Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

DRK Laubach bedankt sich für Notfall-Beleuchtungsgerät

Vertreter der Stadtwaldstiftung mit den Frauen und Männern des DRK beim Empfang auf dem Bereitschaftsgelände im Katzengraben.
Vertreter der Stadtwaldstiftung mit den Frauen und Männern des DRK beim Empfang auf dem Bereitschaftsgelände im Katzengraben.
Laubach | Mit einem Empfang haben sich die Frauen und Männer der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Laubach für die bereits im Sommer erfolgte Zuwendung der Stadtwaldstiftung, mit der ein Notfall-Beleuchtungsgerät – ein so genannter AirStar – angeschafft wurde, bedankt. Der Beleuchtungskörper, der mit einem Aggregat betrieben wird und eine Fläche von rund 2.500 Quadratmetern taghell ausleuchten kann, wird auf einem Stativ montiert und ist dem Katastrophenschutzfahrzeug der DRK-Bereitschaft Laubach zugeordnet. „Wir danken der Stadtwaldstiftung für ihre Zuwendung. Wir werden den AirStar in Ehren halten“, sagte der ehemalige, langjährige Vorsitzende der DRK-Bereitschaft Laubach, Siegbert Maikranz, der zudem angab, dass „die Stadt auch in der Vergangenheit immer wieder für das DRK da gewesen ist“. Hans-Jürgen Scherer, der aktuelle Vorsitzende, wies darauf hin, dass man bereits im vergangenen Jahr ,als zwei autistische Kinder im Bereich Lauter gesucht wurden, ein solches Gerät hätte brauchen können. Scherer sagte auch, dass man für die Laubacher Bereitschaft noch weitere Wünsche habe, die allerdings nicht an die Stadt gerichtet seien: So stammen die Unterkunftsgebäude der Bereitschaft noch aus den 60er Jahren und benötigen nach Aussage des Vorsitzenden mittelfristig eine Erneuerung. Bürgermeister Claus Spandau betonte die problemlose und kooperative Zusammenarbeit mit dem DRK, das „Erhebliches für die Stadt Laubach leistet“. Ob beim Mahngang zur Reichspogromnacht oder zu den zahlreichen kulturellen Veranstaltungen der Stadt – „die Frauen und Männer des DRK seien sofort „Gewehr bei Fuß“ – auch ohne eine große Entschädigung zu erwarten“. „Wenn`s euch nicht gäbe, dann müsste man euch erfinden“, ergänzte Vorstandsmitglied Karl-Heinz Weicker.
Im Anschluss hatten die Besucher die Gelegenheit, sich im Bereitschaftsheim zu stärken und auf dem Hof die Fahrzeuge der Bereitschaft näher erläutert zu bekommen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
Bei der großen Autoausstellung vor der Stadthalle wurden die neuesten Modelle führender Hersteller gezeigt.
Gewerbeausstellung punktet bei Besuchern mit Leistungen und Produkten aus der Region
Das Hungener Gewerbe hat viel zu bieten. Davon wollten sich am...
Laubgebläse im Feuerwehreinsatz
Laubgebläse zur Brandbekämpfung- geht das? Blasgeräte...
850 Einsatzkräfte bei Katastrophenschutzübung eingebunden
PAN 2017, diesen Namen trägt die bisher größte...
FW/CDU-Koalition verhindert Vereins-/Kulturzentrum in Laubach
7. Dezember im Stadtparlament: schwarzer Tag für...
Alarmübung fordert Mannschaft und Führung!
Zu einer unangekündigten Alarmübung in einem ehemaligen Supermarkt im...
Adventskonzert des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar
Der Förderverein des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Laubach diskutiert GroKo - Jürgen Becker für 50 Jahre Treue zur Partei geehrt
Zur Diskussion über die aktuelle Lage der SPD trafen sich Laubacher...
Seniorenbeirat der Stadt Laubach
Sitzung des neukonstituierten Seniorenbeirats Laubach Der seit...
Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.