Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Jana Steenbock holt drei Medaillen bei den Deutschen Sommerbiathlonmeisterschaften

Jana Steenbock auf der Strecke
Jana Steenbock auf der Strecke
Laubach | Die bisher erfolgreichsten Deutschen Sommerbiathlon-Meisterschaften für den SV 1874 Laubach fanden am letzten Wochenende in Bayrisch Eisenstein statt. Die äußeren Bedingungen waren perfekt, gab es doch an allen Tagen Sonnenschein pur auf den extrem anspruchsvollen Laufstrecken im bayerischen Wald. Die vielen Steigungen machten es den Sportlern nicht einfach. Mit insgesamt drei Medaillen war die Ausbeute an Edelmetall aber so groß wie noch nie.
Am Freitag ging es mit den Sprint-Disziplinen im Luftgewehr-Wettbewerb los: Als erste Starterin für Laubach unterwegs war Mareike Poth. Nach nur zwei Strafrunden konnte sie sich mit Platz 32 für den am folgenden Tag stattfindenden Massenstart qualifizieren. Nach den Schülern gingen die Jugendlichen an den Start. Hier hatte auch Johannes Hublitz keine Mühe sich mit vier Schießfehlern und Platz 35 für den folgenden Massenstart zu qualifizieren.
In der Klasse der weiblichen Jugend war Jana Steenbock für die Laubacher Sommerbiathleten unterwegs: nach insgesamt drei Schießfehlern lag sie eine gute Minute hinter den Medaillenrängen und kam damit auf Platz 10. Eine Platzierung, die sie am Nachmittag mit dem Kleinkaliber noch verbessern sollte. Louise Schlüter hatte in dieser Klasse besonderes Pech: ihr Rang 23 bedeutete, dass sie den Massenstart um genau einen Platz verfehlt hatte.
Ebenfalls um einen Rang den Massenstart verfehlt hatte Marvin Betzl in der Juniorenklasse mit seinem 33. Platz nach vier gelaufenen Strafrunden.
Nachmittags wurden dann die Kleinkaliber-Wettbewerbe gestartet. Hier waren Johannes Hublitz und Jana Steenbock in der Jugendklasse unterwegs. Während Johannes Hublitz am Vormittag beim Luftgewehr-Start schon viele Körner verbraucht hatte, reichte es in diesem Wettbewerb noch zu Rang 15.
Jana Steenbock war läuferisch noch voll auf der Höhe, hatte aber beim schwierigen Kleinkaliberschießen ein paar Probleme: mit neun Strafrunden musste sie im Laufen alles geben, um am Ende noch auf den Bronze-Rang zu laufen und damit die erste Medaille bei einer DM zu erringen.
Bei den Juniorinnen ging Karolina Kubusch an den Start: mit für sie ungewöhnlich vielen Schießfehlern, sechsmal musste sie in die Strafrunde, reichte es am Ende für Rang 7. Leider war der zeitliche Rückstand zu groß, um den Massenstart zu erreichen.
Der Samstag war für die Massenstartwettkämpfe reserviert. Johannes Hublitz war hier mit dem Luftgewehr unterwegs und konnte sich im Vergleich zum Sprint um drei Plätze weiter nach vorne laufen und landete schließlich auf Rang 32.
Deutsche Vizemeisterinnen in der Jugend
Deutsche Vizemeisterinnen in der Jugend
Die Dritte des Sprints in der Jugendklasse, Jana Steenbock, hatte im Massenstart mit dem Kleinkaliber eine Medaille zu verteidigen. Nach einem besseren Schießergebnis als im Sprint lag sie auf der Zielgeraden noch auf Silberkurs, wurde aber von der aus Niedersachsen kommenden Stephanie Jesse noch denkbar knapp auf den Bronzerang verdrängt: eine Zehntelsekunde fehlte am Ende auf Silber und eine Minute war es zum Deutschen Meistertitel, den Jana Landwehr aus Westfalen durch ihr überlegenes Schießergebnis errang.
Den Abschluss der Meisterschaften bilden traditionell die Staffelwettbewerbe am Sonntag. Hier waren zunächst die KK-Staffeln unterwegs. Karolina Kubusch startete in einer gemischten Staffel, die dann in der Klasse der Junioren gewertet wurde. Mit dem besten Schießergebnis aller Juniorenstaffeln, alle drei Staffelstarter zusammen hatten nur eine Strafrunde zu absolvieren, gab es am Ende den undankbaren vierten Platz für die hessische Auswahl.
Einer der Höhepunkte aus hessischer Sicht sollten die Jugendstaffeln mit dem Luftgewehr werden. In der Wertung der männlichen
Mareike Poth beim Zieleinlauf
Mareike Poth beim Zieleinlauf
Jugend kam die erste hessische Staffel auf den 5. Rang, da sie insgesamt drei Strafrunden zu laufen hatten. Das bewirkte die knappe Minute Rückstand auf die Medaillenränge. Louise Schlüter startete hier mit Stefanie Beul und Marvin Gonschorowski aus Mademühlen in einer gemischten Staffel, die dann in der männlichen Jugend gewertet wurde. Sie konnten hier immerhin den 13. Platz erreichen mit ordentlichen Einzelleistungen.
Mit Spannung erwartet wurde die weibliche Jugendstaffel, da hier Jana Steenbock, Kim Jana Medelnik und Vanessa Würtz mit guten Chancen für Hessen an den Start gingen. Nach zwei Strafrunden und guten Laufleistungen aller Starterinnen konnte im Ziel die Silbermedaille als Lohn für viele Trainingseinheiten in Empfang genommen werden. Nur 51 Sekunden fehlten am Ende noch zu den Deutschen Meisterinnen, die in diesem Jahr aus Württemberg kamen.
Diese drei Medaillen legen die Latte natürlich hoch für die nächste DM, die 2012 in der Oberhofer Rennsteigarena stattfinden wird. Zunächst aber, findet in 14 Tagen noch der letzte Hessencup statt, bei dem es für ein paar Laubacher noch um wichtige Punkte für die Gesamtwertung geht. Ein paar Gesamtsiege sollen ja schließlich nach Laubach geholt werden …

