Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Auch Laubach wird zum Sonnenland

Laubach | Nachdem der Magistrat der Stadt Laubach im März die grundsätzliche Zusammenarbeit mit der Bürgersolargenossenschaft „Sonnenland“ beschlossen hatte, ging man dort sogleich an die Umsetzung. In Zusammenarbeit mit dem Hallenbadverein wurde die Dachfläche des Hallenbads aufgeteilt, die jetzt zu einem Teil für eine photovoltaische Nutzung zur Verfügung steht und mit dem anderen Teil der Fläche warmes Wasser zum Beheizen des Schwimmbads über Absorbermatten erzeugt. Für den Teil der Photovoltaikanlage zeichnet Sonnenland verantwortlich. Noch im Monat Juni wird die Anlage errichtet werden und dann jedes Jahr bis zu 27.000 kWh sauberen Solarstrom produzieren. „Nach Möglichkeit wird der Strom bereits im Bäderbetrieb genutzt“, so Franz Borgmann, Vorstand der Sonnenland eG.

Bei der Finanzierung ihrer Anlagen setzt die Sonnenland eG ganz auf den finanziellen Einsatz ihrer Mitglieder. Mit einem Engagement von 1.000 Euro oder auch mehr können sich Laubacher Mitbürger an dem Projekt in der eigenen Gemeinde beteiligen. Entgegen anderen Beteiligungsformen erhält jedes Mitglied bei der Genossenschaft bereits mit einem einzigen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Anteil das volle Stimmrecht und wird zum Mitunternehmer, wie auch schon 107 weitere Mitglieder, die der Genossenschaft seit ihrer Gründung vor einem Jahr beigetreten sind. Sonnenland hat bereits insgesamt neun Bürgersolaranlagen in den Gemeinden Pohlheim, Langgöns und Buseck errichtet, mit Laubach, Lich und Reiskirchen werden noch in diesem Monat weitere Gemeinden hinzukommen. „In der Gesamtsumme werden dann rund 1 Million Euro investiert sein“, rechnet Uwe Kühn, Vorstandsvorsitzender der Sonnenland eG, vor.

Für die Stadt Laubach freuen sich Bauamtsleiter Bouda und Bürgermeister Klug: „Schon vier Jahre sind wir mit diesem Thema befasst, jetzt endlich kommt es zu Umsetzung. Besonders freut mich, dass sich die Laubacher selbst an der Anlage beteiligen können. So bleiben die Erträge in der Stadt.“ Für die Gemeinde selbst bleibt auch etwas übrig, denn sie erhält für die Bereitstellung der Dachfläche eine Pacht. Weitere Objekte in der Stadt Laubach sind bereits in der Prüfung.

Bürgermeister Klug und die Sonnenland eG laden ein zur Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 15. Juni um 20 Uhr in den Sitzungssaal des Laubacher Rathauses. Dort können dann auch gleich Beteiligungsanteile an dem Projekt gezeichnet werden.

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.003
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 10.06.2011 um 13:09 Uhr
Interessanter Ansatz. Aber wäre es nicht sinnvoller, die Einnahmen aus der Solarenergie komplett für das Hallenbad (Unterhalt, Sanierung, etc.) zu verwenden?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Tennisclub Laubach lädt zu Schnuppertagen ein
Laubach. Der Tennisclub Laubach geht auch in diesem Jahr neue Wege...
Peter Klug tritt 2020 nicht mehr an - SPD Laubach äußert sich dazu
„Der Anstand gebietet, seine persönlichen Gründe ohne Diskussion zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.