Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Komme, gucke! - Die WM 2010 in Laubach Public Viewing

Laubach | Den Achtelfinal-Knaller feierten weit mehr als 200 Laubacher Fans

Laubach (-). „Komme, gucke!“, so lautet die Aufforderung auf Plakaten und im Internet an alle Laubacher schon seit Wochen. Und nachdem die Vorrundenspiele bereits sehr gut besucht waren, kamen gestern erneut über 200 Fußballfans zum Klassiker Deutschland-England in den Hof der Gaststätte „Alt Laubach“. Damit wurden selbst die positivsten Einschätzungen der Organisatoren der Initiative „Komme, gucke!“ übertroffen. Nun freut man sich natürlich darauf, dass die deutsche Mannschaft möglichst bis ins Finale einzieht, damit noch öfter gemeinsam gejubelt werden kann.

Hinter der Aktion „Komme, gucke!“ stehen die vier befreundeten Laubacher Firmen SIM (Messetechnik), BiT (Büro und IT-Service), matiko (Werbung) und das Hotel-Restaurant „Alt Laubach“. In lockerer Runde saß man zusammen und überlegte sich, wo man sich die Spiele der Weltmeisterschaft anschauen könnte. Schnell war klar: „Da müssen wir was tun. In Laubach und für Laubach!“ Und damit wird auch deutlich, welche Motivation hinter dem Projekt „Komme, gucke!“ steht. Denn, obwohl es von Firmen organisiert wird, befindet sich der wirtschaftliche Aspekt nur im Hintergrund. Die beteiligten Firmen haben ihr Wissen, ihre Arbeitskraft und die notwendige Technik auf eigene Kosten zur Verfügung gestellt.

Mehr über...
Die Zielsetzung war und ist: Wenn am Ende viele Laubacher gemeinsam eine tolle Weltmeisterschaft erlebt haben, und „Komme, gucke!“ gezeigt hat, dass sich in Laubach und mit Laubachern etwas Großes bewegen lässt, dann war die Aktion erfolgreich. Man würde sich natürlich freuen, wenn der Verkauf von Getränken und Würstchen letztlich die enormen Kosten decken würde. Aber das ist zweitrangig. Wichtig ist vielmehr, dass die Laubacher Fußballfans gemeinsam feiern. Hoffentlich bis zum Weltmeistertitel!

Bisher zeigten sich viele Laubacher sehr angetan von „Komme, gucke!“. Und gestern waren sicher auch einige überrascht, ob der hervorragenden Bildqualität trotz der frühen Nachmittagszeit. Die Organisatoren hatten während der Woche technisch noch einmal aufgerüstet und den Aufbau noch weiter vor einfallendem Licht geschützt, so dass die Fans jedes Detail des historischen Sieges gestern miterleben konnten.

Übrigens: Ab dem Viertelfinale werden auch die Spiele der anderen Mannschaften gezeigt. Wer sich derweil Fotos von den „Komme, gucke!“-Events ansehen möchte, kann dies im Internet unter www.komme-gucke.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Nachts im Karate Dojo - junge Karateka erkunden Baumwipfel
Was passiert eigentlich nachts im Karate Dojo? Dieser Frage konnten...
Bundesumweltministerin Svenja Schulze im Laubacher Rathaussaal
Der Rathaussaal war gut gefüllt für Bundesumweltministerin Swenja...
Nico Bonsiep
10 „Treppchenplätze“ für das Karate Dojo Lich
Beim „Internationalen Best-Fighter-Cup“ am 22.09.2018 in Elsenfeld...
SPD: Laubach braucht mehr Parkplätze!
Für die nächste Stadtverordnetenversammlung beantragt die SPD...
Sankt-Martins-Umzug in Münster
Am 11.11.2018 findet in Münster der traditionelle Sankt-Martins-Umzug...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Schindler

von:  Marco Schindler

offline
Interessensgebiet: Laubach
Marco Schindler
192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wanderung für den guten Zweck
Die Wanderung für den guten Zweck Es hat mich mal wieder gepackt...
Der Aufstieg beginnt
Als Entwicklungshelfer im Sudan Teil 13
Ausflug Am nächsten morgen schauten wir nicht schlecht, es...

Weitere Beiträge aus der Region

Seniorenbeirat für Laubach und seine Stadtteile tagte
Aus Krankheitsgründen dauerte es länger als geplant, aber am 13....
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Fasching in Laubach-Münster
Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und alle noch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.