einem Zimmerbrand am 2. Januar sei der Einsatz der aktiven Wehr eingeleitet worden berichtete Wehrführer Udo Kühn. Weitere 8 Einsätze folgten im Laufe des Jahres. Mit gutem Übungsbesuch und pflichtbewusst hätten 18 Übungstermine statt-gefunden. Im Monat Oktober sei die Wehr zu Alarmübungen in Villingen, Gonters-kirchen
Mehr über...
Feuerwehr (548)
und Laubach alarmiert worden. Sebastian Lind habe sowohl einen Sprechfunklehrgang als auch einen Atemschutzlehrgang absolviert, Holger Parr ein Seminar Umgang mit der Kettensäge und Brennen und Löschen. Die Einsatzab-teilung bestehe aus 18 Aktiven. Ein Kamerad sei ausgetreten. Bei der Jahreshaupt-versammlung der Laubacher Feuerwehren sei Hans-Joachim Lehr das Verbands-ehrenzeichen in Bronze verliehen worden. Dennis Domladdovac, Johannes Kühn und Christopher Lehr, ehemalige Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Ruppertsburg seien in den Kreis der Aktiven aufgenommen worden. Im Berichtsjahr seien 67,5 Einsatzstunden, 490 Stunden Ausbildungs- und Übungsdienst, sowie Lehrgangsbesuch und weitere Stunden in der Betreuung der Jugend Arbeitsgruppen und ähnlichem geleistet worden.
Bei der Nachtwanderung in Gonterskirchen habe die Jugend als stärkste Gruppe den 1. Platz erreicht, so Jugendwart Holger Parr. Dieser soll auch im laufenden Jahr verteidigt werden. Mit viel Eifer wurde die Großraumübung aller Laubacher Jugendfeuerwehren – Brandbekämpfung bei der Fa. Römheldt KG in Ruppertsburg - gelöst. Sieger wurden die Minis Ruppertsburg I vor Münster und Ruppertsburg II. Bürgermeister Claus Spandau übergab die von der Stadtwaldstiftung gestifteten Preise in Anwesenheit von Kreisbrandinspektor Gerd Battenfeld sowie seinem Stellvertreter Marcus Leopold, Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Klee und Stadt-brandinspektor Michael Sussmann. Beim Stadtpokal in Münster belegte die Mini-feuerwehr Ruppertsburg I Platz 2 und Ruppertsburg II Platz 4. 4 Kinder erhielten die Jugendflamme 1. Insgesamt seien 80 Übungsstunden mit der Jugend und Minifeuerwehr abgehalten worden.
Für 25 Jahre wurden Walter Worlitschek, für 40 Jahre Otfried Koch und Hermann Niesner und für 50 Jahre Armin Diehl und Horst Wagner geehrt. Eine vorgesehene Beitragsanpassung fand nicht statt. Ortsvorsteher Leo Axmann freute sich über die schnellen Einsätze, die größere Schäden verhinderten hätten und dass dabei keine gesundheitlichen Schäden bei den Mitgliedern der Feuerwehr aufgetreten seien. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Ulrich, Karl Lutz dankte der Ruppertsburger Feuerwehr für ihren Einsatz im abgelaufenen Jahr und wünschte ein ruhiges ,neues Jahr.
Bild:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Feuerwehr, DRK, Kinder & Hunde
Gemeinsames Training der Firekids mit der Rettungshundestaffel
Am vergangenen Samstag war die Rettungshundestaffel des DRK Gießen zu...
Mit der Feuerwehr auf Zeitreise zurück ins Jahr 1948.
Anlässlich des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Bekenntnis zum Ehrenamt beim CDU-Forum (v.l.): Die Vertreter der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Jochen Weppler (THW), Dr. Sven Holland (Feuerwehr), Norbert Södler (DRK) sowie der CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl und Hessens Innenminister Peter Beuth.
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Das Ehrenamt braucht genug Raum, um auch ausgeübt zu werden“ - Innenminister Peter Beuth (CDU) zur aktuellen Sicherheitslage beim Forum "Sicherheit und Ehrenamt"
Wie steht es um das Ehrenamt in den Hilfsorganisationen? Wie kann man...
Schon wieder brannte ein Feld bei Trohe
Bereits am 5. Juni hatte südlich von Buseck-Trohe ein Heufeld...
Brandschutzerziehung im Kindergarten "Sonnenschein"
Nach den Sommerferien durften sich die Kinder des Kindergarten...
Für die Jugendlichen sind 125 € viel Geld v.L. Sophia Jung, Flora Heinz und Lennard Simon
Spende geht an Jugendfeuerwehr Holzheim
Am 17. September dieses Jahrs feierte die Jugendfeuerwehr Holzheim...
Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
„Respekt für diesen Einsatz!“ - Vitos Gießen-Marburg spendet an Feuerwehr, DRK und THW
Gießen, 2. Oktober 2018. Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr, von...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
So sonnig soll auch in diesem Jahr der Start erfolgen!
Ramsberglauf am kommenden Sonntag bereits in der 8. Auflage
Am kommenden Sonntag (21.10.) findet in Laubach der 8. Laubacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.