Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Nebe und Studnitz sind Hessenmeister

Dan Nebe (links) und Thomas Studnitz (rechts) - die neuen Radball-Hessenmeister kommen aus Laubach.
Dan Nebe (links) und Thomas Studnitz (rechts) - die neuen Radball-Hessenmeister kommen aus Laubach.
Laubach | Laubacher Radballer marschieren in die nächste Liga

Am Samstag, 16. April fand in Baunatal die Aufstiegsrunde der hessischen Radball-Verbandsliga statt. Die Laubacher Radballer Dan Nebe und Thomas Studnitz spielten mit fünf weiteren Radballmannschaften um den Aufstieg in die Oberliga. Der Sieger wurde gleichzeitig zum Hessenmeister gekürt.

Die verhältnismäßig solide Leistung von Nebe und Studnitz im Verlauf der Saison 2010/2011 ließ einem Aufstieg in die Oberliga grundsätzlich optimistisch entgegen schauen. Doch – „Aufstiegsrunden und Endspiele besitzen im Sport einen eigenen Charakter und die Nerven liegen bei so einigen blank“, sagte der Betreuer des RV Laubach, Lars Stengel. Konzentration, Kondition und manchmal einfach nur das Quäntchen Glück seien hierbei Schlüssel zum Erfolg. Von Aufregung spürten die Zuschauer vergangenen Samstag nicht viel bei den jungen Radballern aus Laubach. Ganz im Gegenteil – Wer sich an die ein oder anderen hitzigen Situationen und riskante Spielweisen der beiden Radballer entsinnen konnte, vermisste diese in Baunatal gänzlich und wurden dagegen mit sehr konzentriertem und spielerisch äußerst niveauvollem Radball belohnt.

Mehr über...
Der Auftakt gegen Mengeringhausen ging 3:1 für die Laubacher aus und ein weiterer Triumph folgte gegen Mörfelden 1 mit einem knappen aber verdienten 2:1. Gegen Heddernheim 2 spielten Nebe und Studnitz nicht weniger offensiv und erzielten einen 5:2 Sieg. Auch die hoch favorisierten Baunataler konnten am Ende nicht die Laubacher bezwingen und mussten sich mit einem 3:4 geschlagen geben. Im letzten Spiel bezwangen Nebe und Studnitz schließlich Heddernheim 3 mit 3:1, wodurch Laubach mit insgesamt 15 Punkten und 17:8 Toren den ersten Platz belegte, gefolgt von Baunatal und Heddernheim 2. Damit erreichten sie nicht nur den Aufstieg und erfüllten ihr persönliches Saisonziel, sondern wurden gleichzeitig zu den neuen Hessenmeistern 2011 gekürt. Die Freude war enorm: „Wir haben Anfangs auf einen knappen Aufstieg gehofft – dass aber gleich der Hessenmeistertitel dabei herauskommt, hätten wir nie zu träumen gewagt“, sagte ein zufriedener Thomas Studnitz. „Wir sind einfach nur stolz auf unsere Leistung und freuen uns auf die Oberliga, eine super Saison!“, so das Resümee von Dan Nebe. Stolz und zufrieden dürfen sie sein und haben nun genügend Zeit, um sich zu erholen, weiter zu trainieren und sich für die kommende Saison in der Oberliga vorzubereiten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...
Schatzmeister Gerd Balser und einige Mitglieder freuten sich, den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas entgegenzunehmen
Volksbank Mittelhessen unterstützt Randsportart Badminton
Der Bv Hungen feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen. Mit...
Bürgerbus verbindet Laubacher Stadtteile - hier Fahrplan - Erprobung bis Jahresende
ENDLICH läuft der kostenlose Bürgerbus in Laubach. Besonders ältere...
Geschäftsführer Uwe Ebert erläutert CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl die Produktionsstätte
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl bei RR Team – überregionaler Reifen- und Räderhändler in der Region
Zu einem Informationsbesuch traf sich CDU-Landtagskandidat Michael...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Artur Jagiello

von:  Artur Jagiello

offline
Interessensgebiet: Laubach
Artur Jagiello
263
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frank und Stauf (Bildmitte) vom RV Laubach im Spiel gegen den SV Darmstadt-Eberstadt
Frank und Stauf auf Hessentitel-Kurs
Laubacher U 19 Radballer nach dem ersten Spieltag ungeschlagen Am...
Laubacher U-19 Radballer erzielen 55 Tore
Vergangenen Samstag fand in Naurod der erste Spieltag der U-19...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Tennisanlage des TV07 - direkt neben dem Hallenbad - gilt als eine der schönsten der Region. Foto: Elisabeth Buck photographik
Am 2. September: Tennis-Schnuppertag beim TV07
Auf der Tennisanlage des TV07 Watzenborn-Steinberg findet am Sonntag,...
Imagebroschüre und Mitgliederinfo: Das neue TV07-Magazin hält für alle Zielgruppen spannende Infos bereit. Foto: Elisabeth Buck photographik
Zusammen aktiv: TV07 veröffentlicht neues Jahresmagazin
So attraktiv und vielfältig ist Pohlheims größter Verein: In der...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...
Tag 1 - Als Gott entstand
Für manch einen scheint der Buchtitel etwas provokant. Doch das Werk...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.