Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Ruppertsburger Minifeuerwehr feierte 10. Geburtstag

Laubach | Mit einem großen Spaß- und Spielwettkampf beging die Minifeuerwehr Ruppertsburg am vergangenen Samstag ihr erstes großes Jubiläum. Sie zählt damit zu den ältesten Minigruppen im Landkreis Gießen. Schon frühzeitig erkannte man in Ruppertsburg die Chancen und Möglichkeiten, die sich mit einer solchen Gruppe auftun. Heike und Udo Kühn hatten 1998 die Idee zur Gründung und konnten schnell die Verantwortlichen im Vorstand der FF Ruppertsburg überzeugen. In ihnen fanden sich engagierte Betreuer, die auch nach wie vor die Minigruppe leiten. Zeitweise wurden sie von Tatjana Kreusel und Vlado Domladovac unterstützt. Neu im Betreuerteam ist seit kurzem Jenny Sittner. In den Gruppenstunden geht es meist ums Thema Feuerwehr. Ein Schwerpunkt liegt hier bei der Brandschutzerziehung. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Beim Spielen und Basteln, beim vorweihnachtlichen Plätzchenbacken, bei Kegeln und Schwimmbadbesuchen, sowie bei verschiedenen Ausflügen ist für jeden etwas dabei.
Am vergangenen Samstag lud man nun benachbarte Minifeuerwehren zu einem Spaß- und Spielwettkampf ein. An sieben verschiedenen Stationen konnten sich die Gruppen messen und sowohl den Einzel- als auch den Mannschaftssieger ermitteln.
Mehr über...
Bei den Mannschaften siegten die Minis Ruppertsburg I vor Münster und Ruppertsburg II. In der Einzelwertung erreichte Kevin Klever, Platz eins vor den punktgleichen Alexander Eller, Sebastian Trouet und Leo Wehbrink auf dem zweiten Platz und Gina Hofmann auf Rang drei. Aber letztlich gab es nur Gewinner, denn alle teilnehmenden Kinder erhielten kleine Präsente.
Zu Beginn der offiziellen Feierstunde zeigten die Ruppertsburger Minis in einer überzeugend dargebrachten Spielszene was sie in den letzten Monaten gelernt haben. In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Claus Spandau die gute Arbeit der Betreuer übergab im Namen der Stadtwaldstiftung neue Schutzanzüge für die Miniabteilung. Kreisbrandinspektor Gerd Battenfeld betonte, dass er schon bei der Gründung anwesend war und dass es damals eine gute und richtige Entscheidung
war eine Miniabteilung ins Leben zu rufen. Es werde heute immer schwerer Freiwillige zu finden die sich für die Gemeinschaft engagieren und so sei man darauf angewiesen Kinder und Jugendlichen schon früh zu zeigen, dass es auch Freude bereite anderen zu helfen. Marcus Leopold der in Vertretung des verhinderten Kreisjugendfeuerwehrwartes
Torsten Klee ein Grußwort sprach, verwies darauf, dass die Kinder im Vordergrund stehen müssten und rief diesen zu: "Lasst euch den Spaß an der Sache nicht nehmen." Stadtbrandinspektor Michael Sussmann wurde die Ehre zuteil die ersten Früchte der 10-jährigen Arbeit zu ernten. Mit Dennis Domladovac, Johannes Kühn und Christopher Lehr nahm er per Handschlag die ersten drei Feuerwehrmänner in die Einsatzabteilung Ruppertsburg auf, die in der ersten Minigruppe waren. Leo Axmann bedankte sich als Ortsvorsteher bei den "Minis" und deren Eltern und besonders bei Heike Kühn für ihre Arbeit. Als kleines Präsent überreichte er einen Fußball. Der erste Vorsitzende Vlado Domladovac dankte dem Betreuerteam für ihre Arbeit und überreichte Blumen. Abschließend eröffnete er das traditionelle „Spretzehausfest“ und lud zum geselligen Beisammensein ein. Interessierte Besucher konnten sich bei einer größeren Fahrzeugausstellung informieren. Neben Fahrzeugen von Feuerwehr, Rotem Kreuz und der Polizei gab es auch einen Stand des Schornsteinfegers, der über richtiges Heizen informierte.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Feuerwehr, DRK, Kinder & Hunde
Gemeinsames Training der Firekids mit der Rettungshundestaffel
Am vergangenen Samstag war die Rettungshundestaffel des DRK Gießen zu...
Florian Langecker beim Feuerwehrgrundlehrgang
Uniformwechsel bei Florian Langecker
Ende April geht für Florian Langecker die Dienstzeit bei der...
Mit der Feuerwehr auf Zeitreise zurück ins Jahr 1948.
Anlässlich des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Bekenntnis zum Ehrenamt beim CDU-Forum (v.l.): Die Vertreter der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Jochen Weppler (THW), Dr. Sven Holland (Feuerwehr), Norbert Södler (DRK) sowie der CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl und Hessens Innenminister Peter Beuth.
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Das Ehrenamt braucht genug Raum, um auch ausgeübt zu werden“ - Innenminister Peter Beuth (CDU) zur aktuellen Sicherheitslage beim Forum "Sicherheit und Ehrenamt"
Wie steht es um das Ehrenamt in den Hilfsorganisationen? Wie kann man...
Landrätin Anita Schneider übergibt vor dem Alten Schloss in Gießen Fördermittel in Höhe von 92.000 Euro. Foto: Landkreis Gießen
Insgesamt 92.000 Euro für den Brandschutz. Kreis fördert Kommunen bei der Umstellung auf Digitalfunk und beim Kauf von Einsatzleitwagen
Zuwendungen in Höhe von 92.000 Euro hat Landrätin Anita Schneider...
Übergabe von Gerätschaften und Kleidung für die Einsatzabteilung
Am vergangenen Samstag fand die Generalversammlung der Freiwilligen...
Schon wieder brannte ein Feld bei Trohe
Bereits am 5. Juni hatte südlich von Buseck-Trohe ein Heufeld...

Kommentare zum Beitrag

Christoph Linne
235
Christoph Linne aus Gießen schrieb am 12.09.2008 um 14:19 Uhr
Gibt's auch Bilder von der Feier und den Wettkämpfen?
Holger Parr
52
Holger Parr aus Laubach schrieb am 12.09.2008 um 15:20 Uhr
Bilder folgen noch.
Christoph Linne
235
Christoph Linne aus Gießen schrieb am 12.09.2008 um 15:23 Uhr
Super! Herzlichen Dank...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Holger Parr

von:  Holger Parr

offline
Interessensgebiet: Laubach
Holger Parr
52
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Familienbuch für Ruppertsburg liegt nun vor
Nach über einjähriger Arbeit ist das vom Heimatkundlichen Geschichts-...
Einsammeln der Weihnachtsbäume in Laubach - Ruppertsburg
Liebe Ruppertsburger Mitbürger, die Jugendfeuerwehr Ruppertsburg...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ruppertsburg

Mitglieder: 2
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Familienbuch für Ruppertsburg liegt nun vor
Nach über einjähriger Arbeit ist das vom Heimatkundlichen Geschichts-...
Der Gugguggskahn bei Fahrt auf dem Faschingsumzug
Faschingslichterumzug in Ruppertsburg geht in die 3. Runde
Alle zwei Jahre lädt der Ruppertsburger-Faschings-Club zum Umzug...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.