Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Spannende Wettkämpfe im Laubacher Hallenbad - beste Rettungsschwimmer des Bezirks zu Gast

die erfolgreichen Laubacher Schwimmer/-innen samt Trainern und Mannschaftsbetreuern
die erfolgreichen Laubacher Schwimmer/-innen samt Trainern und Mannschaftsbetreuern
Laubach | Am vergangenen Wochenende tummelten sich im Laubacher Hallenbad wieder die besten Rettungsschwimmer/-innen des Bezirks, um um den Titel des Bezirksmeisters/der Bezirksmeisterin in ihrer jeweiligen Altersklasse zu kämpfen. Es wurden spannende Wettkämpfe erwartet und die Trainer und Zuschauer wurden nicht enttäuscht.

Bei den Mannschaftswettkämpfen (eine Mannschaft besteht aus 4 – 5 Schwimmern) gingen 7 Laubacher Mannschaften an den Start. Die Mannschaft der Altersklasse 9/10 männlich mit Victoria Atzmüller, Johanna Hänel, Simon Hübner, Kristian Seibel und Leonie Lutz und 11/12 weiblich mit Lilit Gemiciyan, Nina Hübner, Ayleen Piper und Lisa Baierl erreichten dabei beide den ersten Platz und somit den Titel des Bezirksmeisters in ihrer jeweiligen Altersklasse. Marlene Anders, Kristina Hansen, Katharina Schmidt und Vincent Keneder, die in der Altersklasse 11/12 m an den Start gingen (ab einem männlichen Teilnehmer starten die Mannschaften immer in der männlichen Altersklasse), verpassten den Sieg und erschwammen sich einen verdienten 2. Platz. In der Altersklasse 13/14 männlich fiel leider krankheitsbedingt der
Mehr über...
stärkste Schwimmer aus, so dass die Mannschaft mit Sarah Baumann, Mare Rühe, Fabian Lind und Alina Lutz geschwächt zu viert an den den Start gehen musste. Sie erreichten trotzdem und trotz der Tatsache, dass zwei Schwimmer die Herz-Lungen-Wiederbelebung, welche eine wichtige Disziplin ist, nicht bestanden, einen hervorragenden 2. Platz mit besten Hoffnungen für die hessischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Einen weiteren 2. Platz erlangte die Mannschaft der Altersklasse 15/16 männlich mit den Schwimmern Mathes Meermann, Vanessa Rößler, Mathis Keneder, Franziska Lind und Tabea Wagner. Die Mannschaft siegte in drei von vier Disziplinen und musste sich letztendlich äusserst knapp geschlagen geben – zum ersten Platz fehlten ihnen nur 5 Punkte! Einen weiteren 2. Platz erreichten Janet Anders, Madeleine Clausing, Katja Gengenbach, Jaqueline Glaßl und Catrin Rahn in der Altersklasse offen weiblich. Nachdem die Mannschaft in der ersten Disziplin disqualifiziert worden war, ließen sich die Schwimmerinnen jedoch nicht entmutigen, sondern lieferten einen super Wettkampf ab, sodass sie den 2. Platz mehr als verdient erkämpften. Zudem erkämpften sich Aljoscha Grasnow, Nick Hof, Alicia Metzger und Michelle Rosenfeld in der Altersklasse 9/10 männlich einen guten 6. Platz. Für alle Schwimmer/-innen dieser Mannschaft war es der erste größere Wettkampf und die Leistung absolut respektabel. In der Gesamtwertung des Mannschaftspokals der Bezirksmeisterschaften lag die DLRG Ortsgruppe Laubach somit am Ende des Wettkampfs auf dem 4. Platz.

