Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Grenzgang der Jagdgenossenschaft Wetterfeld

Laubach | Am vergangenen Samstag haben sich die Jagdgenossen aus Wetterfeld zu ihrem traditionellen Grenzgang getroffen. Unter bewährter Führung von Erwin Schneider wurde die nördliche Gemarkungsgrenze besichtigt. Als alter Forstwirt, der sein ganzes Arbeitsleben im Wetterfelder Wald zugebracht hatte, konnte Erwin Schneider viele Einzelheiten zu dem Gemarkungsteil „Oberst“ mitteilen. So bekamen die jüngeren Teilnehmer Informationen über den ehemaligen „Schindwasen“, hier wurde das verendete Vieh entsorgt. Auch von Menschenhand geschaffene Schluchten sind heute noch zu sehen, hier wurde Eisenerz geschürft und in dem vor dem Wald befindlichen Hammerwerk verarbeitet.
Die Wanderung setzte sich bis auf den höchsten Punkt der Wetterfelder Gemarkung, der Schwedenschanze mit 263 Meter, fort. Hier haben im 30-jährigen Krieg schwedische Truppen gelegen und sich gegen katholische Truppen verschanzt.
Der Abschluss wurde wie üblich in der gut geheizten Grillhütte gemacht, hier ließen sich die Teilnehmer einen hervorragenden Hammelbraten schmecken.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.200
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kaminabend des Breitensportvereins Biebertal
Als Dankeschön für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit lud...
Zusammen mit unserem GZ Christkind haben zahlreiche Kinder ihre Wunschzettel für Weihnachten geschrieben.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...

Weitere Beiträge aus der Region

Seniorenbeirat für Laubach und seine Stadtteile tagte
Aus Krankheitsgründen dauerte es länger als geplant, aber am 13....
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.