Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Neue Mitglieder für die Junge Union

Die neuen Mitglieder der Jungen Union Laubach mit Bürgermeister Claus Spandau, dem Vorsitzenden der Jungen Union Laubach, Jörg  Niesner, dem CDU-Fraktionsvorsitzendem Björn-Erik Ruppel und Stadtverordnetem Axel Kröll.
Die neuen Mitglieder der Jungen Union Laubach mit Bürgermeister Claus Spandau, dem Vorsitzenden der Jungen Union Laubach, Jörg Niesner, dem CDU-Fraktionsvorsitzendem Björn-Erik Ruppel und Stadtverordnetem Axel Kröll.
Laubach | „In den letzten Wochen haben sich insgesamt 13 Jugendliche aus Laubach und den Stadtteilen entschieden, der Jungen Union beizutreten – das ist Rekord und Ansporn, noch etwas mehr Gas zu geben in den letzten Tagen vor der Bürgermeister-Stichwahl am 21. Dezember“, sagte ein gut gelaunter Jörg Niesner, Vorsitzender der Jungen Union Laubach, am Montagabend in der Herrenscheune. Im den Veranstaltungsraum hatte Jörg Niesner eingeladen, um im Gespräch mit Bürgermeister Claus Spandau Anregungen und Ideen aus Sicht der Jugendlichen zu geben. Bürgermeister Claus Spandau zitierte eingangs – mit Blick auf den Gegenkandidaten - den Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt, der riet, dass „man zum Arzt gehen solle, wenn man Visionen“ habe. Er dagegen stehe für eine klare Ausrichtung auf die Zukunft der Stadt Laubach: Frühzeitig wurde so zum Beispiel die Umstellung der Stadtverwaltung auf betriebswirtschaftliche Buchführung – als erste Stadt im Landkreis – bereits 2006 vorgenommen. Die Gründung der Stadtwaldstiftung – gegen den erklärten Willen der Landesregierung und des Regierungspräsidenten – sei ebenfalls ein Erfolgsmodell, das
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
nicht zuletzt dank der ausgiebigen Vereinsförderung – und damit Jugendförderung – den Jugendlichen in Laubach und den Stadtteilen zugute kommt. Weitere Punkte waren die Sicherung des Schulstandorts, der Ausbau zahlreicher Angebote im Bereich der Kinderbetreuung und im Rahmen des Mehrgenerationenhauses „sind Teil einer zukunftsorientierten, nachhaltigen und verantwortungsvollen“ Politik, so Spandau.
Von den Jugendlichen kamen in der angeregten Fragerunde Anregungen zu Schulsozialarbeit, Freizeitmöglichkeiten im Jugendzentrum oder anderswo in Laubach und zu Aggressionstrainings. So vereinbarte man, im Gespräch zu bleiben und einen gemeinsamen Besuch im Jugendzentrum vorzunehmen, der Termin wird noch bekannt gegeben. Im Verlauf des Gesprächs kam man zu dem Eindruck, dass viele der zahlreichen Angebote für Jugendliche in der Stadt Laubach zu wenig bekannt seien und man diskutierte über Wege, dies zu ändern. So wurde die Verteilung eines Flyers angeregt, auf dem alle Jugendliche betreffenden Angebote zusammengefasst werden sollten, aber auch andere Möglichkeiten wurden diskutiert, so Axel Kröll, Mitglied des Jugend- und Sozialausschusses der Stadt.
Zum Ende der Veranstaltung wünschte Jörg Niesner Bürgermeister Claus Spandau „alle Gute für die Stichwahl am 21. Dezember“ und erinnerte daran, wählen zu gehen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Peter Klug tritt 2020 nicht mehr an - SPD Laubach äußert sich dazu
„Der Anstand gebietet, seine persönlichen Gründe ohne Diskussion zu...
Bürgermeister Klug tritt nicht mehr an - Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Laubach
Laubach (-). Laubachs Bürgermeister Peter Klug tritt bei der...
Großer Ehrgeiz beim Seniorenbeirat Laubach
Der noch -wenn man das so sagen darf- junge Seniorenbeirat Laubachs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.