Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Dieser Ort strahlt natürliche Würde, Ruhe und Harmonie aus

Laubach | "Ich möchte meine letzte Ruhestätte in der natürlichen und sich stetig wandelnden Umgebung dieses Waldes finden, hier ist der Ort, der gleichzeitig natürliche Würde, Ruhe und Harmonie ausstrahlt - ich werde mich nächste Woche mit Ihnen in Verbindung setzen und ein Ruhebiotop® für meine Lieben und mich auswählen"; mit diesen Worten verabschiedete sich Christa M. (57) am 20. September 2008 nach einer Führung von Karl-Heinz Weicker, dem bei der Stadtverwaltung Laubach für den RuheForst® Verantwortlichen.

"So oder in ähnlicher Formulierung äußerten sich viele der bisher rund 400 Interessenten, denen meine Mitarbeiter und ich seit der Eröffnung im vergangenen Juni während unserer bisherigen Informationsführungen das Konzept und die Anlage RuheForst® Laubach vorstellten", erläuterte später Karl-Heinz Weicker und freut sich über die Akzeptanz und Wertschätzung, die die Stadt Laubach mit diesem Angebot der Waldbestattung erfährt, lokal wie regional. "Wir haben uns intensiv mit dem Thema befasst und umsichtig geplant, das Ergebnis und das große Interesse der Menschen bestätigt uns in unserer Arbeit."

Dazu befragt
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
informierte Bürgermeister Claus Spandau, dass die Stadt Laubach, sie ist Träger des Friedhofes RuheForst® Laubach, während des Planungs- und Umsetzungsprozesses neben dem Wissen und den Erfahrungen des Kooperationspartners, der RuheForst® GmbH, auch den Rat und die Unterstützung der Kirchen eingeholt hat und dankte nochmals Pfarrerin Lieselotte Hentschel, Pfarrer Clemens Wunderle und Pfarrer Michael Gengenbach.

"Ich bin sicher, dass wir hier für viele Menschen, die sich für eine Waldbestattung entschieden haben oder dies in Erwägung ziehen, eine schöne Anlage geschaffen haben. Wir werden diese und das Konzept (Einzelbeisetzungstellen an Gemeinschafts -Ruhebiotopen® / Beisetzungsstellen an Familien/Freundes- Ruhebiotopen® ) auch weiterhin bei regelmäßigen kostenfreien Führungen vorstellen," ergänzte der Bürgermeister.

Die Termine werden unter www.ruheforst-vogelsberg.de veröffentlicht oder können bei der Stadtverwaltung Laubach unter Telefon (06405) 921351 oder 9210 erfragt werden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Der scheidende Präsident Martin Rößler, Nezaket Polat und die Präsidentin 2018/2019 Hella Pieper
Lions Club in weiblicher Hand
Rustikal und gesellig - so begeht der Lions Club Laubach traditionell...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.