Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Neue Tür für das Dorfgemeinschaftshaus Wetterfeld

Ortsvorsteher Manfred Luckert, Magistrat Werner Siegfried, Hausmeister Horst Nies, Bettina Reinelt von der städtischen Bauverwaltung, Bürgermeister Claus Spandau und Stadtrat Helge Braunroth vor der neuen Holztür des Dorfgemeinschaftshauses in Wetterfeld.
Ortsvorsteher Manfred Luckert, Magistrat Werner Siegfried, Hausmeister Horst Nies, Bettina Reinelt von der städtischen Bauverwaltung, Bürgermeister Claus Spandau und Stadtrat Helge Braunroth vor der neuen Holztür des Dorfgemeinschaftshauses in Wetterfeld.
Laubach | „Die Tür in ihrer neuen Pracht – nach alten Vorlagen angefertigt - macht sich sehr gut im Dorfgemeinschaftshaus Wetterfeld“, schätzte Laubachs Bürgermeister den Fortgang der Renovierungsarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung Wetterfeld ein. Am Freitag hatten sich das Stadtoberhaupt, Ortsvorsteher Manfred Luckert, Stadtrat Helge Braunroth, Stadtverordneter Werner Siegfried und Bettina Reinelt von der städtischen Bauverwaltung vor Ort getroffen und die eingebaute Tür zu begutachten. „Wir hatten unsere Mitbewohnerinnen und Mitbewohner in Wetterfeld gebeten, uns alte Fotos zukommen zu lassen, damit wir eine originale Vorlage für den Schreiner hatten“, erläuterte Ortsvorsteher Manfred Luckert, der sich herzlich für die Hilfe bedankte. Ein Schreiner aus Frohnhausen/Gladenbach hatte die stilechte Tür originalgetreu nachgebaut, nachdem die alte Tür – die sich im Ofenmuseum der Firma Alban befindet – nicht mehr verwendet werden konnte, da sie mehrfach gekürzt worden war. Jetzt kann man die doppelflügelige Eingangstür sowie die ebenfalls erneuerte Tür zum Bühnenaufgang in ihrer ganzen Schönheit betrachten, die Sanierungsarbeiten im Rahmen der Dorferneuerung aber gehen weiter voran und werden sich wohl hinziehen. „Selbstverständlich haben wir bei der Erneuerung auch die denkmalschutzrechtliche Genehmigung eingeholt“, ergänzte Bürgermeister Spandau, der zudem die Eigenleistung der Wetterfelder hervorhob, die zu Kosteneinsparungen beigetragen habe.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Janna Schleier (re.) mit drei begeisterten Tennis-Schnupperern
TOKOLive gUG zu Gast im TC Laubach
Am 17. Und 18. August durfte der TC Laubach drei Jugendliche im Alter...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Blues Schwestern Und Blues Brüder: Wir rocken das Festival!
Mit einem ganz besonderen Programm und mit einem echten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.