Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

10 Jahre Stadtwaldstiftung Laubach

Dr. Jens Borchers, Karl-Christian Schelzke, Claus Spandau, Karl Döhrer und Wolfgang Huch.
Dr. Jens Borchers, Karl-Christian Schelzke, Claus Spandau, Karl Döhrer und Wolfgang Huch.
Laubach | Laubach (st). Einen schweren Start, aber eine durch und durch erfolgreiche und zukunftsweisende Entwicklung attestierten die Redner und Referenten der Stadtwaldstiftung Laubach anlässlich des Festakts zum zehnjährigen Bestehen am Samstag im großen Sitzungssaal des Laubacher Rathauses. Dabei konnte Laubachs Bürgermeister Peter Klug zum Auftakt eine große Zahl hochkarätiger Ehrengäste begrüßen: Nach Laubach waren der geschäftsführende Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, Karl-Christian Schelzke, der ehemalige Regierungspräsident Wilfried Schmied und zahlreiche Stadträte der Nachbarkommunen Grünberg, Schotten und Nidda gekommen. Darüber hinaus noch viele der Mitstreiter aus den Anfangstagen der Stadtwaldstiftung wie Karl Döhrer, Direktor Detlef Flaig von der Sparkasse Laubach-Hungen und Vertreter der Firmen, mit denen die Stadtwaldstiftung zusammenarbeitet sowie zahlreiche Vertreter der Laubacher Vereine, die von den Erlösen der Stiftung im Laufe der vergangenen zehn Jahre unterstützt wurden.
Schelzke wies in seinem Grußwort darauf hin, dass es mit dem Abschied von der „Zwangsbeförsterung durch die staatlichen Forstämter“ eine Konkurrenz für Hessen Forst entstanden sei, die „das Geschäft belebe“.
Mehr über...
Altbürgermeister Claus Spandau machte den Erfolg der Stadtwaldstiftung humorig daran fest, dass man zu Gründungszeiten der Stadtwaldstiftung noch 400,- Euro Eintritt bezahlen musste, beim fünfjährigen Jubiläum noch 20,- Euro und jetzt komme man sogar kostenlos zum Festakt. Wenn es noch eines Beweises des Erfolgs der Stiftung bedurft hätte, wäre er hiermit erbracht.
Spandau merkte aber auch an, dass man das Projekt Stadtwaldstiftung gegen eine Vielzahl von Widerständen habe verfolgen müssen: „Das war nicht immer ganz einfach, wenn Sie in einer Runde 30 bis 40 Leute gegen sich haben“ und sogar mit strafrechtlichen Konsequenzen gedroht bekommen. Unter dem Strich sei es gelungen, aus einem erheblichen jährlichen Defizit aus dem Stadtwald einen erheblichen Gewinn zu generieren – der den Laubacher Bürgern zugute kommt.
Auch Dr. Jens Borchers, Vorsitzender des Kuratoriums der Stadtwaldstiftung, bekannte, dass er damals, vor zehn Jahren, „mit einem flauen Gefühl in der Magengrube“ nach Laubach gekommen sei, um gemeinsam mit dem Bürgermeister das Projekt im Magistrat vorzustellen. Beeindruckt sei er allerdings von der Grundstimmung in Laubach gewesen: „Wir machen´s einfach!“ sei der Tenor der Handelnden gewesen. „Dass das durchgehalten wurde, ist für einen Unternehmensberater etwas Bemerkenswertes und Seltenes. Heute können wir sagen, es ist gelungen“, so Borchers weiter.
Volles Haus hatte die Stadt Laubach beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen der Stadtwaldstiftung im Rathaussaal. Am Pult der Referent des deutschen Wetterdienstes, Gerhard Müller-Westermeier.
Volles Haus hatte die Stadt Laubach beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen der Stadtwaldstiftung im Rathaussaal. Am Pult der Referent des deutschen Wetterdienstes, Gerhard Müller-Westermeier.
Es folgten weitere Vorträge von Fachleuten, beginnend mit dem Meterologen Gerhard Müller-Westermeier vom Deutschen Wetterdienst, der über den Klimawandel und die lokalen Auswirkungen sprach. Stefan Nowack von Hessen Forst sprach anschließend über die forstlichen Auswirkungen des Klimawandels, der insbesondere eine Neuorientierung bei der Sortenauswahl notwendig mache. Revierförster Ulrich Imhof berichtete in der Folge über seine Erfahrungen zwischen den Polen „Waldprofi oder Öko-Ranger“, ehe eine kleine Pause folgte.
Nach der kurzen Unterbrechung ging es mit dem Vortrag von Dr. Jens Borchers weiter, der über eine „Zukunftsorientierte Forstwirtschaft“ berichtete, ehe Otto-Wolfgang Klüber die „Konkurrenz energetischer und stofflicher Holzverwertung thematisierte.
Professor Dr. Klaus-Peter Rödig machte sich dann an eine Vorschau unter dem Titel „Quo vadis Stadtwaldstiftung?“ und riet dem Vorstand der Stadtwaldstiftung „nicht auf periodische Stichprobeniventuren zu verzichten“, um den Waldzustand und seine Zuwachspotenziale zu erfassen, denn insbesondere die Flexibilität der Führungsorganisation mache den Erfolg der Stiftungsform aus.
Der Erste Stadtrat Lothar Birke berichtete anschließend über die Verwendung der Stiftungsmittel zugunsten Laubacher Vereine und anderer Einrichtungen, die seit der Gründung eine Gesamtsumme von 1.269.229,- Euro erreichten. Damit sei der Haushalt der Stadt Laubach erheblich entlastet worden und Vereinsförderung erhalten worden, die aus dem normalen Haushalt der Stadt Laubach so nicht zu finanzieren gewesen wären.
Abschließend sorgte der Musikverein Laubach zum leckeren Wildgulasch für einen runden Abschluss der Jubiläumsveranstaltung zum zehnjährigen Bestehen der Stadtwaldstiftung Laubach.

Dr. Jens Borchers, Karl-Christian Schelzke, Claus Spandau, Karl Döhrer und Wolfgang Huch.
Dr. Jens Borchers,... 
Volles Haus hatte die Stadt Laubach beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen der Stadtwaldstiftung im Rathaussaal. Am Pult der Referent des deutschen Wetterdienstes, Gerhard Müller-Westermeier.
Volles Haus hatte die... 
Karl-Christian Schelzke, Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes.
Karl-Christian Schelzke,... 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.