Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Energetische Sanierung Kindergarten Adolf-Wieber-Straße

Laubach | Auch die Kindertagesstätten-Leiterin Cornelia Prunennec der Kindertageseinrichtung Adolf-Wieber-Straße („Weltendecker“) freut sich mit Bürgermeister Klug, dem Mitarbeiter des städtischen Bauamtes Hans-Peter Wahlen und Kindern über die baldige Fertigstellung einer weiteren Baustelle in Ihrer Einrichtung. Wie Bürgermeister Klug aber ebenfalls mitteilt, geht es auch hier nächsten Jahr noch einmal weiter, denn neben der Aufsparrendämmung in einer Stärke von 160 mm mit neuer Dachhaut, neuen Oberlichtern, einer internen Querlüftung für besseres Raumklima und nun neuen Fenstern und Türen, die dreifachverglast sind, werden im nächsten Jahr die Leuchtmittel energetisch optimiert.

Hier wird eine gemeinsame Ausschreibung für die Kindertageseinrichtungen Wetterfeld und Laubach vorgenommen um somit weitere Kosten einsparen zu können.

Auch für die Maßnahme im Kindergarten Adolf-Wieber-Straße brachte Klug ebenfalls wie für Wetterfeld am 30. Juni 2009 einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung der energetischen Modernisierung sozialer Infrastruktur in Kommunen auf den Weg. Dieser Zuwendungsbescheid über eine Summe von 92.000 Euro ging am 9. Dezember 2009 ein und sieht eine Umsetzung der Maßnahme in den Jahren 2010 bis 2012 vor. Insgesamt beträgt die Summe der Baukosten auch hier ca. 250.000 Euro.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
„Wir rechnen ebenfalls mit einer Fertigstellung Mitte September“, so Klug und freut sich, dass die Maßnahmen nachhaltig und zukunftsweisend sind. „Hätten wir hier, wie von einigen Parlamentariern gefordert, auf die Zuschüsse verzichtet, hätten wir in ein paar Jahren alles komplett selber bezahlt“, so Klug.
Wetterfeld und Laubach erfüllen nach der Modernisierung das Niveau eines Neubaus nach Energie-Einsparungs-Verordnung 2007 (EnEV 2007) Stufe 1.

„Hier wurde ein weiterer Beitrag zur langfristigen Senkung der Energiekosten und somit auch Voraussetzungen zu einem wirtschaftlichen, kostengünstigen Betrieb der städtischen Kindertageseinrichtungen getan“, so Klug abschließend.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.