Jana Steenbock auf der Strecke
Jana Steenbock auf der... 
Deutsche Vizemeisterinnen in der Jugend
Deutsche... 
Mareike Poth beim Zieleinlauf
Mareike Poth beim... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Münster schmückt sich für den Hüttentreff
Münster rüstet sich zum Hüttentreff
In Münster laufen die Vorbereitungen zum Hüttentreff am 15.12. ab...
Faschingstermine in Laubach-Münster
Unter dem Motto: "Der Cowboy sagt Helau statt Howdy, an unserer...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Neuer Karate Anfängerkurs für Kinder ab 6 Jahre in Laubach
FW/CDU-Koalition verhindert Vereins-/Kulturzentrum in Laubach
7. Dezember im Stadtparlament: schwarzer Tag für...
Der Vorsitzende der CDU-Laubach Siegbert Maikranz (rechts) gratuliert dem neuen CDU-Wahlkreisbewerber Michael Ruhl.
CDU in Laubach und im Vogelsberg: Michael Ruhl soll als Nachfolger von Kurt Wiegel in den Landtag – Wahlkreisversammlung in Schotten mit vier Kandidaten – Dr. Birgit Richtberg Ersatzbewerberin
LAUBACH/SCHOTTEN. Nach einer spannenden Abstimmung im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SV 1874 Laubach

von:  SV 1874 Laubach

offline
Interessensgebiet: Laubach
SV 1874 Laubach
321
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hessische Vizemeisterin Lara Scharmann
Laubacher Sommerbiathleten sehr erfolgreich bei Hessenmeisterschaften
Mit einer sehr starken Bilanz kamen die Laubacher Sommerbiathleten am...
Schnellste Dame Silke Laun und schnellster Herr Dominik Müller
Rekorde beim 7. Laubacher Ramsberglauf
Vom Wetter war die 7. Auflage des Laubacher Ramsberglaufs nicht...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchgewinn: Sexy Zeiten - 1968 etc.
In Laubachs Bücherstube fand die Übergabe der Buchgewinne an Dirk...
DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.