Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Weihnachtsfeier bei der JSG Ruppertsburg

Die Kinder der JSG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld mit Jugendleiter Kurt Friedrich, den Betreuern Ernst Rudolf Schmidt, Jochen Heinemann und Laubachs Bürgermeister Claus Spandau bei der Weihnachtsfeier der JSG.
Die Kinder der JSG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld mit Jugendleiter Kurt Friedrich, den Betreuern Ernst Rudolf Schmidt, Jochen Heinemann und Laubachs Bürgermeister Claus Spandau bei der Weihnachtsfeier der JSG.
Laubach | Eltern, Betreuer, Trainer und natürlich die Kinder und Jugendlichen der JSG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld feierten am Samstag gemeinsam ihre Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus. Nachdem der Jugendleiter der JSG, Kurt Friedrich die Gäste willkommen geheißen hatte und den Betreuern Ernst Rudolf Schmidt sowie Jochen Heinemann für ihr Engagement gedankt hatte, ging es erst einmal ans reichlich gedeckte Buffet, das die Eltern der Kinder und Jugendlichen zusammen gestellt hatten. „Der Einsatz der Eltern ist wirklich vorbildlich und entlastet den verein“, lobte Friedrich und dankte den Eltern für ihr großes Engagement bei der Vorbereitung der Weihnachtsfeier. Auch die Tombola hatten die Eltern in Eigenregie organisiert. Schließlich dankte Friedrich auch noch der Stadtwaldstiftung, von der der Verein im Sommer eine Zuwendung – zwei Tore - erhalten hatte, die dem Spielbetrieb der E- und D-Junioren zugute kommt. Laubachs Bürgermeister Claus Spandau wies in seinem Grußwort auf die Bedeutung der Vereine bei der Vermittlung von sozialen Kompetenzen an Kinder und Jugendliche hin: „In einer Sportmannschaft lernt man zwar
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
nicht lesen oder schreiben, aber eine Vielzahl von sozialen Fähigkeiten, die für das Leben mit und in der Gemeinschaft von entscheidender Bedeutung sind“. Deshalb sei die Arbeit der Betreuer, Trainer und nicht zuletzt Eltern nicht hoch genug einzuschätzen; schließlich überreichte er noch einen Scheck zur Unterstützung der Arbeit des Vereins.
Schließlich kam im Dorfgemeinschaftshaus auch noch der Nikolaus für die jüngsten Kinder und verteilte Geschenke an die über 50 Kinder.
Zu guter Letzt äußerte Betreuer Ernst Rudolf Schmidt einen großen Wunsch: Er sagte, dass in Laubach ein Kunstrasenplatz fehle, der auch bei schlechtem Wetter bespielbar ist. Schmidt räumte allerdings auch ein, dass ihm bekannt ist, dass ein solcher Platz eine erhebliche Summe koste und eine große Anstrengung für die bedeute, die ein solches Projekt beginnen.

Die Kinder der JSG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld mit Jugendleiter Kurt Friedrich, den Betreuern Ernst Rudolf Schmidt, Jochen Heinemann und Laubachs Bürgermeister Claus Spandau bei der Weihnachtsfeier der JSG.
Die Kinder der JSG... 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.195
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zusammen mit unserem GZ Christkind haben zahlreiche Kinder ihre Wunschzettel für Weihnachten geschrieben.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.