Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Vogelstimmenwanderung der Jagdgenossenschaft Wetterfeld

Laubach | Der Obmann für Vogelschutz in der Jagdgenossenschaft Wetterfeld, organisierte am Ostermontag für die 16 interessierten Jagdgenossen und Wetterfelder Mitbürger eine Vogelstimmenwanderung, die er erstmals selbst führte.

Vor Beginn der Wanderung gab er einen Bericht über die im April zu erwartenden Vogelsichtungen und einige Beispiele zum Erlernen der Stimmen. Die Vogelgesänge dienen der Reviermarkierung, dem Anlocken des Weibchens oder dem Paarzusammenhalt. Sie stehen damit im engen Zusammenhang mit der Fortpflanzung. In den frühen Morgen- und Abendstunden erreicht das Vogelkonzert seinen lautstarken Höhepunkt. Der Vogelgesang bildet mit zunehmender Belaubung die wichtigste Bestimmungshilfe.
Der Monat April bringt für Vogelbeobachter viel Bewegung und neue Begegnungen. Die meisten Überwinterer sind entweder schon fortgezogen oder verlassen uns gerade. An den Binnengewässern nehmen die Anzahl und das Artenspektrum der Wasservögel stark ab. Die Feuchtgebietsbewohner - von Weißstorch bis Wasserralle - haben bereits ihre Brutreviere bezogen und mit der Eiablage begonnen. Viele Kiebitze, Stockenten, Blässhühner, Mäusebussarde und Habichte brüten. Die letzten Kurzstrecken- und die meisten Langstreckenzieher erreichen die Brutorte. Im Verlauf des Aprils sind Kuckuck, Schilfrohrsänger, Schafstelze, Ufer- und Mehlschwalben zu erwarten.
Mehr über...
Nach Hausrotschwanz, Kohl- und Blaumeise, Buchfink, Haussperling und Star im ersten Aprildrittel, folgen In der Monatsmitte Bachstelze, Zaunkönig, Goldammer, Gimpel und Dohle ihren Singvogelverwandten mit der Eiablage. Gegen Monatsende beginnen Rauchschwalbe, Nachtigall und Trauerschnäpper ihre Brutperiode. Da können Frühbrüter wie Waldkäuze oder Wasseramseln schon flügge Junge führen.

Nach dieser ausführlichen Einführung in die heimische Vogelwelt, ging es zu der praktischen Umsetzung. Bei der zweistündigen Wanderung durch die Wetterfelder Gemarkung konnten über 40 verschiedene Vogelarten festgestellt werden.

An der Grillhütte erläuterte der 1.Vorsitzende Manfred Luckert den Anwesenden die Pflanzaktion der Jagdgenossenschaft mit alten ursprünglich in unserer Region anzufindenden Obstbäumen. Eine notwendige Maßnahme zum Erhalt alter Streuobstbestände und Lebensraum für gefährdete Vogelarten.

Der Rundgang tangierte die Wetterfelder Teiche, wo zum Schluss noch einige Wasservögel gesichtet wurden.

Am Ausgangspunkt am DGH verlas Obmann Günter Happel die Sichtungen der Vogelarten und wünschte einen guten Nachhauseweg, auch für die sogar aus Lollar und Winnen angereisten Teilnehmer.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rotkehlchen (Quelle: NABU)
Wieder mehr Meisen und Finken in den Gärten
Erste Zwischenergebnisse zur "Stunde der Wintervögel" in...
Die restlichen Äpfel am Boden werden noch verwertet, von diesen Amseln
Herbstlaub, Herbstäpfel und Drosselvögel
Raven Rock auf Spätsommer-Nachtwanderung
Zur Spätommernachtwanderung lud Raven Rock Rabenau am Samstagabend,...
Auf der 18 Meter hohen Sirene in Steinberg vor dem Gasthof „Krone“ übernachtete der Storch.
Von oben gesehen, ist immer noch was frei!
Für einen Storch ist es heutzutage kein Problem im Pohlheimer...
Das Sommergoldhähnchen muss wieder in die Natur
Ein netter Besuch, wer kennt den Namen?
Noch verschlafen öffne ich die Fenster zum Lüften. Frische kühle Luft...
Buntspecht (Quelle: NABU / F. Derer)
Gefiederte Gäste am Futterhaus zählen
Große NABU-Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 5. bis 7....
Haubenmeise (Quelle: NABU)
Vögel füttern in Herbst und Winter
NABU Hessen gibt Tipps zur Vogelhilfe für Balkon und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Katrin Happel

von:  Katrin Happel

offline
Interessensgebiet: Laubach
Katrin Happel
161
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Siegerehrung
Ereignisreiches Regenrennen in Wetterfeld
Am Vatertag fand in Wetterfeld das 6. Bobby Car Rennen statt. Trotz...
Bobby Car Rennen in Wetterfeld
An Himmelfahrt findet wieder das Bobby Car Rennen der FFW Wetterfeld...

Weitere Beiträge aus der Region

Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.