Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Stadt sperrt Münsterer Vereine und Bürger aus!

Laubach | Laubach-Münster. Zum 1.1.13 soll in Münster das DGH geschlossen werden. Genau das blüht auch den DGH in all den anderen Stadtteilen, wo diese nicht durch Vereine betrieben werden. Von dieser kurzfristigen Umsetzung wurde der Münsterer Ortsbeirat eiskalt überrascht! Anlässlich der am 23.10. stattfindenden OB-Sitzung verkündete OV diese erschütternden Nachrichten. Auch traute sich weder ein Mitglied der Stadtverordnetenversammlung noch Jemand der Stadtverwaltung zu diesem Termin.

Der Ortsbeirat spricht sich geschlossen gegen diese Schließung aus. Diese zeitweise Schließung bis zum 31.3. und dann jedes Jahr vom 1.11. bis zum 31.3. hätte zur Folge, dass keine Singstunden, kein Tischtennistraining, keine Rundenspiele, keine Tanzstunden, kein Seniorennachmittag und kein Fasching mehr stattfinden kann. Auch darf in dieser Zeit nicht mehr gestorben werden, weil die Halle nicht für Beerdigungen zur Verfügung steht. Auch finden keine OB-Sitzungen mehr statt. Fraglich ist, ob der Jugendraum in der kalten Jahreszeit oder der Schulungsraum der FFW für die theoretischen Übungen noch zur Verfügung steht.

Anscheinend versucht
Mehr über...
Verein (399)Stadt (100)Laubach-Münster (48)Laubach (703)
die Stadt durch diese Maßnahme, die Vereine zur Übernahme zu zwingen. Ob die Stadt die in dieser Zeit wegfallenden Einnahmen durch Vermietungen und entgangene Nutzungspauschalen gegenübergestellt hat, bleibt fraglich. Offensichtlich scheint den Stadtverordneten nicht bewusst zu sein, welches soziale Gefüge damit in den Orten zu Grunde gerichtet wird! In Laubach scheint das ja niemanden zu interessieren, weil sich bzgl. der Sport- und Kulturhalle nichts ändert. Die Stadt plant, in allen Orten zusammen dadurch 35.000 Euro zu sparen. Diese ließen sich leicht bei anderen Ausgaben einsparen. Wenn der Stadt doch so viel an Kultur liegt, dann scheint diese Summe für die Aufrechterhaltung der Kultur für die Steuern und Abgaben zahlenden Bürgerinnen und Bürgern in den Stadtteilen doch mehr als gerechtfertigt.

Zur Krisensitzung lädt der Ortsbeirat am 6.11. im noch geöffneten DGH Münster um 19 Uhr im kleinen Saal ein. Hierzu werden neben den Vereinsvertretern interessierte Bürger eingeladen. Weiterhin fordert der Ortsbeirat die Stavo-Mitglieder aus dem eigenen Ort sowie die Fraktionsvorsitzenden, den Bürgermeister und den Stavo-Vorsteher auf, sich zu stellen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Orthopädischer Rehabilitationssport - jetzt beim BSV Biebertal
Ab März 2018 gibt es eine neue Anlaufstelle für zertifizierten...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...
SPD Laubach unterwegs... -in Münster
Am vergangenen Donnerstag startete der SPD-Ortsvereinsvorstand bei...
Programm des Männergesangvereins Driedorf / Oberrod
Driedorf / Oberrod (kmp). Der Männergesangverein Driedorf/Oberrod...

Kommentare zum Beitrag

Jörg Gontrum
246
Jörg Gontrum aus Laubach schrieb am 24.10.2012 um 11:13 Uhr
Wenn dies so sein wird , wird die FFW Laubach Münster auch den Brandschutz für diese zeit abmelden. Warum? Weil die FFW am DGH Münster dran ist und die Heizung auch darüber läuft wir werden uns nicht in ein kalten raum uns setzen wir machen dies alle Ehrenamtlich aber nicht so.
MFG
Jörg Gontrum Wehrführer und 1.Vorsitzender
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 24.10.2012 um 18:06 Uhr
Vielleicht denkt dann die Stadt Laubach über die Aushebung einer Pflichtfeuerwehr für den Ortsteil nach. Da gab es doch früher eine Möglichkeit...

=;-D
Björn Erik Ruppel
80
Björn Erik Ruppel aus Laubach schrieb am 25.10.2012 um 19:59 Uhr
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manuel Ruschig

von:  Manuel Ruschig

offline
Interessensgebiet: Laubach
Manuel Ruschig
240
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sauberes Münster am 14.4.
Am Samstag, 14.4. ist das Örtchen Laubach-Münster wieder auf den...
v.l.n.r. Oliver Weisenborn, Vertreter der FFW Münster, Elke Bär, Vertreterin des Oberhessischen Diakoniezentrums, Jens Sieg, Vertreter des Grillhüttenvereins, Katrin Neumann mit Mats, Vertreterin des Fassenachtsvereins und Monika Hübner, Vertreterin der K
Spende an Laubacher KITAS
Am Rosenmontag konnte Elke Bär, Bereichsleiterin Kinder- und...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.