Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Der Laubacher Schlosspark erstrahlt im Glanz des Lichterfestes

Helfer bauen die Lichtskulpturen auf.
Helfer bauen die Lichtskulpturen auf.
Laubach | Ohne die Vielzahl an helfenden Händen geht gar nichts beim Lichterfest in Laubach. Tausende Kerzen werden jedes Jahr zu Motivbildern aufgestellt, in diesem Jahr bereits zum 37. Mal. Rund 30 Vereine beteiligten sich an dieser sehr stimmungsvollen Verwandlung des Schlossparks. Während die einen mit Schablonen arbeiten um ihre Motive akkurat auf der Wiese zu platzieren, gestatten sich die Anderen auch mal kleine Unregelmäßigkeiten. Das Gesamtergebnis konnte sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Bei Einbruch der Dunkelheit waren alle Kerzen entzündet und tauchten den Schlosspark in ein wunderbares, märchenhaft funkelndes farbiges Gewand. Mittels Lichterketten, Lampions und Ballonglühen wurde der Zauber noch verstärkt. Die Illumination erreichte zu später Stunde mit der Präsentation des Brillant-Feuerwerkes seinen Höhepunkt. Begleitet von vielen erstaunten Ausrufen ergossen sich immer neue kleine Feuerwerkswunder am Himmel, für die sich das Publikum am Ende mit begeistertem Applaus bedankte.
Schon ab dem frühen Abend flanierten die Menschen bei lauen Sommertemperaturen durch den Schlosspark. Die von der Laubacher Jugendfeuerwehr installierten Wasserfontänen auf dem Schwanenteich fanden dabei viel Beachtung.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Auf der großen Familienwiese übten Groß und Klein eifrig das Spiel mit dem Diabolo, die Jonglage mit Keulen oder Tellerdrehen auf einem Stöckchen. Sportlich ging es zu beim Speedminton-Spiel und richtig getobt wurde auf mehreren Hüpfburgen. Großer Andrang herrschte beim Gesichterschminken und am Tattoo-Stand.
Viele Besucher nutzten außerdem die Gelegenheit zu später Stunde noch den gräflichen Eiskeller zu besichtigen.
Eine Überraschung hatte Bürgermeister Peter Klug zu bieten. Er stellte den Laubachern das Hessentags-Paar 2010 vor. Mona-Lorena Monzien und Fabian Gies überbrachten ihre Grüße aus Stadtallendorf, wo der Hessentag im nächsten Jahr stattfindet. Im Anschluss daran präsentierte die Freienseener Prinzengarde des TSV ihre Version von "Radio Gaga", und die Showtanzgruppe des Laubacher Karnevalsvereins schloss mit einem wilden Zigeuner-Tanz. Eine Choreographie ganz anderer Art lieferte der "lockere Verband der Hausfrauen", ebenfalls aus Stadtallendorf zu Gast. Sie ließen zu Opernmusik die (Finger-)Puppen tanzen.
Für musikalische Abwechslung sorgten auf verschiedenen Bühnen die Laubacher Blues-Sängerin Marion Seibert, der Schotte John Morell mit Irish Folk und der Engländer Mark Gillespie mit seinem Kollegen Tom Drost an der Querflöte. Gillespie, seit vielen Jahren in Gießen beheimatet, wechselt demnächst seinen Wohnort und zieht nach Aachen um. Er hat in der Region einen hohen Bekanntheitsgrad und eingefleischte Fans bedauern den Umzug sehr. Es ist allerdings davon auszugehen, dass er als echter Straßenmusiker auch weiterhin unterwegs sein wird und somit gelegentlich auch wieder im Gießener Raum auftritt. Ganz aktuell ist er bereits in Grünberg beim Folkfest zu erleben.
Wie jedes Jahr im Sommer, so auch am vergangenen Wochenende, finden viele Veranstaltungen gleichzeitig statt. Hier nimmt das Laubacher Lichterfest als traditionelles Familienerlebnis einen festen Platz ein und war auch in diesem Jahr wieder gut besucht.

Helfer bauen die Lichtskulpturen auf.
Helfer bauen die... 
Stimmungsvolles Lichterfest.
Stimmungsvolles... 
Tom Drost und Mark Gillespie.
Tom Drost und Mark... 
Das Hessentagspaar aus Stadtallendorf (Hessentag 2010) war auch zu Gast.
Das Hessentagspaar aus... 
Kinderzirkus.
Kinderzirkus. 
Noch mehr fleißige Helfer.
Noch mehr fleißige... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD Laubach diskutiert GroKo - Jürgen Becker für 50 Jahre Treue zur Partei geehrt
Zur Diskussion über die aktuelle Lage der SPD trafen sich Laubacher...
Seniorenbeirat der Stadt Laubach
Sitzung des neukonstituierten Seniorenbeirats Laubach Der seit...
Gefeierter Auftritt der „Songlines“
Ein Hauch Frühling für einen guten Zweck
Und er hielt Wort: Ein „Wechselbad der Emotionen“ hatte Peter Damm...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.