Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Familienfest im „Grünen Meer“: Auerochsenbaby bekommt einen Namen

Laubach | Im Februar wurde es während eines Kontrollgangs bei eisigen Temperaturen im tief verschneiten Wildgehege gefunden. Da stand es plötzlich, das kleine Auerochsenmädchen, alleine und von der Mutterkuh verstoßen. Doch dank des schnellen Eingreifens und der liebevollen Pflege des Freienseener Bauers Karl Löber überlebte das Kälbchen – und am Samstag, 29. Mai, soll es auch endlich einen Namen bekommen.

Alle Kinder waren seither aufgerufen, per Internet und E-Mail einen Namensvorschlag für das Kälbchen abzugeben. Zahlreiche kreative Ideen sind in den vergangenen Wochen im Grünen Meer eingegangen. Einer der Namen wird dem wuscheligen Kälbchen nun am Samstag verliehen. Ganz feierlich wird das in Form einer Einsegnung durch die Freienseener Pfarrerin Susanne Liedtke stattfinden.

Das Grüne Meer ist am Samstag wie gewohnt ab 10 Uhr geöffnet. Um 12 Uhr wird dann Karl Georg Graf zu Solms-Laubach das Geheimnis lüften und den Namen – und natürlich dessen Namensgeber – bekannt geben. Dieser darf sich über eine Familien-Jahres-Eintrittskarte als Hauptpreis freuen. Außerdem erhält er ein großes gerahmtes Foto mit sich und dem Kälbchen.

Mehr über...
Es wird aber noch einiges mehr zu gewinnen geben, denn im Rahmenprogramm findet ein Melkwettbewerb mit einer „fast echten“ Kuh statt. Dem Sieger winkt hier ebenfalls eine Familien-Jahres-Eintrittskarte für den Entdeckungswald. Der Zweitplatzierte bekommt ein Victorinox-Taschenmesser und die Teilnahme am Taschenwerkzeugführerschein, der montags, mittwochs und samstags im Grünen Meer angeboten wird. Der dritte Preis ist eine Freikarte in Verbindung mit der kostenfreien Teilnahme bei einer der Bastelaktionen.

Das Auerochsenkälbchen war und ist der erste Nachwuchs im Entdeckungswald und damit auch der beste Beweis dafür, dass man im Grünen Meer tatsächlich die Natur hautnah erleben kann. „Wir sind sehr glücklich über den Nachwuchs und hoffen, dass wir und die Besucher des Entdeckungswaldes noch viele solcher Momente erleben dürfen!“, freut sich Graf Solms, der Betreiber des Grünen Meeres. Noch in diesem Jahr werde weiterer Nachwuchs erwartet.

Im vergangenen August war das Grüne Meer an der B 276 zwischen Laubach und Schotten eröffnet worden. Die Idee zu dem Projekt hatte Graf Solms im Rahmen der Ausweisung weiter Teile seines Waldes als FFH-Gebiet. Es sollte eine möglichst naturbelassene Freizeitattraktion entstehen, die den Besuchern die Schönheit und Bedeutung des heimischen Waldes näher bringt. Zum Lernen hinaus in die Natur, verbunden mit einem echten Erlebnis – das ist eine der wesentlichen Ideen des Entdeckungswaldes.

Im Mittelpunkt des Projektes „Grünes Meer“ steht die thematische Verknüpfung von ökologischen und kulturhistorischen Aspekten mit den Ansprüchen, die Menschen heute an eine umweltfreundliche und gleichzeitig abwechslungsreiche Freizeitgestaltung stellen. Auf einem Waldentdeckungspfad vorbei an der alten Kirchenruine hinaus zum Kohlenmeiler – über das aktive Erleben der Faszination der heimischen Natur heute und in Vergangenheit wird deren Bedeutung als schützenswertes Gut verdeutlicht. So wird das anspruchsvolle und sensible Anliegen des Projektes vielen Menschen zugänglich gemacht.

Rund zehn Monate nach der Eröffnung hat das Grüne Meer bereits einen festen Platz unter den Freizeitattraktionen in der Tourismusregion Vogelsberg eingenommen. Über 15.000 Besucher von August bis Oktober 2009 und schon mehr als 5.000 Gäste im April und Mai 2010 belegen dies. Zudem soll das Angebot an dauerhaften Aktionen, Veranstaltungen und Führungen stetig weiter ausgebaut werden, so dass die Attraktivität des Entdeckungswaldes auch für mehrfache Besuche immer wieder gegeben ist.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchgewinn: Sexy Zeiten - 1968 etc.
In Laubachs Bücherstube fand die Übergabe der Buchgewinne an Dirk...
DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.