Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Ortsdurchfahrt Wetterfeld pünktlich zum Laubacher Weihnachtsmarkt wieder eröffnet

von Redaktion GZam 07.12.20091667 mal gelesen2 Kommentare
von li. nach re.:Reiner Weil, Leiter des ASV Schotten, Alfred Schäfer Stadtverordnetenvorsteher,  Manfred Luckert Ortsvorsteher, Peter Klug Bürgermeister
von li. nach re.:Reiner Weil, Leiter des ASV Schotten, Alfred Schäfer Stadtverordnetenvorsteher, Manfred Luckert Ortsvorsteher, Peter Klug Bürgermeister
Laubach | „Ja, es ist vorbei, wir haben es geschafft!“ Fast wie ein Stoßseufzer erklang es am Freitag aus dem Munde des Laubacher Bürgermeisters Peter Klug. Anlass war die Freigabe der L3481 in der Ortsdurchfahrt Laubach Wetterfeld. Unter dem Beifall der zahlreich anwesenden Bewohner von Wetterfeld durchschnitten die offiziellen Vertreter der Stadt, der Ortsvorsteher sowie der Amtsleiter des Amtes für Straßen- und Verkehrswesen/Schotten (ASV) das gestreifte Flatterband und gaben damit den Weg wieder frei. Acht Monate dauerten die umfangreichen Baumaßnahmen der Ortsdurchfahrt, die auf rund 900 Meter Länge ausgebaut wurde. Zuvor wurden die ebenfalls dringend notwendigen Kanal- und Wasserleitungsarbeiten durchgeführt. Ebenfalls erneuert wurden ca. 1km Fahrbahn zwischen Wetterfeld und dem Münsterer Kreuz, sowie 400 Meter zwischen Wetterfeld und dem Kreisverkehrsplatz Richtung Laubach. Das Land Hessen beteiligte sich mit rund einer Million Euro am Ausbau der Fahrbahn. Die Stadt Laubach investierte rund 440.000 Euro in die Gehwege, wobei die Stadt über Landesmittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gefördert wurde. Die Kanal- und Wasserleitungen wurden mit rund 410 000 Euro verausgabt.

Mehr über...
Wetterfeld (42)Straßenfreigabe (1)
In seiner Rede hob ASV-Chef Reiner Weil die Bedeutung der L3481 für die gesamte Region hervor. Mit der Beruhigung der Ortseingangsbereiche sei ein großer Beitrag zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse geleistet worden. Die Vollsperrung sei sinnvoll gewesen, da sich ansonsten die Bauarbeiten mit Sicherheit bis in den Winter hinein gezogen hätten. Weil bedankte sich bei der ausführenden Firma Wachenfeld, sowie bei den Bauarbeitern, der Bevölkerung und beim Ortsvorsteher, der während der gesamten Bauzeit eine wichtige Vermittlerfunktion inne hatte. Ortsvorsteher Manfred Luckert übernahm im Anschluss das Mikrophon und bedankte sich ebenfalls bei allen Beteiligten. Gleichzeitig sparte er nicht mit kritischen Anmerkungen. Wetterfeld sei durch Aktionen einiger Bürger während der Bauzeit in negative Schlagzeilen geraten. Er entschuldigte sich stellvertretend bei allen Betroffenen, die persönlichen Anfeindungen ausgesetzt waren. Weiterhin gab er zu bedenken, dass man in einer Dorfgemeinschaft nicht das Positive beanspruchen könne, um anschließend nach dem Motto zu verfahren: „Wasch mich, aber mach mich nicht nass“. Mit den versöhnlichen Worten: „Vertragen wir uns wieder!“ beendete er seine Rede.

Peter Klug schloss sich den Dankesworten seiner Vorredner an, um dann das Band zu zerschneiden und die Fahrbahn für den Verkehr freizugeben. Anschließend ging es ins DGH um das Ereignis gebührend bei Kaffee und Kuchen zu feiern.

von li. nach re.:Reiner Weil, Leiter des ASV Schotten, Alfred Schäfer Stadtverordnetenvorsteher,  Manfred Luckert Ortsvorsteher, Peter Klug Bürgermeister
von li. nach re.:Reiner... 
Wetterfelder Bürger begleiten das freudige Ereignis
Wetterfelder Bürger... 

Kommentare zum Beitrag

Volker Herbrik
541
Volker Herbrik aus Mücke schrieb am 08.12.2009 um 23:56 Uhr
Endlich fertig.

Aber schön ist die neue Ortsdurchfahrt geworden !!!
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 09.12.2009 um 14:02 Uhr
Ich finde es ein bisschen komisch, dass es mit dem Weihnachtsmarkt Laubach so genau gepasst hat ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...
Sexy Zeiten - 1968 etc.
Der Laubacher Autor Stefan Koenig lässt in seinem neuen Jugendroman...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.