Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Das größte Radballturnier Deutschlands

An Pfingsten geht's nach Laubach zum Radballturnier!!
An Pfingsten geht's nach Laubach zum Radballturnier!!
Laubach | Über 100 Mannschaften kommen zum 38. Laubacher Pfingstturnier

Laubach, 27. Mai 2011 – Es ist das größte Radballturnier in ganz Deutschland. Mit rund 100 teilnehmenden Mannschaften in sämtlichen Altersklassen gehört das Laubacher Pfingstturnier zu einem der beliebtesten Sportevents in der Radballszene und lockt jedes Jahr zahlreiche Sportbegeisterte aus ganz Deutschland. Ein Turnier, das nicht nur für junge Radballer ein besonderes Ereignis darstellt, sondern auch sportgeschichtlich von großer Bedeutung ist.

Zum 38. Mal findet am Pfingstwochenende (11. und 12. Juni) das traditionelle Pfingstturnier in der Laubacher Sport- und Kulturhalle (Felix-Klipstein Weg 23) statt. Auch in diesem Jahr nehmen Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland teil, die in dem Laubacher Turnier ihren Saisonabschluss sehen. „Es steht außer Frage, dass an Pfingsten der Spaß im Vordergrund steht“, so der Vorsitzende des RV Laubach Ralph Stauf. Doch hin und wieder könne man den „Biss“ und „Wetteifer“ der vergangenen Monate deutlich erkennen. Laut Vorjahresstatistik werden am Pfingstturnier knapp 40 Stunden Radball gespielt und über 900 Tore erzielt. Damit kommen Radballfreunde und die, die es noch werden wollen, ganz auf ihre Kosten. Doch nicht nur sportlich ist das Pfingstturnier ein einzigartiges Event.

Mehr über...
Zum ersten Mal wurde das Turnier im Jahr 1973 ausgetragen. Damals noch als „Osterturnier“ entwickelte es sich über die Jahre hinweg zu dem Sportturnier, wie man es heute kennt. Entscheidend war das Jahr 1977. In jenem Jahr nahmen zum ersten Mal Mannschaften der damals rivalisierenden Radsportverbände, des Rad- und Kraftfahrerbundes (RKB) „Solidarität“ und des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), gemeinsam teil. Der RKB Solidarität gründete sich 1896 und war als „Arbeiterbund“ ein solidarischer Zusammenschluss von Radsportbegeisterten, die nicht das nötige Geld besaßen, ein eigenes Rad zu besitzen. Zudem hatte der Bund als „Arbeiterbewegung“ einen stark politischen Charakter, der erst im Laufe der Jahre abnahm. Die Mitglieder des BDR waren dagegen im Großteil wohlhabend und bis in die 1970er besaß der Bund eine Monopolstellung, der den RKB von allen wichtigen Radsportereignissen fernhalten konnte. Im Jahr 1960 wurde ein Arbeitskreis gegründet, um gemeinsame Wettkämpfe zu organisieren, der allerdings schon ein Jahr später eingestellt wurde. 1977 kamen sich wichtige Vertreter beider Bünde am Pfingstturnier in Laubach näher und im gleichen Jahr nahm der Deutsche Sportbund (DSB) den RKB „Solidarität“ auf. Seitdem wurde nicht nur das Verhältnis zwischen RKB „Solidarität“ und BDR besser, auch das Laubacher Pfingstturnier gewann dadurch an Beliebtheit und vor allem historische Bedeutung.

Der RV Laubach pflegt die Tradition des Turniers bis heute und neben den sportlichen Ereignissen sorgen die Vereinsmitglieder dafür, dass sich die Gäste mehr als wohl fühlen. Verpflegung gibt es von morgens bis abends und getanzt wird bis in den Morgen. „Wir lieben unser Turnier und wollen, dass es auch unsere Gäste so empfinden“, so der zweite Vorsitzende Michael Schneider. Das Turnier findet am 11./12.Juni statt und beginnt jeweils um 9 Uhr in der Sport- und Kulturhalle. Der Eintritt ist frei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bärenschweiz-Cup 2017 in Ockstadt – das letzte Turnier der Saison für die Sportlerinnen vom RSV Langgöns.
Für den RSV Langgöns starteten 6 Sportlerinnen. Früh morgens trafen...
Wir suchen die Fehler - das GZ-Rätsel vom Wochenende
Mindestens vier Fehler hatte die GZ am Wochenende in ihrer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Artur Jagiello

von:  Artur Jagiello

offline
Interessensgebiet: Laubach
Artur Jagiello
263
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frank und Stauf (Bildmitte) vom RV Laubach im Spiel gegen den SV Darmstadt-Eberstadt
Frank und Stauf auf Hessentitel-Kurs
Laubacher U 19 Radballer nach dem ersten Spieltag ungeschlagen Am...
Laubacher U-19 Radballer erzielen 55 Tore
Vergangenen Samstag fand in Naurod der erste Spieltag der U-19...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...
Die Königsjäger-Kidz
Königsjäger-Run bei den Jugendmeisterschaften
Am 03.02. und 04.02.2018 nahmen die Königsjäger Pascha Amr, Anna...

Weitere Beiträge aus der Region

Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...
v.l.n.r. Oliver Weisenborn, Vertreter der FFW Münster, Elke Bär, Vertreterin des Oberhessischen Diakoniezentrums, Jens Sieg, Vertreter des Grillhüttenvereins, Katrin Neumann mit Mats, Vertreterin des Fassenachtsvereins und Monika Hübner, Vertreterin der K
Spende an Laubacher KITAS
Am Rosenmontag konnte Elke Bär, Bereichsleiterin Kinder- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.