Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Rhönrad-Delegation des SV Münster verbrachte aufregenden Wettkampftag in Marburg

Die Rhönrad-Delegation des SV Münster musste zum ersten Wettkampf in Marburg antreten
Die Rhönrad-Delegation des SV Münster musste zum ersten Wettkampf in Marburg antreten
Laubach | von Sabrina Brose
Einen aufregenden Wettkampftag in Marburg verbrachte die heimische Rhönrad-Delegation vom SV Münster am vergangenen Sonntag: Der erste Wettkampf überhaupt und neue Küren standen für die Münsterer Turnerinnen beim 15. Marburger Rhönrad-Cup an, zu dem über 100 Turner aus elf hessischen Vereinen angereist waren.
In der Leistungsklasse der älteren Schülerinnen (Jg. 1994-96, L5wA), dem zweitgrößten Teilnehmerfeld des Wettkampfes, starteten für den SV gleich vier Turnerinnen: Pascale Schmidt und Tabea Köhl, die beide vor zwei Wochen bereits hervorragende Leistungen bei den Gaumeisterschaften des Turngau Mittelhessen in Grünberg zeigten, sowie Vanessa Lehmann und Lilli Suckfüll. Nach dem Pflichtdurchgang führte Tabea Köhl wiederholt mit einer der höchsten Wertungen das Feld an (4,05 Punkte). Aufgrund eines akuten grippalen Infekts in der Mitte des Wettkampfs musste sie sich jedoch vom Konkurrenzkampf an der Spitze zurückziehen und beendete ihren Wettkampf vorzeitig. Ihrem ersten Wettkampf sichtlich nervös sah Lilli Suckfüll entgegen und ging dementsprechend aufgeregt an den Start. Mit insgesamt
Mehr über...
3,70 Punkten beendete sie den Tag aber auf einem guten 28. Platz. Sie platzierte sich so dicht hinter ihrer Vereinskammeradin Vanessa Lehmann (Platz 26), auf die trotz bereits gemachter Wettkampferfahrung das Lampenfieber übergesprungen war. Vanessa Lehmann erturnte sich mit ihren beiden Übungen insgesamt 5,60 Punkte. Im Kürdurchgang dieser Leistungsklasse wollte Pascale Schmidt ihre neue, schwierigere Kürübung als Premiere vorführen. Nach kleineren Fehlern stiegen jedoch auch bei ihr die Aufregung und Unsicherheit, sodass sie letztendlich ihren Wettkampf mit 6,80 Punkten auf Platz 22 beendete.
In der Gruppe der jüngeren Schülerinnen (Jg. 1997 +) startete für Münster als einzige Turnerin Larissa Lehmann, die in Marburg bereits ihren zweiten Wettkampf bestritt. Im größten Teilnehmerfeld des Tages konnte sich Larissa mit insgesamt 5,25 Punkten auf dem 29. Rang hinter ihrer Konkurrenz platzieren. Mit sichtlichem Lampenfieber gingen auch die beiden Nesthäckchen des Münsterer Turnerlagers in der Gruppe der Minis (L5 Pflicht, zweimal Pflicht turnen) an den Start: Der ersten Pflichtrunde ihres allerersten Wettkampfes begegneten die sieben- und achtjährigen Jana Trapp und Lilit Gemiciyan noch mit viel Herzklopfen, die zweite Runde wurde dann schon eher mit Spannung erwartet. Mit insgesamt 4,95 Punkten erreichte Lilit einen sehr guten fünften Platz, dicht gefolgt von Jana mit 4,05 Punkten auf dem sechsten Rang.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.222
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das GZ Christkind sorgte auch in diesem Jahr wieder für leuchtende Augen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Auch im vergangenen Jahr war die GIEßENER ZEITUNG mit dabei.
Lecker und Handgemacht: Die GIEßENER ZEITUNG beim Existenzgründertag in Gießen
Auch die GIEßENER­ ZEITUNG wird beim Existenzgründertag am 23....

Weitere Beiträge aus der Region

Marktplatzumgestaltung - muss sie wirklich so sein?
Ein besorgter Bürger schreibt an Stadtverordnetenvorsteher Kühn (FW),...
Freie Wähler rufen zur Kandidatur bei Kommunalwahl auf
Laubach (-). Die Freien Wähler sind seit einigen Jahren stärkste...
Die Marktplatzlinde und das neue Pflaster – Matthias Meyer stößt eine notwendige Diskussion an.
In den letzten Tagen gab es heftige Äußerungen auf der privaten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.