Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Freie Fahrt für RMV und Röthgeser Bürger gucken in die Röhre!

von Udo Walteram 01.06.20091108 mal gelesen2 Kommentare
Sperrschild mit den entsprechenden Zusatzschildern
Sperrschild mit den entsprechenden Zusatzschildern
Laubach | Als seit Anfang Mai die Ortsdurchfahrt von Wetterfeld gesperrt wurde, haben sich die Zeiten für die Bürger des Laubacher Stadtteiles Röthges schlagartig geändert. Grund hierfür ist die Umleitung des Linienverkehres des RMV für die Strecke Schotten- Giessen und umgekehrt über einen geteerten Wirtschaftsweg von Röthges nach Laubach. Vor der Umleitung wurde diese offizielle Strasse von den Röthgesern Bürgern auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen genutzt. Nun aber fahren 30-35 Busse täglich im Linienverkehr über diese Strasse, die jahrzentelang für Fahrzeuge über 5,5t zulässiges Gesamtgewicht gesperrt war. Die entsprechende Hinweisschilder wurden einfach überklebt.
" FREIE FAHRT FÜR RMV "
Die Banketten und die Teerdecken sind nach 4 Wochenin manchen Bereichen schon kaputt gefahren. Wie wird es erst in 8 Monaten aussehen??
Wer kommt für die Reperaturkosten auf??
Wer bezahlt den Anwohnern die Kosten für die Reperaturen, sollte durch den Schwerlastverkehr Kanal oder Wasseranschlußleitungen kaputt gefahren werden ???
Doch damit nicht genug!!
Seit etwa 2 Wochen ist die Strasse durch entsprechende Verkehrsschilder " Durchfahrt für Fahrzeuge aller Art verboten" gesperrt. Frei ist nur der Linienverkehr und von Röthges her kommend Anlieger bis zum Hof Güldenberg.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
" FREIE FAHRT FÜR RMV "
Begründet wurde diese Maßnahme dadurch, sollte es zum Begegnungsverkehr mit einem Linienbus kommen, könnte der RMV nicht für die Sicherheit der Fahrgäste im Bus garantieren.
Warum wurde nicht schon bei der Planung dieser Umleitung daran gedacht und die Umleitung über Lauter erwogen ?
Röthgeser Bürger sind nun gezwungen Umwege von 22-26km hin und zurück in Kauf zu nehmen wenn sie zum Beispiel ihre Kinder aus irgeneinem Grund aus dem Kindergarten in Wetterfeld abholen müssen.
Der Einkauf in Laubacher Geschäften ein Umweg von 22-26 km hin und zurück. Viele Röthgeser Bürger überlegen deshalb schon nach Hungen oder Grünberg Einkaufen zu fahren.
Noch schlimmer trifft es Arbeitnehmer die in Laubach arbeiten.Täglich ein Umweg von 22-26km hin und zurück wer bezahlt ihnen das? Rechnet man dies bis zum Jahresende hoch, kommen locker und leicht 400-450€ Spritkosten zusammen.
Die Röthgeser Grillhütte liegt auf halber Strecke dieser Umleitung. Muß die Röthgeser Vereinsgemeinschaft dieses Jahr auf die Einnahmen verzichten weil ja niemand mehr die Grillhütte über diese Strasse erreichen kann??
" FREIE FAHRT FÜR RMV "
Aber das ist ja noch nicht alles.
In der Burgstrasse wurde ein beidseitiges " Absolute Halteverbot " ausgeschildert. Den Anwohnern wird praktisch bis Jahresende verboten Besuch zu bekommen, denn wo sollen die Besucher parken wenn keine andere Parkmöglichkeiten bestehen.
Die Burgstrasse eine Strasse ohne Bürgersteige. Hat niemand an die Kinder gedacht die jeden Morgen an die Schulbushaltestelle gehen müssen, oder an die sonntäglichen Kirchgänger???
" FREIE FAHRT FÜR RMV "
Muß erst etwas passieren bevor man bei den Behörden hell hörig wird???
Wir wollen es nicht hoffen.
Was kümmern die Behörden den kleinen Mann der tag täglich mit diesen Unzugänglichkeiten zu kämpfen hat.

Sperrschild mit den entsprechenden Zusatzschildern
Sperrschild mit den... 
Verbotsschild überklebt " FREIE FAHRT FÜR RMV "
Verbotsschild überklebt... 
Kaputt gefahrene Teerdecke
Kaputt gefahrene... 
So sieht die Strasse nach 4 Wochen aus
So sieht die Strasse... 
Kaputtgefahrene Bankette
Kaputtgefahrene Bankette 
Demolierte Seitenränder
Demolierte Seitenränder 
Beidseitiges Absolute Halteverbot in der Burgstrasse
Beidseitiges Absolute... 
Absolutes Halteverbot und keine Bürgersteige
Absolutes Halteverbot... 

Kommentare zum Beitrag

Volker Herbrik
541
Volker Herbrik aus Mücke schrieb am 01.06.2009 um 22:14 Uhr
Ebensolch eine Zerstörung durch Busse des RMV sind auf dem Radweg
zwischen Laubach und Wetterfeld zu sehen. Dieser ist zur Zeit Einbahnstraße von Laubach Richtung Wetterfeld.
Bis zum Abschluß der Baumaßname wird von dem Radweg entweder ein Flickenteppich oder ein Feldweg übrig bleiben.
Ich glaube kaum, dass Finanzmittel für die sanierung beider Wege eingeplant sind. Hier ein bisschen Teer und dort ein bisschen.
Ein paar Monate später dann wieder Loch an Loch.

Gruß

Volker Herbrik
Tanja Kremser
215
Tanja Kremser aus Laubach schrieb am 02.06.2009 um 06:54 Uhr
Also, schlimm ist diese Baustelle in jedem Fall.... ich muss beruflich von Laubach nach Wetterfeld (Ambulanter Pflegedienst) und auch aus Zeitlichen Gründen sind für mich diese Umleitungen ein Horror!
Wenn ich dringend mein Kind aus dem Kindergarten holen müsste, dann würde ich die Baustelle Baustelle sein lassen, wie es hunderte von Bürgern auch tun!
Die Zufahrt zur Tankstelle ist frei von allen Seiten!!!
Zu oft, darf man das auch nicht machen, denn der Landkreis kommt für Steinschläge in der Scheibe und kaputte Stossdämpfer (Kerle, sind da Schlaglöcher...) nicht auf!!!

:O)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Udo Walter

von:  Udo Walter

offline
Interessensgebiet: Laubach
Udo Walter
283
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
In fröhlicher Runde
Grillfeier der A/E Abteilung der FFW Röthges
Am Sonntag den 18.09.2016 trafen sich die Mitglieder der A/E der FFW...
In geselliger Runde am Dorfbrunnen
Pizzaabend der Röthgeser Nähfrauen
Alle Jahre wiederso auch in diesem Jahr, fand der Pizzaabend der...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchgewinn: Sexy Zeiten - 1968 etc.
In Laubachs Bücherstube fand die Übergabe der Buchgewinne an Dirk...
DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.