Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Komme, gucke! - Die WM 2010 in Laubach Public Viewing

Laubach | Den Achtelfinal-Knaller feierten weit mehr als 200 Laubacher Fans

Laubach (-). „Komme, gucke!“, so lautet die Aufforderung auf Plakaten und im Internet an alle Laubacher schon seit Wochen. Und nachdem die Vorrundenspiele bereits sehr gut besucht waren, kamen gestern erneut über 200 Fußballfans zum Klassiker Deutschland-England in den Hof der Gaststätte „Alt Laubach“. Damit wurden selbst die positivsten Einschätzungen der Organisatoren der Initiative „Komme, gucke!“ übertroffen. Nun freut man sich natürlich darauf, dass die deutsche Mannschaft möglichst bis ins Finale einzieht, damit noch öfter gemeinsam gejubelt werden kann.

Hinter der Aktion „Komme, gucke!“ stehen die vier befreundeten Laubacher Firmen SIM (Messetechnik), BiT (Büro und IT-Service), matiko (Werbung) und das Hotel-Restaurant „Alt Laubach“. In lockerer Runde saß man zusammen und überlegte sich, wo man sich die Spiele der Weltmeisterschaft anschauen könnte. Schnell war klar: „Da müssen wir was tun. In Laubach und für Laubach!“ Und damit wird auch deutlich, welche Motivation hinter dem Projekt „Komme, gucke!“ steht. Denn, obwohl es von Firmen organisiert wird, befindet sich der wirtschaftliche Aspekt nur im Hintergrund. Die beteiligten Firmen haben ihr Wissen, ihre Arbeitskraft und die notwendige Technik auf eigene Kosten zur Verfügung gestellt.

Mehr über...
Die Zielsetzung war und ist: Wenn am Ende viele Laubacher gemeinsam eine tolle Weltmeisterschaft erlebt haben, und „Komme, gucke!“ gezeigt hat, dass sich in Laubach und mit Laubachern etwas Großes bewegen lässt, dann war die Aktion erfolgreich. Man würde sich natürlich freuen, wenn der Verkauf von Getränken und Würstchen letztlich die enormen Kosten decken würde. Aber das ist zweitrangig. Wichtig ist vielmehr, dass die Laubacher Fußballfans gemeinsam feiern. Hoffentlich bis zum Weltmeistertitel!

Bisher zeigten sich viele Laubacher sehr angetan von „Komme, gucke!“. Und gestern waren sicher auch einige überrascht, ob der hervorragenden Bildqualität trotz der frühen Nachmittagszeit. Die Organisatoren hatten während der Woche technisch noch einmal aufgerüstet und den Aufbau noch weiter vor einfallendem Licht geschützt, so dass die Fans jedes Detail des historischen Sieges gestern miterleben konnten.

Übrigens: Ab dem Viertelfinale werden auch die Spiele der anderen Mannschaften gezeigt. Wer sich derweil Fotos von den „Komme, gucke!“-Events ansehen möchte, kann dies im Internet unter www.komme-gucke.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Hier ist noch Luft nach oben ... V.L. Michael Hanschke und Timo Dickel zwei vom Orgatem-BCF!
WM-Studio bei "Mini-Kirmes"
„Aller guten Dinge sind drei“, so lautet die Überschrift der 3....
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...
Bürgerbus verbindet Laubacher Stadtteile - hier Fahrplan - Erprobung bis Jahresende
ENDLICH läuft der kostenlose Bürgerbus in Laubach. Besonders ältere...
Schatzmeister Gerd Balser und einige Mitglieder freuten sich, den symbolischen Spendenscheck aus den Händen von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas entgegenzunehmen
Volksbank Mittelhessen unterstützt Randsportart Badminton
Der Bv Hungen feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen. Mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Schindler

von:  Marco Schindler

offline
Interessensgebiet: Laubach
Marco Schindler
192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wanderung für den guten Zweck
Die Wanderung für den guten Zweck Es hat mich mal wieder gepackt...
Der Aufstieg beginnt
Als Entwicklungshelfer im Sudan Teil 13
Ausflug Am nächsten morgen schauten wir nicht schlecht, es...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.