Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Angelika Lich stellt im Laubacher Rathaus aus

Laubach | „Ein ausdifferenziertes malerisches Repertoire“ sowie „eine Kunst, die aus dem Alltag führt“ attestierte der Laudator Hans-Michael Kirstein der Malerin Angelika Lich anlässlich der Ausstellungseröffnung im Laubacher Rathaus am Donnerstagabend. Das Spektrum ihrer künstlerischen Darstellung reiche von realistisch-wiedergebender Darstellung bis zu satirisch-polemischer Interpretation, floral-jugendstiliges finde sich dort ebenso wie auch ironisches. „Ihr Blick ist ein unvoyeuristischer; teilnehmend, aber zurückhaltend, nähert sie sich ihren Sujets“, meinte Kirstein weiter und führte weiter aus, dass sie trotz „auflösender Momente in manchen Bildern der Gestalthaftigkeit treu bleibt“. Er betonte die „ehrliche, geerdete Malerin Angelika Lich“, die in ihren Bildern „eine leicht eskapistische Note“ habe und bezeichnete die Werke der Malerin als „schöne Unterhaltungsstücke, ohne das Leben zu verschleiern“. Schließlich erfülle die Kunst von Angelika Lich durch ihre Vielgestaltigkeit einen Zweck – nämlich den, zu stimulieren und zum Nachdenken anzuregen, kommentierte Hans-Michael Kirstein abschließend.
Zuvor hatte Laubachs Bürgermeister Peter die Klug die Gäste zur Vernissage willkommen geheißen und die Bilder von Angelika Lich gelobt hatte, die „zum Nachdenken anregen und auf andere Gedanken bringen“.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Zum Repertoire von Angelika Lich gehört die Aquarell-, Acryl-, Pastell- und Portraitmalerei, die Tuschezeichnung sowie Ölmalerei. Sie bildete sich in zahlreichen Seminaren für Kursleiter weiter, unter anderem in der Städelschule in Frankfurt am Main und der Pfalzakademie Baden-Württemberg. Sie gibt Kurse in Aquarell- und Acrylmalerei und Töpfern und sagt, dass ihre „Inspirationen aus dem täglichen Leben kommen; aus dem, was ich sehe, höre und beobachte. Aus all den kleinen Sachen, die das leben lebenswert machen. Egal, ob es schöne Blumen im Gießener Botanischen Garten sind, Tiere und Menschen, die mich inspirieren, um sie im Bild festzuhalten“. „Meine Bilder sind aus meiner eigenen Sichtweise entstanden. Meine eigenen persönlichen Gedanken, die ich dazu empfand. Farbeindrücke, die mich träumen ließen, die meinen Bildern einen ganz eigenen besonderen Ausdruck geben“, so Angelika Lich.
Die Ausstellung in den Räumen der Stadtverwaltung Laubach ist noch bis Ende März zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen.

 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...
Laubachs Seniorenbeirat
Laubach und seine Stadtteile Der Seniorenbeirat tagte Die...
So sonnig soll auch in diesem Jahr der Start erfolgen!
Ramsberglauf am kommenden Sonntag bereits in der 8. Auflage
Am kommenden Sonntag (21.10.) findet in Laubach der 8. Laubacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.