Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Mittelalterliches Spektakulum in Laubach - Eine Zeitreise mit allen Sinnen

Laubach | Bei herrlichem Spätsommerwetter schwang ich mich auf’s Motorrad um das mittelalterlich Spektakulum in Laubach zu besuchen. Als mehrmaliger Besucher des Spectaculums in Lich war ich besonders gespannt was die Veranstaltung in Laubach zu bieten haben würde.

Trommelschläge und Dudelsackmusik dringen an mein Ohr. Aus allen Ecken des weitläufigen Parks brechen sich die verschiedensten Sinneseindrücke Bahn. Krachende Schläge zweier Kämpfer, deren lanzenartige Waffen auf das Schild ihres Gegners sausen. Klirrende Schwerter und kerniges Gebrüll finsterer Gestalten lassen das Mittelalter aufleben. Aus unzähligen Feuerstellen, auf denen diverse Töpfe und Tiegel stehen erhebt sich der Geruch verschiedenster Speisen und vermischt sich mit dem Rauch des Feuers, welcher durch das Blätterdach der Bäume zieht und scheinbar mit Licht und Schatten der spätsommerlichen Sonne zu spielen scheint, die mild vom blauen Himmel scheint. Vor den aus hellem Leinentuch, Tierfellen und bunten Teppichen errichteten Zelten der zahlreichen ‚Rittersleut‘ spielen Kinder während die Eltern ihrem Handwerk nachgehen. An den Marktständen gibt
Mehr über...
es die verschiedensten Leckereien , mittelalterliche Gewänder, Waffen und Schmuck. Im Sudhaus kann man sich sogar dem Bade im Zuber oder dem ‚Leibeskneten‘ hingeben. Man wähnt sich wahrlich in einer anderen Welt oder im Set eines Mittelalter-Films.

Zusammen mit dem wunderbaren Spätsommer- oder eher Frühherbstwetter war das Spektakulum in Laubach eine sehr schöne Veranstaltung, die ich gerne wieder besuchen werde und nur weiter empfehlen kann. Gegenüber des Konkurenzspectaculums in Lich war der Eintritt mit 4€ durchaus angemessen. Eine Bratwurst gab es für 2,50€ und einen Crêpe für 2,00€. Getränke waren für ähnlich moderate Preise zu haben. Die Auswahl der Speisen war zahlreich und auch für Vegetarier gab es viele Möglichkeiten sich zu stärken.
Die Veranstaltung war gut besucht aber nicht total überlaufen. Die Stimmung war freundlich, offen, heiter aber nicht übertrieben künstlich mittelalterlich.
Besonders am Herzen lag den Veranstaltern der Umstand, dass der Veranstalter des Licher Mittelalterlich Spectaculums sich zukünftig auch um den Standort in Laubach bewerben will, da die Möglichkeit in Lich nicht länger zur Verfügung steht. In ausliegende Listen konnte sich eintragen, wer für den Erhalt des Laubacher Spektakulums und somit gegen ein zweites Spektakulum in Laubach ist.
Doch die Laubacher Veranstalter brauchen sich sicher (hoffentlich) darüber keine Gedanken zu machen, wenn sie weiterhin eine solch schöne Veranstaltung zu diesem moderaten Eintrittspreis anbieten und für den bisherigen Veranstalter in Lich findet sich sicher im Landkreis noch eine andere Location.

Schließlich folgte noch der fast stilechte Ritt auf dem Feuerross gen Heimat, begleitet von den letzen Sonnenstrahlen, die sich anschickten hinter einer herannahenden Wolkenfront zu verschwinden.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

ZACKENFLANKE: Mittelalter-Folk-Konzert am 7.10.2017 in Pohlheim
Medival-Folk Musik aus Bayern mit Dudelsack und Trummeley… oder -...
Dr. Diego Semmler
Hochrechnung auch für kleine Parteien
Für die großen Parteien beginnt am Wahlabend ab ca. 18:00 Uhr die...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Münster schmückt sich für den Hüttentreff
Münster rüstet sich zum Hüttentreff
In Münster laufen die Vorbereitungen zum Hüttentreff am 15.12. ab...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Faschingstermine in Laubach-Münster
Unter dem Motto: "Der Cowboy sagt Helau statt Howdy, an unserer...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.565
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.10.2009 um 13:21 Uhr
Irgendwie schon schön, aber? Ich mag es nicht wenn alls so voll Menschen ist.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Georg Wissner

von:  Georg Wissner

offline
Interessensgebiet: Gießen
Georg Wissner
134
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
StauRaum live auf dem Laubacher Lichterfest
Ein ganz besonderes Musikabenteuer verheißt der Konzertabend der Band...
25jähriges Jubiläum der internationalen Gießener Gitarrentage
25-jähriges Jubiläum der Internationalen Gießener Gitarrentage ein voller Erfolg
Das Jubiläum der bereits seit 25 Jahren bestehenden Veranstaltung des...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Umsetzerhäuschen Marburg Südviertel
Bunte Mitte
Auf dem Altenberg bei Lollar-Odenhausen
Winterspaziergang

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Laubach diskutiert GroKo - Jürgen Becker für 50 Jahre Treue zur Partei geehrt
Zur Diskussion über die aktuelle Lage der SPD trafen sich Laubacher...
Seniorenbeirat der Stadt Laubach
Sitzung des neukonstituierten Seniorenbeirats Laubach Der seit...
Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.