Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Roland Kauer auf Tour durch die Stadtteile

Heitere Gesprächsrunde in Freienseen
Heitere Gesprächsrunde in Freienseen
Laubach | An 4 Wochenenden machte der SPD Bürgermeisterkandidat Roland Kauer Ortsrundgänge in den Stadtteilen. Sein erstes Ziel war am 25.10. Freienseen und Altenhain. Beim Rundgang durch die beiden Dörfer, dem sich Interessierte Bürger und Bürgerinnen angeschlossen hatten, ging Kauer eingehend auf Fragen der Menschen ein. Er stellte nicht nur sich, sondern auch seine Ziele vor

Die 2. Station war Münster. (Siehe Bericht vom 7.11.08) Neben den zahlreich erschienenen Personen konnte der Ortsbezirksvorsitzende Klaus Dieter Schmitt, den Ortsvorsteher Schnabel von den Freien Wählern, Pfarrer Weyrauch und den Ehrenortsvorsteher Wilfried Gontrum (SPD) begrüßen. Roland Kauer nutzte jede Gelegenheit um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und Fragen zu beantworten.

Am Nachmittag wurde der Kandidat in Röthges vom Ortsvorsteher Günter Dietz begrüßt. Auch hier schloss sich eine größere Gruppe dem Rundgang durchs Dorf an. Kauer interessierte sich sehr für die Belange der Bürgerinnen und Bürger in Röthges. Einige Ortsbeiratsmitglieder wiesen Kauer auf entsprechende Problemfelder hin. Für die er dann verschiedene Lösungsansätze und hilfreiche Anregungen geben konnte.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Am 8.11. traf man sich zur Ortsbegehung am DGH in Wetterfeld. Hier ließ sich Roland Kauer über die Dorferneuerung informieren, besichtigte das große Neubaugebiet und besuchte einige Gewerbebetriebe. Beeindruckt zeigte sich Kauer von den Eigenleistungen einiger Wetterfelder Bürger bei der Gestaltung des Lutherberges und des DGHs. Verständnis zeigte er für die Besorgnis der Wetterfelder Bürger um die Dauer der Straßensanierung, den Zustand der Wetter und die Nöte der Geschäftsleute

In Lauter ging es nach der Besichtigung des Feuerwehrgerätehauses durch das alte Dorf über das Neubaugebiet zum Sportplatz. Wie schon in den anderen Stadtteilen, nutzte der Kandidat die Gelegenheit mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, um Antworten auf ihre Fragen zu geben.
Kauer merkte an, dass ihm viel Herzlichkeit und Offenheit von den Bürgern entgegengebracht wird.
Das merkt man deutlich wenn er auf de Menschen zugeht und sie begrüßt mit den Worten: „Mein Name ist Kauer, ich möchte ihr Bürgermeister werden“.

Am Samstag 15.11.08 war dann Gonterskirchen an der Reihe, hier trafen sich die Teilnehmer am DGH, wo Roland Kauer von der Ortsvorsteherin Gerlinde Berk (SPD) begrüßt wurde. Eine Gruppe von etwa 20 Personen begleitete den Kandidaten und manch einer wies auch hin und wieder auf bestehende Mängel hin, besonders im Teichausgebiet an der Horloff. Kauer sagte, dass er sich, wenn er gewählt wird, der mannigfaltigen Anregungen und Hinweisen annehmen werde. Er sagte aber auch, dass alles einer genauen Prüfung unterzogen werden müsse.

Am Nachmittag besuchte der Kandidat den Stadtteil Ruppertsburg. Hier wurde er vom Ortsvorsteher Leo Axmann (Freie Wähler) begrüßt, der ihm Informationen über den zweitgrößten Stadtteil gab. Die nächsten Rundgänge finden in der Innenstadt, um den Marktplatz, in den Neubaugebieten und dem Gewerbegebiet der Kernstadt statt.

Heitere Gesprächsrunde in Freienseen
Heitere Gesprächsrunde... 
Sogar die jüngste Generation zeigt Interesse am Kandidaten
Sogar die jüngste... 
In den Straßen von Wetterfeld
In den Straßen von... 
Vor der neuen Tür am DGH Wetterfeld
Vor der neuen Tür am DGH... 
Vor der Kirche in Münster
Vor der Kirche in Münster 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Harry Koepke

von:  Harry Koepke

offline
Interessensgebiet: Laubach
Harry Koepke
112
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorschau auf die Veranstaltung "Mode im Wandel der Zeit"
Lilli Schmidt aus Laubach-Münster präsentiert ihre Show, „Mode im...
Als junger Soldat 1944
Das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944
Erinnerung an den 20. Juli 1944 Heute vor genau 65 Jahren am 20....

Weitere Beiträge aus der Region

Der scheidende Präsident Martin Rößler, Nezaket Polat und die Präsidentin 2018/2019 Hella Pieper
Lions Club in weiblicher Hand
Rustikal und gesellig - so begeht der Lions Club Laubach traditionell...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.