Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Demenz geht uns alle an!

Laubach | Vortrag und Podiumsdiskussion mit Prof. Reimer Gronemeyer im Laubacher Rathaus

Wie können wir die gesellschaftlichen Herausforderungen der Demenz in den Kommunen bewältigen? Welche Schritte sind auf dem Weg zu einer demenzfreundlichen Kommune notwendig?
Darüber diskutieren im Rahmen der „Kunst- und Aktionstage Demenz“ des Oberhessischen Diakoniezentrums Prof. em. Dr. Dr. Reimer Gronemeyer, Prof. für Soziologie der Universität Gießen; Dirk Oßwald, Sozialdezernent und erster Kreisbeigeordneter des Kreises Gießen; Peter Klug, Bürgermeister der Stadt Laubach; Kathrin Wind, Vorstand des Oberhessischen Diakoniezentrums; Dr, Angela Stender, von der Fachstelle Gesellschaftliche Verantwortung im Dekant Grünberg sowie Angehörige von Demenzerkrankten. Dazu eingespielt werden „Stimmen“ von Menschen mit Demenz.
Die Podiumsveranstaltung wird von der bekannten Moderatorin Ulrike Holler geleitet.

Die Veranstaltung im Laubacher Rathaus beginnt um 19 Uhr mit dem Vortrag „Ist Altern eine Krankheit“, von Prof. em. Dr. Dr. Gronemeyer. Anschließend wird der Kurzfilm „Wünsche“ Stimmen aus der Region zu Wort kommen lassen.
Nach der Podiumsdiskussion ist Gelegenheit zur Begegnung bei Getränken und einem Imbiss.
Mehr über...
Senioren (395)Politik (385)Kunst (599)Gesellschaft (145)
Es besteht außerdem die Möglichkeit eines Rundgangs durch die große Ausstellung „Kunst trotz(t) Demenz“ und zur Teilnahme an einer Führung mit dem Kurator Andreas Pitz.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei!

Die „Kunst- und Aktionstage Demenz“ des Oberhessischen Diakoniezentrums finden in der Zeit vom 8. bis 14. November 2009 in Laubach statt. Das vollständige Programm der „Kunst- und Aktionstage Demenz“ kann beim Oberhessischen Diakoniezentrum angefordert werden: Tel.: 06405 827 150 oder im Internet: www.oberhess-diakonie.de unter der Rubrik Aktuelles.

Das Projekt „Kunst- und Aktionstage Demenz“ des Oberhessischen Diakoniezentrums, Laubach wird aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung gefördert und von der „Aktion Demenz" e.V. unterstützt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Covid-19 - das Virus wird bleiben
Neue Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler zu Covid-19 sind weiterhin...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Blick von Osten
Langsdorfer Höhe - Logistik auf dem Areal einer zukunftsfähigen Industriefläche?
Ich habe im Artikel vom 31.08.2020 schon die Frage nach der...
aufgenommen am 30.08.2020
Langsdorfer Höhe - wirtschaftliche Zukunft für Lich?
Sieht so die gute Zukunft für eine deutsche Kleinstadt und ihre...
Rezension von " Perception is reality"
Das seitenstarke Kunstbuch vom Kulturverein Frankfurt Main beinhaltet...
29. August um 16 Uhr KuKuK Vernissage im Hof, Ausstellung in der Halle - alles Corona-gerecht, natürlich!
Der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg (KuKuK) freut sich sehr, seinen...
Bietet Inspiration für Kunstliebhaber und in diesen Tagen auch für Weihnachtsgeschenk-Suchende: Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen im Seltersweg 55.
„Was soll ich schenken? Kunst!“ - „Galerie23“ wartet zur Wiedereröffnung mit vielen neuen Werken und Geschenkideen auf
Giessen (-). Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen hat ihre Pforten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Claudia Metje

von:  Claudia Metje

offline
Interessensgebiet: Laubach
15
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kunst trotz(t) Demenz
Das Oberhessische Diakoniezentrum zeigt im Laubacher Rathaus rund 100...

Weitere Beiträge aus der Region

Röthges: Freizeitgelände am sog. Löschteich
Laubach-Röthges: ab Frühjahr kein Ortsbeirat mehr - warum?
In der Laubacher Öffentlichkeit wird gerätselt, warum sich in Röthges...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.