Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Jazz für den Frieden in der Friedrich-Magnus-Gesamtschule Laubach

Laubach | Die Friedenskooperative veranstaltet zum 18. Mal „Jazz für den Frieden“. Der musikalisch gestaltete Abend findet am Freitag, 30. Oktober, statt, Einlass ist ab 19.30 Uhr in der Aula der Friedrich-Magnus-Gesamtschule in Laubach.
Wieder dabei sind die "Laubach Jazz Formation" mit eigenen Versionen im Bebop- und Swingstil und ihre Sängerin Sigi Bepler. Das in der Region bekannte Jazzensemble unterstützt an diesem Abend den Special Guest Martin Sasse. Ein swingendes und bluesiges Jazzpiano steht für diesen international bekannten Pianisten, den sein überaus melodiöser, spielfreudiger und energiegeladener Stil kennzeichnet. Der in Köln lebende Musiker leitet sein eigenes Trio und unterrichtet an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Er musizierte mit Silvia Droste, Rolf Römer und Charlie Mariano, die 2008, 2001 und 1997 bei "Jazz für den Frieden" auftraten.
Dazwischen singt der von Rainer Geitl geleitete Blues-Chor Laubach als Gastgruppe mit Gesangsdarbietungen im Blues-, Jazz-, Gospel- und Swingstil. Der Blues-Chor zählt mittlerweile zu den renommierten Chören der Region und wird für eine musikalische Abwechslung sorgen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Erstmals tritt die Schulband der Friedrich-Magnus-Gesamtschule unter der Leitung von Christopher Heinzel bei Jazz für den Frieden auf und wird zu einem weiteren Kontrast im Programm beitragen.
Erfrischungen und ein internationales Buffet runden den Abend ab.
Traditionell wird mit der Veranstaltung „Jazz für den Frieden“ die Friedens- und Versöhnungsarbeit in Kriegs- und Krisengebieten unterstützt. Dieses Jahr geht der Erlös der Benefizveranstaltung zu gleichen Teilen an die Organisation medica mondiale und ist dort speziell für die Kampagne „im Einsatz“ für die Unterstützung von vergewaltigten Frauen in der Demokratischen Republik Kongo bestimmt, sowie an die Organisation medico international zur Unterstützung der Kampagne gegen Landminen. Letztere zielt ab auf das Verbot aller Minen und minenähnlichen Waffen, die Offenlegung aller Lagerbestände, die Vernichtung aller existierenden Minen, die Umwidmung der Gelder für Landminen zugunsten der Minenopfer sowie die Unterstützung der Minenräumung und umfassende Hilfe für die Minenopfer.
Die Aula der Friedrich-Magnus-Gesamtschule wird an diesem Abend mit Hilfe der Schüler-AG „Veranstaltungstechnik“ in einen gemütlichen „Jazzkeller“ verwandelt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.816
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...
Auch beim BAUHAUS Kids Cup 2016 kämpften die jungen Talente um jeden Ball.
Sei dabei beim größten Jugendturnier der Region
Fußball ist Dein Leben? Du kickst auf dem Pausenhof, in der Freizeit...

Weitere Beiträge aus der Region

Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.