Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Grenzgang der Jagdgenossenschaft Wetterfeld

Laubach | Am vergangenen Samstag haben sich die Jagdgenossen aus Wetterfeld zu ihrem traditionellen Grenzgang getroffen. Unter bewährter Führung von Erwin Schneider wurde die nördliche Gemarkungsgrenze besichtigt. Als alter Forstwirt, der sein ganzes Arbeitsleben im Wetterfelder Wald zugebracht hatte, konnte Erwin Schneider viele Einzelheiten zu dem Gemarkungsteil „Oberst“ mitteilen. So bekamen die jüngeren Teilnehmer Informationen über den ehemaligen „Schindwasen“, hier wurde das verendete Vieh entsorgt. Auch von Menschenhand geschaffene Schluchten sind heute noch zu sehen, hier wurde Eisenerz geschürft und in dem vor dem Wald befindlichen Hammerwerk verarbeitet.
Die Wanderung setzte sich bis auf den höchsten Punkt der Wetterfelder Gemarkung, der Schwedenschanze mit 263 Meter, fort. Hier haben im 30-jährigen Krieg schwedische Truppen gelegen und sich gegen katholische Truppen verschanzt.
Der Abschluss wurde wie üblich in der gut geheizten Grillhütte gemacht, hier ließen sich die Teilnehmer einen hervorragenden Hammelbraten schmecken.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Der scheidende Präsident Martin Rößler, Nezaket Polat und die Präsidentin 2018/2019 Hella Pieper
Lions Club in weiblicher Hand
Rustikal und gesellig - so begeht der Lions Club Laubach traditionell...
Bekenntnis zum Ehrenamt beim CDU-Forum (v.l.): Die Vertreter der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Jochen Weppler (THW), Dr. Sven Holland (Feuerwehr), Norbert Södler (DRK) sowie der CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl und Hessens Innenminister Peter Beuth.
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Das Ehrenamt braucht genug Raum, um auch ausgeübt zu werden“ - Innenminister Peter Beuth (CDU) zur aktuellen Sicherheitslage beim Forum "Sicherheit und Ehrenamt"
Wie steht es um das Ehrenamt in den Hilfsorganisationen? Wie kann man...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.