Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Stadt sperrt Münsterer Vereine und Bürger aus!

Laubach | Laubach-Münster. Zum 1.1.13 soll in Münster das DGH geschlossen werden. Genau das blüht auch den DGH in all den anderen Stadtteilen, wo diese nicht durch Vereine betrieben werden. Von dieser kurzfristigen Umsetzung wurde der Münsterer Ortsbeirat eiskalt überrascht! Anlässlich der am 23.10. stattfindenden OB-Sitzung verkündete OV diese erschütternden Nachrichten. Auch traute sich weder ein Mitglied der Stadtverordnetenversammlung noch Jemand der Stadtverwaltung zu diesem Termin.

Der Ortsbeirat spricht sich geschlossen gegen diese Schließung aus. Diese zeitweise Schließung bis zum 31.3. und dann jedes Jahr vom 1.11. bis zum 31.3. hätte zur Folge, dass keine Singstunden, kein Tischtennistraining, keine Rundenspiele, keine Tanzstunden, kein Seniorennachmittag und kein Fasching mehr stattfinden kann. Auch darf in dieser Zeit nicht mehr gestorben werden, weil die Halle nicht für Beerdigungen zur Verfügung steht. Auch finden keine OB-Sitzungen mehr statt. Fraglich ist, ob der Jugendraum in der kalten Jahreszeit oder der Schulungsraum der FFW für die theoretischen Übungen noch zur Verfügung steht.

Anscheinend versucht
Mehr über...
Verein (383)Stadt (100)Laubach-Münster (46)Laubach (683)
die Stadt durch diese Maßnahme, die Vereine zur Übernahme zu zwingen. Ob die Stadt die in dieser Zeit wegfallenden Einnahmen durch Vermietungen und entgangene Nutzungspauschalen gegenübergestellt hat, bleibt fraglich. Offensichtlich scheint den Stadtverordneten nicht bewusst zu sein, welches soziale Gefüge damit in den Orten zu Grunde gerichtet wird! In Laubach scheint das ja niemanden zu interessieren, weil sich bzgl. der Sport- und Kulturhalle nichts ändert. Die Stadt plant, in allen Orten zusammen dadurch 35.000 Euro zu sparen. Diese ließen sich leicht bei anderen Ausgaben einsparen. Wenn der Stadt doch so viel an Kultur liegt, dann scheint diese Summe für die Aufrechterhaltung der Kultur für die Steuern und Abgaben zahlenden Bürgerinnen und Bürgern in den Stadtteilen doch mehr als gerechtfertigt.

Zur Krisensitzung lädt der Ortsbeirat am 6.11. im noch geöffneten DGH Münster um 19 Uhr im kleinen Saal ein. Hierzu werden neben den Vereinsvertretern interessierte Bürger eingeladen. Weiterhin fordert der Ortsbeirat die Stavo-Mitglieder aus dem eigenen Ort sowie die Fraktionsvorsitzenden, den Bürgermeister und den Stavo-Vorsteher auf, sich zu stellen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Hochrechnung auch für kleine Parteien
Für die großen Parteien beginnt am Wahlabend ab ca. 18:00 Uhr die...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Dorftreff traf Oktoberfest. Einweihung des Backhausanbaus
Am 30.09. fanden in Münster gleich zwei Termine auf einmal statt:...
Münster schmückt sich für den Hüttentreff
Münster rüstet sich zum Hüttentreff
In Münster laufen die Vorbereitungen zum Hüttentreff am 15.12. ab...
Praktikum gesucht? Das Deutsch-Russische Zentrum „Integration, Bildung, Sozial, Kultur“ e.V. in Gießen lädt ein!
Gießen. Eine Möglichkeit zur Entfaltung eigener Ideen, Freiraum für...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Faschingstermine in Laubach-Münster
Unter dem Motto: "Der Cowboy sagt Helau statt Howdy, an unserer...

Kommentare zum Beitrag

Jörg Gontrum
246
Jörg Gontrum aus Laubach schrieb am 24.10.2012 um 11:13 Uhr
Wenn dies so sein wird , wird die FFW Laubach Münster auch den Brandschutz für diese zeit abmelden. Warum? Weil die FFW am DGH Münster dran ist und die Heizung auch darüber läuft wir werden uns nicht in ein kalten raum uns setzen wir machen dies alle Ehrenamtlich aber nicht so.
MFG
Jörg Gontrum Wehrführer und 1.Vorsitzender
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 24.10.2012 um 18:06 Uhr
Vielleicht denkt dann die Stadt Laubach über die Aushebung einer Pflichtfeuerwehr für den Ortsteil nach. Da gab es doch früher eine Möglichkeit...

=;-D
Björn Erik Ruppel
75
Björn Erik Ruppel aus Laubach schrieb am 25.10.2012 um 19:59 Uhr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuel Ruschig

von:  Manuel Ruschig

offline
Interessensgebiet: Laubach
Manuel Ruschig
235
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.l.n.r. Oliver Weisenborn, Vertreter der FFW Münster, Elke Bär, Vertreterin des Oberhessischen Diakoniezentrums, Jens Sieg, Vertreter des Grillhüttenvereins, Katrin Neumann mit Mats, Vertreterin des Fassenachtsvereins und Monika Hübner, Vertreterin der K
Spende an Laubacher KITAS
Am Rosenmontag konnte Elke Bär, Bereichsleiterin Kinder- und...
Faschingstermine in Laubach-Münster
Unter dem Motto: "Der Cowboy sagt Helau statt Howdy, an unserer...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Laubach diskutiert GroKo - Jürgen Becker für 50 Jahre Treue zur Partei geehrt
Zur Diskussion über die aktuelle Lage der SPD trafen sich Laubacher...
Seniorenbeirat der Stadt Laubach
Sitzung des neukonstituierten Seniorenbeirats Laubach Der seit...
Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.