Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Professionelles Strommessgerät der ovag Energie AG steht ab sofort zum kostenlosen Verleih zur Verfügung

Laubach | Die ovag Energie AG hat Vertretern von 45 Städten und Gemeinden in ihrem Versorgungsgebiet 90 moderne Stromverbrauchs-Messgeräte als kostenlose Dauerleihgabe übergeben. Für die Stadt Laubach, die sehr auf die effiziente Verwendung der Energie achtet und im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten alles daran setzt, Energie einzusparen, war es selbstverständlich, sich an diesem Projekt zu beteiligen.
Ein solches Gerät, mit dem man die Stromfresser im Haushalt ermitteln kann, steht nun allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Laubach und der Stadtteile zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung. Die Benutzung der neuen Energiemessgeräte ist kinderleicht: Stromkabel des zu überprüfenden Haushaltsgeräts an das Strommessgerät anschließen, dessen Stecker in die Steckdose geben. Auf Anhieb zeigt das Display die aktuelle Leistung des angeschlossenen Geräts an. Den Verbrauch ermittelt man durch Multiplikation mit der Betriebsdauer, also wie lange das Gerät in Betrieb ist. Über ein einfaches Menü blinkt dieser Wert im Handumdrehen auf. Somit können die Benutzer erfahren, ob ihre elektrischen Haushaltshelfer vorbildlicher natur sind
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
oder eigentlich entsorgt gehören. „Wir möchten die Bürger unserer Stadt mit dem Verleih des Messgeräts zum Energiesparen erleichtern“, so Alexandra Augenstein vom städtischen Bauamt. Jede nicht verbrauchte Kilowattstunde spart der haushaltskasse nicht nur rund 20 Cent, sondern bewahrt außerdem die Natur vor gut 500 Gramm Treibahsugas. Besonders einfach und beinahe ohne Komfortverlust ist die Vermeidung von Stand-by-Verlusten. Der gezielte, zeitlich befristete Einsatz von elektrischen Geräten, kann erheblich zur Energieeinsparung beitragen. Ebenso zahlt sich häufig der Austausch älterer, unwirtschaftlicherer Modelle von Fernseher, Kühlschrank, Waschmaschine usw. aus. Weitere Infos zu den Stromverbrauchs-Messgeräten erhalten Interessierte bei der Stadt Laubach unter Telefon 06405-921512 bei Alexandra Augenstein (Zimmer 210).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.