Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Andrej Merker und Jakob Rühl für DM-Finale qualifiziert

Zwei Teufelskerle! Jakob Rühl (spitze links) und Andrej Merker (spitze rechts) qualifizieren sich für DM-Finale
Zwei Teufelskerle! Jakob Rühl (spitze links) und Andrej Merker (spitze rechts) qualifizieren sich für DM-Finale
Laubach | „Mit diesem Erfolg hätte ich niemals gerechnet“, erzählte Jugendtrainer Ralf Stauf nach dem Halbfinale zur Deutschen Hallenradsportmeisterschaft vergangenen Samstag in der Laubacher Sport- und Kulturhalle. Die Laubacher U-13 Radballmannschaft mit Andrej Merker und Jakob Rühl konnte sich mit Bravour für das DM-Finale vor heimischem Publikum qualifizieren und erfüllte damit nicht nur den Wunsch der Fans, sondern überstieg die Erwartungen bei den Vereinsmitgliedern um ein Vielfaches. Dabei fing die Saison bereits in der Hessenliga holprig an und Merker /Rühl wären sogar fasst an einer Qualifikation zu Hessenmeisterschaft gescheitert. Mit Kampfeslust und unzerbrechlichen Siegeswillen gelangen sie nicht nur fast noch auf das Treppchen der Hessenbesten, sondern zeigten am Samstag, dass sie keine Scheu davor haben auch noch bundesweit für Aufsehen zu sorgen. Mit einem hohen Auftaktsieg gegen Darmstadt mit 7:1 setzten Andrej Merker und Jakob Rühl ein erstes Zeichen. Zwar unterlagen die beiden Laubacher im darauffolgendem Spiel gegen den Favoriten aus Erzhausen mit 0:2, doch gegen die Bayern aus Bechhofen folgte schon
Mehr über...
der nächste Torhagel, der in einem 6:0 Sieg endete. Als dann auch noch gegen den RKV Hofen aus Baden-Württemberg mit 4:2 gewonnen wurde, begannen Fans und Betreuer die Situation zu realisieren: der Einzug zum DM-Finale war zum Greifen nah. Doch ohne einen Sieg im letzten Spiel hätten die Laubacher einen Punkt zu wenig, um den Einzug zu schaffen. Der Gegner aus Lüblow musste ebenfalls gewinnen, sodass dieses Aufeinandertreffen zu einem nervenzerreißenden Finale wurde. Trotz der Aufregung um sie herum, machten Andrej Merker und Jakob Rühl einen ruhigen, ja professionell-konzentrierten Eindruck. Die Ruhe machte sich bezahlt, da der Gegner aus Lüblow um die Gefahr wusste und sich das ein oder andere Mal von seinen Emotionen hat in unsichere Spielzüge leiten lassen. Diese Fehler nutzte Außenfeldspieler Andrej Merker gnadenlos aus und ließ den Ball drei Mal im Netz der Gegner „zappeln“. Der kleine „Torwartgigant“ Jakob Rühl hingegen hielt über das gesamte Spiel seinen „Kasten“ sauber und sorgte gemeinsam mit Andrej für ein solides 3:0 Endergebnis und damit für den als „unglaublich“ bezeichneten Einzug in das Finale. Man freue sich enorm über den Einzug und sei entschlossen im Finale „Alles“ zu geben, doch auch die überstandene Qualifikation fühle sich bereits wie ein Sieg an, so Stauf abschließend. Als Preise bekamen die Spieler T-Shirts überreicht, die das Laubacher Kaufhaus „Schwalbach“ mit freundlicher Unterstützung von „Shirts&Decor“ hat anfertigen lassen und somit alle teilnehmenden Mannschaften ein Andenken an ein spannendes Halbfinale in Laubach mit nach Hause mitnehmen konnten. Das Finale der Deutschen Meisterschaft findet vom 29. bis 30.Mai in Nufringen (Baden-Württemberg) statt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Bürgerbus verbindet Laubacher Stadtteile - hier Fahrplan - Erprobung bis Jahresende
ENDLICH läuft der kostenlose Bürgerbus in Laubach. Besonders ältere...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Nachts im Karate Dojo - junge Karateka erkunden Baumwipfel
Was passiert eigentlich nachts im Karate Dojo? Dieser Frage konnten...
Nico Bonsiep
10 „Treppchenplätze“ für das Karate Dojo Lich
Beim „Internationalen Best-Fighter-Cup“ am 22.09.2018 in Elsenfeld...
Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Artur Jagiello

von:  Artur Jagiello

offline
Interessensgebiet: Laubach
Artur Jagiello
263
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frank und Stauf (Bildmitte) vom RV Laubach im Spiel gegen den SV Darmstadt-Eberstadt
Frank und Stauf auf Hessentitel-Kurs
Laubacher U 19 Radballer nach dem ersten Spieltag ungeschlagen Am...
Laubacher U-19 Radballer erzielen 55 Tore
Vergangenen Samstag fand in Naurod der erste Spieltag der U-19...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Limes-Winterlaufserie: Anmeldung noch bis Mittwoch möglich
Am Samstag, 19. Januar, startet die Limes-Winterlaufserie ins Jahr...
Breitensportverein bietet Ausschreibung für Weiterbildungen im Bereich Herzsport
Seit vielen Jahren bietet der Breitensportverein Biebertal neben...

Weitere Beiträge aus der Region

Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...
Freiwillige Feuerwehr Lauter
„Mit Sicherheit in die Zukunft“ Feuerwehr Lauter zieht positive...
Preisverleihung: "Wilde Zeiten - 1970 etc."
Wieder einmal fand in Laubachs Bücherstube eine Preis-Übergabe statt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.