Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept

Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Laubach | Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona bedingter Pause. Der Chor hat ein Hygienekonzept erarbeitet und mit dem Gesundheitsamt abgestimmt und genehmigen lassen. Für die schnelle und unbürokratische Unterstützung des Gesundheitsamtes Gießen bedankt sich der Chor ausdrücklich.

Nun kann wieder gemeinsam gesungen werden, wenn auch unter völlig anderen Rahmenbedingungen. Unter anderem finden Teilproben in viel kleinerer Besetzung und im Freien statt. Dabei dürfen maximal 12 – 15 Sängerinnen und Sänger teilnehmen – nach vorheriger Anmeldung. Die Proben finden in einem großen Garten statt, soweit das Wetter mitspielt. Jeweils Sopran/Tenor und Alt/Bass proben im Wechsel. Zusätzlich zur Hygienebeauftragten des Chores Manuela Happel haben alle Stimmen Beauftragte benannt, die auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen achten, diese protokollieren, die Teilnahmezettel sammeln und archivieren.

Natürlich sind die Abstandsregeln einzuhalten, Desinfektionsmittel wurden bereitgestellt, es wurde eine feste Sitzordnung festgelegt und vieles mehr. Aber der Aufwand lohnt sich, denn trotz der Möglichkeit, allein zu Hause mit Übungsdateien zu singen: was ist ein Chor ohne die Gemeinsamkeit und ohne die Mehrstimmigkeit, ohne die Möglichkeit, den Chorklang zu verbessern?

Die Sängerinnen und Sänger und Chorleiter des Blues-Chores sind froh, dass es nun endlich wieder losgeht. Der Vereinsvorstand ist sich der hohen Verantwortung bewusst und tut alles in seiner Macht stehende, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren.

Der erste Durchlauf mit den Teilproben hat gezeigt: Die Freude ist allen anzusehen, man geht wieder mit den gesungenen Titeln im Kopf nach Hause. Passend zum Jahresmotto 2020 “Respect” wurden neue Titel geprobt wie “Save our Planet Earth” und “Ebony and Ivory”. Es wird nach vorne gesehen – auch mit Blick auf hoffentlich bald wieder mögliche Auftritte.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

SPD-Kreistagsfraktion vor Ort - Di 17. März Wetterfeld
Die Vorsitzende Sabine Scheele-Brenne und weitere Mitglieder der...
Tausende Lkw-Ladungen Erde für Erweiterung Gewerbegebiet?
„Stark verwundert“ zeigt sich der Vorsitzende des Haupt-, Bau- und...
Ist die kommunale Demokratie gefährdet?
Krisen sind die Stunde der Regierenden, muss das so sein? Haben die...
Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 28.2.2020 gastiert Larry „Doc“ Watkins und Band im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. www.morusfreunde.de
Konzertreihe für Improvisierte Musik zur Fastenzeit, immer donnerstags, 19:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Reihe für Improvisierte Musik immer donnerstags 19:30 Uhr in der...
Der neue Vorstand (von links nach rechts: Manuela Happel, Johanna Kranzbühler, Cornelia Nühlen-Petry, Michael Schmidt, Sabine Wilcken-Görich, Katharina Eisele; es fehlt: Gigi Vahldieck)
Blues-Chor 2020: Von „Respect" bis „Shake, Rattle and Roll" - Neues Repertoire, neuer Vorstand, 8 neue Sänger
Der Blues-Chor Laubach ist mit viel Energie in das Jahr 2020...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.698
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 03.07.2020 um 12:07 Uhr
Danke für den informativen Artikel. Auch mein Chor hat gestern seit Monaten wieder einmal geprobt (mit ählichen Vorsichtmassnahmen wie beschrieben).

Bei einem Mindestabstand zum nächsten Sängern von 3 Meter ist das mit dem "den Nachbarn hören" (sehr wichtig für den Klang der einzelnen Stimme, aber auch für den Chorklang) schon sehr schwer. Ich bin was den Erfolg dieser Corona-Proben betrifft (Chorqualität - nicht der Aspekt "Pflege des Zusammenhalts") etwas skeptisch. Aber da es wohl keine Alternative gibt, sollten Chöre darauf zurück greifen. Aber nicht den Lernerfolg von vor der Pandemie mit der in der Pandemiezeit 1 zu 1 setzen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Wilcken-Görich

von:  Sabine Wilcken-Görich

offline
Interessensgebiet: Laubach
27
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
BluesChor Laubach bei Fotoshooting mit Matthias Lotz - vor Corona
Der BluesChor hat den Blues - aber Singen hilft!
Keine Proben, kein Blues, kein Schmus & Apfelmus im August, alle...
BluesChor Laubach freut sich auf das Blues, Schmus & Apfelmus-Festival 2020!
Den 22. und 23. August schon mal vormerken! Der BluesChor...

Weitere Beiträge aus der Region

Stimme abgeben für Laubacher Bäder!
Stimmen Sie für‘s Laubacher Schwimmbad ab. Wo? Bei der Sparda-Bank...
Foto: dun/gdun/du, VertreterInnen der Sparkasse Laubach, des TC Laubach, des HTV, der Special Olympics Hessen
Gelungener Auftakt für ein sportliches Jahr der Inklusion
50 Besucher beim Aktionstag „Tennis für alle“ – Interessierte mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.