Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Theaterbusse fahren zu dem Familienstück „Motte & Co“

Laubach | Die nächste Fahrt für die Saison 2009/2010 der Stadttheaterbusse aus Lich, Grünberg, Hungen und Laubach startet am 6. Dezember nach Gießen. Auf dem Programm steht an diesem Nachmittag “Motte & Co.”, ein Familienstück von Gertrud Pigor.
Die ganze Insektenwelt steht Kopf, denn im Komposthaufen wird das „Tier des Jahres“ gewählt. Motte Lotte aus dem Kleiderschrank träumt schon heimlich vom großen Ruhm. Mit diesem Wettbewerb soll sich ihr ganzes Leben ändern: Raus aus dem Kleiderschrank, ab auf die große Bühne! Sie muss nur noch das Bewerbungsvideo einschicken. Doch „Tier des Jahres“ wird nicht Motte, sondern ausgerechnet der arrogante Marienkäfer! Aber als der dann auch noch im Kleiderschrank auftaucht und die Freunde in große Gefahr bringt, sind Ruhm und Popularität ganz schnell vergessen, – was jetzt zählt, ist wahre Freundschaft! Mit viel Witz und hinreißenden Songs erzählen Motte & Co eine Geschichte über Freundschaft und den Mut, zu sich selbst zu stehen für die ganze Familie.
In den kommenden Wochen und Monaten fahren die Theaterbusse zu folgenden Aufführungen:
Am 15. Januar zu. „Der nackte Wahnsinn“
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
(Komödie von Michael Frayn). „Der nackte Wahnsinn“ ist bereits in der zweiten Spielzeit im Plan des Stadttheaters. Dieses aufgrund des überragenden Erfolges und der großen Nachfrage, am 5. Februar „Der geheime Garten“ (Musical für die ganze Familie, für Kinder ab sechs Jahren, von Lucy Simon und Marsha Norman nach dem Roman von Frances Hodgeon Burnett), am 13. März zu „Die 39 Stufen“ (Kriminalkomödie von John Buchan und Alfred Hitchcock), am 16. April zu „Baumeister Solness“ (Schauspiel von Henrik Ibsen), am 2. Mai zu „Hoffmanns Erzählungen“ (Phantastische Oper von Jacques Offenbach nach E.T.A. Hoffmann), am 21. Mai zu „Cassandra“ (Tanzstück von Tarek Assam), und am 2. Juni zu „Wie es euch gefällt“ (Komödie von Shakespeare).
Für diese Fahrt gilt: Wer mit dem Stadttheaterbus mitfahren will, kann bis elf Tage vor der Aufführung Karten inklusive Busfahrt in den Rathäusern der einzelnen Städte kaufen. An dem Aufführungstag fahren die Busse in Villingen (Dorfgemeinschaftshaus) um 13.40 Uhr, in Hungen (Alte Molkerei/Rathaus 13.50 Uhr), in Langsdorf um 14.00 Uhr und in Lich (Heinrich Neeb Straße) um 14.10 Uhr und in der Garbenteicher Straße um 14.15 Uhr ab. Auf der zweiten Linie fährt der Bus um 13.45 Uhr in Grünberg (Gallushalle), um 13.50 Uhr in Lauter (Haltestelle), um 14.00 Uhr in Laubach (Sparkasse/Gießener Straße), 14.05 Uhr in Wetterfeld (Haltestelle), 14.10 Uhr in Münster (Haltestelle), 14.15 Uhr in Ober-Bessingen (Haltestelle) und 14.17 Uhr in Nieder-Bessingen (Haltestelle) ab.
Karten für die Aufführung „Motte & Co.“ gibt es für 9 Euro (Kinder) und 13 Euro (Erwachsene) inklusive Busfahrt ab sofort bei den Stadtverwaltungen Grünberg, Hungen, Laubach und Lich.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...
v.l.n.r. Oliver Weisenborn, Vertreter der FFW Münster, Elke Bär, Vertreterin des Oberhessischen Diakoniezentrums, Jens Sieg, Vertreter des Grillhüttenvereins, Katrin Neumann mit Mats, Vertreterin des Fassenachtsvereins und Monika Hübner, Vertreterin der K
Spende an Laubacher KITAS
Am Rosenmontag konnte Elke Bär, Bereichsleiterin Kinder- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.