Doch mit den Mannschaftsergebnissen nicht genug. Auch bei den Einzelwettkämpfen waren die Laubacher Rettungsschwimmer mit 16 Teilnehmern vertreten. Bereits in der Altersklasse 9/10 gingen 4 Laubacher Rettungsschwimmer an den Start. Bei den Mädchen belegte Leonie Lutz dabei einen achtbaren 17. Platz. Simon Hübner belegte bei den Jungen Platz 7, gefolgte von Kristian Seibel auf dem 8. und Aljoscha Grasnow auf dem 14. Platz. Für die Schwimmer/-innen dieser Altersklasse war es der erste größere Wettkampf, der mit tollen Platzierungen belohnt wurde. In der Altersklasse 11/12 gingen wiederum vier Schwimmer/-innen der Laubacher DLRG an den Start. Bei den Mädchen belegte dabei Nina Hübner den dritten Platz, gefolgt von Lilit Gemiciyan auf Platz 5 und Lisa Baierl auf Platz 9. Bei den männlichen Schwimmern dieser Altersklasse belegte Vincent Keneder in einem starken Teilnehmerfeld einen guten 6. Platz. Weiter ging es in der Altersklasse 13/14, in der Alina Lutz und Mare Rühe sich dem Wettkampf stellten. Alina Lutz erschwamm sich in einem guten Wettkampf Platz 5, gefolgt von Mare Rühe auf Platz 12. Ebenfalls Platz 5 bei den Jungen erreichte Fabian Lind. In der Altersklasse 15/16 gelang den Laubacher Schwimmern ein „Double“. Tabea Wagner sowie ihr männlicher Schwimmkollege Mathis Keneder erkämpften sich beide den ersten Platz und somit den Bezirksmeistertitel ihrer Altersklasse. Ebenfalls an den Start ging Franziska Lind, die den 9. Platz erreichte. Zuletzt gingen in der Altersklasse 17/18 noch Jaqueline Glaßl und Janet Anders an den Start. Jaqueline Glaßl hatte dabei die Nase vorn und erschwamm sich den ersten Platz, Janet Anders erreichte am Ende einen guten 7. Platz. Die Laubacher DLRG verpasste nur ganz knapp das Erreichen des Gesamtpokals in der Einzelwertung und landete auf dem 2. Platz hinter der Ortsgruppe Dorheim.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kinderanfängerschwimmkurs in Rekordzeit ausgebucht
Am Dienstag den 17.10.2017 um 23:07 stand es fest. Die DLRG...
Alexander Sack (hinten, Vorsitzender der DLRG Kreisgruppe Gießen) überreicht dem langjährigen Mitglied Adolf Deibel (links) zum 90. ein Geschenk
Mit 90 Jahren noch ein Schwimmer
DLRG Kreisgruppe Gießen überreicht langjährigem Mitglied Adolf Deibel...
Das Veranstaltungsplakat zum dritten Gießener 24-Stunden-Schwimmen, veranstaltet von der DLRG-Kreisgruppe Gießen
Dieses Wochenende 4. Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad
DLRG Kreisgruppe Gießen lädt wieder alle von jung bis alt zum...
Saisonende im Freibad Ringallee
Am Sonntag, den 10. September schließt das Freibad Ringallee seine...
v.l.n.r.: Lukas Korn, Tobias Müller, David Meisner, Sven Müller, Verena Schindler, Lars Krista, Björn Pryzbilla und Nils Heider
DLRG Lollar beim Wellenwettkampf
(kk) Zum 32. Wellenwettkampf im Usa-Wellenbad in Bad Nauheim am...
v.l. Fabian Grün, Dr. Peter Böhm, Steffen Dommermuth, Christian Meißner
Einzel-und Staffel-Gold für MSVler Masters bei Deutschen Meisterschaften
Bremen. Zum dritten Mal war das Sportbad der Universität in Bremen...
Lena Kaiser und Raik Zeppel toppen hessische Norm
Marburg. Am Wochenende veranstaltete der VfL Marburg 1860 sein 37....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dorothe Romejko

von:  Dorothe Romejko

offline
Interessensgebiet: Laubach
Dorothe Romejko
281
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Laubacher DLRG Mädels nach hartem Fight hessischer Vizemeister
Am vergangenen Wochenende stand das Westbad in Gießen ganz im Zeichen...
Laubacher SchwimmerInnen unterwegs auf dem Fahrrad
Auf Anregung von Trainerin Diana Bachmann traf sich am...

Veröffentlicht in der Gruppe

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
DLRG Gießen präsentierte sich beim Infotag in der Friedrich-Ebert-Schule
Am vergangenen Montag haben sich Betriebe und Organisationen den...
Spannende Titelkämpfe bei den Vereinsmeisterschaften der DLRG OG Lich
Gelungene Einleitung des Wettkampfjahres 2018 der DLRG OG Lich. 50...

Weitere Beiträge aus der Region

Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.