Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Auszeichnung für Stadtrat Helmut Kircher in Laubach

Claus Spandau, Lydia Müller, Alfred Funk, Horst Stein, Helmut Kircher und Laubachs Bürgermeister Peter Klug.
Claus Spandau, Lydia Müller, Alfred Funk, Horst Stein, Helmut Kircher und Laubachs Bürgermeister Peter Klug.
Laubach | „Mit der heutigen Auszeichnung möchte wir auch die Wertschätzung zeigen, die wir Menschen entgegenbringen, die sich so lange Zeit ehrenamtlich für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Stadt Laubach engagieren“, sagte Laubachs Bürgermeister Peter Klug anlässlich einer Ehrung für Stadtrat Helmut Kircher, der seit nunmehr 40 Jahren als Ortsgerichtsschöffe in Laubach fungiert. Als Vertreter des Landkreises und des Amtsgerichts Gießen würdigte auch Oberamtsrat Horst Stein die „wichtige Tätigkeit zur bürgernahen Friedenswahrung“. Mit 28 Jahren hatte Kircher die Position des Ortsgerichtsschöffen übernommen und vor allem Schätzungen von Grund- und Immobilienvermögen übernommen. Dass die Wahl dabei auf Kircher fiel, war seiner fachlichen Qualifikation als Tiefbautechniker geschuldet. Dass eine solche Position auch „Mannhaftigkeit“ erfordert, vergaß Stein nicht zu erwähnen, da die Entscheidungen in solchen Streitfällen oft kritisiert werden und man diese Kritik auch aushalten können muss. Stein zitierte einen früheren Bundespräsidenten, der gesagt hatte, dass der Wohlstand der Republik nicht möglich wäre ohne die Tätigkeit
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
der Ehrenbeamten und dankte Kircher herzlich für seine geleistete Arbeit. Kircher lege mit seinen weiteren Ämtern als Laubacher Stadtrat und Schöffe beim Amtsgericht ein Engagement an den Tag, das seinesgleichen suche. Laubachs ehemaliger Bürgermeister Claus Spandau lobte den Einsatz Kirchers für die Allgemeinheit und wies darauf hin, dass dieses Amt nicht immer ein Zuckerschlecken sei, sondern man auch beträchtlichen Ärger aushalten können müsse. Er dankte Kircher für seine Kollegialität und gab der Hoffnung Ausdruck, dass er noch lange das Amt ausführen werde. Und auch Spandaus Amtsvorgänger Alfred Funk, der selbst 28 Jahre lang Ortsgerichtsvorsteher war, betonte, dass Kircher stets ein geschätzter Fachmann in diesem Ehrenamt gewesen sei und noch ist und merkte locker an, dass Kircher „immer ein Macher war und das auch braucht“.
Helmut Kircher bedankte sich für die Ehrungen und stellte fest, dass es im Laufe seiner Tätigkeit „keine Streitigkeiten innerhalb des Ortsgerichts“ gegeben habe und „Differenzen schnell geklärt werden konnten“. Schließlich sagte er noch, dass es ihm ein Bedürfnis gewesen sei, die zwei ehemaligen Bürgermeister und seine Mitstreiterin Lydia Müller im kleinen Kreis zu dem Jubiläum zu versammeln und dankte allen Beteiligten.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...
Sexy Zeiten - 1968 etc.
Der Laubacher Autor Stefan Koenig lässt in seinem neuen Jugendroman...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.