Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

25 Kinder mit ihren Vätern erobern Laubacher Wald

Die Kinder des Giessener Montessori-Kindergartens hatten in verschiedenen Gruppen – den „Hasen“, „Füchsen“, „Rehen“ und „Wildschweinen“ ihren Spaß und lernten viel Wissenswertes über den Wald und de Na
Die Kinder des Giessener Montessori-Kindergartens hatten in verschiedenen Gruppen – den „Hasen“, „Füchsen“, „Rehen“ und „Wildschweinen“ ihren Spaß und lernten viel Wissenswertes über den Wald und de Na
Laubach | Einen wunderschönen Tag im Laubacher Wald erlebten 25 Kinder mit ihren Vätern am vergangenen Sonntag an der Waldjugendhütte der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Freienseen. Zunächst hieß Regina Keil vom Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Laubach die Väter und Söhne in Laubach willkommen, gab einen kurzen Abriss über die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in dem Luftkurort und übergab jedem Kind ein kleines Präsent als Erinnerung an den Ausflug.
Jörn Zöller, erster Vorsitzender der Schutzgemeinschaft und Förster, begrüßte die Kinder, die den Giessener Montessori-Kindergarten besuchen mit ihren Vätern an der Waldjugendhütte am Vorderen Jungholz und klärte unter anderem über „waldfremde Gegenstände“ auf, die im Wald nichts verloren haben. So wie Plastiktüten oder anderer Abfall, der ordnungsgemäß entsorgt gehört und nicht in den Wald. Man spielte ein Natur-Memory, bei dem sich die Kinder 15 Sekunden Eindrücke beispielsweise eines Blattes merken und anschließend möglichst vollständig wiedergeben mussten.
Eine Balancier-Übung gehörte ebenso zum Programm wie das Feuermachen unter Steinzeit-Bedingungen – also ohne Feuerzeug und Streichhölzer.
Die Kinder erfuhren im Rahmen der „Tierolympiade“ auch, wie weit verschiedene Tiere springen können und verglichen diese außergewöhnlichen Leistungen mit denen des Menschen und auch wie man zum Beispiel eine Wildschweinfamilie richtig bezeichnet: Bache für das Muttertier, Keiler für das männliche Tier und Frischlinge für die Jungtiere. Abschließend liefen die Kinder noch auf Stelzen und „erlegten“ ein Wildschwein auf der Wurfscheibe. Jörn Zöller zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ausflug, mit dem man den Gedanken des Naturschutzes an die gesamte Familie weitergeben konnte: „Denn so reden die Eltern mit ihren Kindern darüber und das Thema setzt sich zu Hause weiter fort“, so Zöller.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.